BBC Exklusiv (Samstag 22:10Uhr)

Auf VOX läuft eine spannede Dokumentation über eine große Hölle im Dschungel, so wie ich das gelesen habe.


Expedition Borneo

Im Herzen von Borneo liegt eine „verlorene Welt“: der Imbak Canyon. Ein paradiesisches Tal, das bislang als völlig unzugänglich galt und nun von der Abholzung bedroht ist. Doch das will eine Gruppe von Tierfilmern und Forschern nicht zulassen. Sie dringen tief in den Regenwald ein, um zu beweisen, dass hier vom Aussterben bedrohte Tierarten leben und das Areal unter Naturschutz gestellt werden muss. Dafür klettern sie in die 45 Meter hohen Baumkronen und in geheimnisvolle Höhlen, die sich kilometerweit erstrecken. Doch wird es ihnen gelingen, die scheuen Tiere auch vor die Kamera zu bekommen?

Die Regenwälder Borneos schwinden – zerstört durch den Handel mit tropischen Hölzern und die wachsenden Ölpalmen-Plantagen. Nur wenn das Gebiet endgültig unter Naturschutz gestellt wird, kann dieser urwüchsige Lebensraum mit seinen exotischen Tieren für die Nachwelt erhalten bleiben. Die Umweltwissenschaftlerin Dr. Tara Shine berät Regierungen über Wege, die Natur zu schützen. Gemeinsam mit den Tierfilmern Justine Evans und Gordon Buchanan sowie verschiedenen Biologen und Zoologen erforscht sie die Dschungelwelt Borneos.

Tara Shine und ihr Team sind die ersten Wissenschaftler, die sich hierher wagen. Ihr Basislager mitten im Urwald dient gleichzeitig als Labor, Schlafplatz und Kommandozentrale. Bei großer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit müssen nicht nur die Forscher Durchhaltevermögen beweisen, auch für die Filmausrüstung ist es der absolute Härtetest. Das Lager ist nur unzureichend vor den Naturgewalten geschützt. Bei Regen und Wind sind Vorräte und Kleidungsstücke schnell durchnässt, und im feuchten Klima des Regenwalds trocknen sie auch nicht wieder. Neben den in der Toilette hausenden Skorpionen werden die Lagerbewohner außerdem von Blutegeln heimgesucht, die sich unerbittlich an jedem erreichbaren Körperteil festsaugen. Jede noch so kleine Verletzung kann in diesem Klima zu einer lebensgefährlichen Blutvergiftung führen, und bei Sturm geht eine zusätzliche Gefahr von umstürzenden Urwaldriesen aus.

Das Engagement der Forscher macht sich jedoch bald bezahlt. Nach vier Wochen haben sie bereits über 100 Tierarten gefilmt, von denen viele bislang unbekannt waren. Imbak Canyon beheimatet scheue Gibbons, deren Gesänge zwar ständig im Regenwald ertönen, aber die die Menschen kaum einmal zu Gesicht bekommen. Ähnlich ist es mit dem Borneo-Nebelparder. Die scheue Großkatze hat sich nur durch ihre Tatzenabdrücke bemerkbar gemacht.

Der Entomologe George McGavin hofft, neue Insektenarten zu entdecken. Gemeinsam mit dem Kriechtierforscher Tyrone Hayes untersucht er hohle Baumstämme und geht im Fluss auf Froschjagd. Auch mehrere der in Borneo heimischen fliegenden Tiere sind den Forschern vor die Linse gekommen – vom Flugfrosch über das Gleithörnchen bis hin zum Flugdrachen. Tara Shine und Gordon Buchanan haben mit Hilfe eines ansässigen Fährtenlesers die Bekanntschaft des seltenen Borneo-Zwergelefanten gemacht. Die Mini-Dickhäuter mit einer Schulterhöhe von drei Metern ziehen in Herden durch den Urwald und verwüsten dabei die eine oder andere Plantage.

In der zweiten Phase der Expedition geht die Kamerafrau Justine Evans mit den Kletterern Steve Backshall und Tim Fogg auf Erkundungstour in einer eingestürzten Höhle. Nach einer abenteuerlichen Kletterpartie entdecken sie tief unter der Erde ein einzigartiges Höhlensystem, das noch nie zuvor ein Mensch betreten hat.

In den vierzig Tagen ihres Aufenthalts ertragen die Expeditionsteilnehmer Insekten- und Schlangenbisse, Hitze und Feuchtigkeit. Sie erforschen den Regenwald sowie die Felslandschaft und katalogisieren über 200 Arten. Ob selten, exotisch, tödlich, fremdartig oder atemberaubend schön: Jeder einzelne Dschungelbewohner, den die Biologen entdeckt haben, trägt einen Teil dazu bei, dass das einzigartige Ökosystem Borneos zum Naturschutzgebiet erklärt wird.

Die deutsche Erstausstrahlung der BBC Exklusiv-Dokumentation von „Expedition Borneo“ entführt den Zuschauer in die exotische Welt des Regenwalds, deren einzigartige Pflanzen- und Tierwelt es unbedingt zu schützen gilt. Die abenteuerlichen Erlebnisse der Truppe aus leidenschaftlichen Biologen und Kameraleuten lassen den Zuschauer nicht nur um die bedrohte Artenvielfalt Borneos bangen…