Finger weg von Pinnacle Video Capture

Am Dienstag, also Gestern, konnte ich endlich meine neue zusätzliche Hardware für Video-Capture beim Mac-Dealer meines vertrauens abholen. Der Preis von 79,00€ war in ordnung und auch sonst machte die Hardware einen guten Eindruck.

Im Geschäft dann selber noch zur Sicherheit in die Verpackung geschaut ob man evtl. Kabel mit kaufen sollte, aber nichts dergleich, das Kabel an der Hardware war lang genug. Die besagte Hardware stammt von Pinnacle und nennt sich Video-Capture for Mac !

Schön klein und Kompakt, aber von der Software, an der man leider nichts groß einstellen kann, der Horror schlecht hin. Ein Fall für die sofortige Rückgabe, für mich.

Das Problem ist lediglich die Software, welch der Hardware als CD/DVD beiliegt. Das Fenster zum aufnehmen hat grade mal das Format eine iPod-Nano auf meinem Bildschirm, was zum einen extrem zu klein ist und zum anderen man darauf nichts erkennen kann.

Zudem ist der eingebaute Hardware-Chip der meinem Mac was an Rechenaufgaben abnehmen soll, total scheisse und langsam. Das Bild kommt seher stark zeitversetzt auf meinem Monitor an, wenn man z.B. seine Xbox360 angeschlossen hat.

Das ist totale berechnende Verarschung des Kunden, von der Seite des Herstellers.

Also zurück zum Händler damit und die teure Variante für 129,00€ dann einkaufen. Einen kleinen Verlust mache ich dann zudem auch noch, da der Händler die Hardware extra für mich bestellt hat und diese nur wieder für einen Preis von 71,00€ zurücknimmt.

Also ganze 10% Abzug vom original Kaufpreis.

Verständlich, da der Händler die Hardware dieser Marke kaum verkauft, aber trotzdem ärgerlich für mich. Da man ja bekanntlich nur aus Fehlern lernt blogge/schreibe ich auch über dieses Ereigniss. Somit bleibt dem ein oder anderem vielleicht dieser Fehlkauf erspart.

4 Kommentare

Hell 13/03/2008 Antworten

Hatte mir ne externe TV-Karte von Hauppage gekauft. Hardware ist top, auch die Software ist übersichtlich und funktionierte auf Anhieb – Fernsehen zumindest.
Als ich dann die Xbox dranhängt – wofür das ganze eigentlich gedacht war – hat sich schnell herausgestellt, dass die Karte kein PAL 60 unterstützt und somit für meine Zwecke unbrauchbar ist. Pal 50 funktionierte einwandfrei, konnte also Halo 2 ohne Probleme spielen, jedoch PAL60 ging gar nicht, ein Haufen unkenntliche Flimmerei.
Glücklicherweise bei Amazon gekauft, konnte ich das ganze zurückgeben und hab auch mein Geld wieder bekommen.
Nach ner Mailanfrage bei Hauppage kam als Antwort, dass die Karte kein PAL60 unterstützt. Ein Fehler, den ich nie mehr machen werde. Also zuerst nachfragen, dann kaufen 😀
Finds nur scheiße von den ganzen Firmen, dass sie nirgends angeben, ob die Formate alle laufen, weil es ja so viele verschiedene Formate gibt… -.-

Also in dem Sinne: Finger weg von Hauppage, wenn man mit Konsolen was machen will…

nastorseriessix 13/03/2008 Antworten

Also ich bin ja noch teilweise guter Dinge das es noch was wird mit der neuen Hardware von Elgato eyeTV Hybrid und dem PAL60. Irgendwie kann man da wohl was umwandeln lassen oder sowas, mit einem Zwischengerät oder sowas in der Art.

Aber Pinnacle ist echt voll der Müll!

Jean 18/05/2009 Antworten

Danke für den Hinweiß. Gleiches im übrigen mit der „Elgato Video Capture“ Card. Software ist total scheisse und der Durchsatz an Framedrops ist echt nicht mehr feierlich. Auch der Ton verliert alle paar Sekunden ein paar Fetzen, so dass nach 5 Minuten ein Zeitversatz zwischen Bild und Audio von 10 Sekunden vorherscht.

Deswegen: Ebenfalls Finger weg von der Elgato Video Capture Card!

nastorseriessix 18/05/2009 Antworten

Nichts zu danken, dafür ist mein Erfahrungsbericht ja da! 😀

Aktuell nutze ich Elgato EyeTV 250 Plus und bin bestens damit zufrieden. 🙂

Schreibe einen Kommentar