Anfrage bei Google AdSense per Post

Bisher hat Google ja alle Anfragen per E-Mail von mir unbeantwortet gelassen. Keine einzige E-Mail kam bisher zurück, wohl aus dem Grund heraus, weil man sich nicht um all die vielen Kunden im einzelnen kümmern kann oder will.

Traurig aber leider wahr und leider Alltag in der Branche. Nun habe ich mal den altmodischen Weg per Post und Brief gewählt, vielleicht kommt darauf ja was zurück. Nicht dass ich das erwarte, also eine Antwort.

Aber einen Versuch ist es wert und die paar Euro für das Einschreiben sind es mir alle mal wert. Bin ich mal gespannt wann der Rückschein bei mir ankommt und wie lange dann die Antwort darauf von Google dauert.

2 Kommentare

Donneker 22/02/2008

Hi,

tja, das liegt einfach darin, das Google einzeln größer ist als jeder von uns. Zusammen wären wir wohl grösser, aber das zählt eben nicht 🙂
Wenn Google was von uns will, ist jeder gezwungen dem nachzukommen, also z.b. auf die Registrierungspost per Postkarte, per Telefonanruf, usw, zu antworten. Ansonsten wird man bei Adsense ja gar nicht mehr für Zahlungen freigeschaltet. Wenn man aber ab und an ein Problem mit Google und deren Dienstleistungen hat, da ist man auf den Goodwill angewiesen, denn auf einen kann Google halt mal leicht verzichten…
Das ist in der Tat leider ein Problem mit Marktführern…

nastorseriessix 22/02/2008

Mit deiner Aussage hast du recht, ist leider so bei Marktführern. Davon mal abgesehen erwarte ich nicht wirklich eine Antwort von Google per Post, welche in irgendeiner Weise Positiv für mich ausfallen könnte oder wird. Ist mehr ein kleiner Versuch diese Post an Google. 😉