Telekom, da werden Sie nicht geholfen!

Die Telekom hat es mal wieder soweit geschafft sich wirklich dumm anzustellen. Seid dem 21.05.08 haben meine Eltern zwar Telefon aber kein Internet mehr. Die Telekom, welche ja aus T-Home, T-Com und T-Online besteht bekommt es aber seid nun Einer Woche nicht auf die Reihe die Leitung wieder herzustellen. Ein Techniker war auch schon vor Ort, obwohl das nichts bringt, was der Techniker ja auch selber meinte.

Man muss sich das mal wirklich zu Gemüte führen, was da passiert ist und jetzt abgeht. Seid dem oben genannten Datum bin ich hinter dieser Wiederherstellung der Leitung, im Auftrag meiner Eltern, also hinter Telekom her, wie der Teufel hinter der Seele.

Jeden Tag habe ich dort angerufen und wurde dann erstmal munter X-Mal weiterverbunden.

Zwischendurch fliegt man dann auch mal öfters aus der Leitung und muss dann wieder von voren anfangen, also 0800-330-2000 oder 0800-330-1000 anrufen. Dann dort wieder sich mit einem neuen Sachberarbeiter rumschlagen, weil die ja untereinander scheinbar keinerlei vernetzung miteinander haben. Im TV macht die Telekom aber Werbung davon wie toll das doch alles bei denen wäre und wie schnell und einfacher das immer alles funktionieren würde. Fernsehn der Zukunkt und so, aber was nützt einem das Fernsehn der Zukunft, wenn die Telekom es nicht hinbekommt einen eigens gemachten Fehler zu beheben?

Das ganze began damit, das meine Eltern einen weiteren Telefonanschluss plus DSL haben wollten in einer Zweitwohnung, oder auch Ferienhaus. Was das nun war ist ja auch egal!

Die Telekom hat dann aber bei der Vorbereitung im Store, waren da zusammen im realen Leben, einen Umzug draus gemacht. Warum das so gelaufen ist kann keiner mehr von der Telekom sagen. Als dann aber aus dieser Wohnung/Ferienhaus nichts wurde, haben wir wie abgesprochen das ganze stroniert. Die Telekom hat dann durch die Verwechselung, die dann erst rauskam, den Anschluss bei meinen Eltern komplett abgeschaltet. Da haben nicht nur meine Eltern erst mal dumm geschaut, als es auf ein mal hieß das der Anschluss gekündigt worden sei von deren Seite aus. Alles sehr komisch, was da so passiert ist.

Bis zum letzten Freitag am 23.05.08 hat man mich dann immer wieder vertröstet. Man würde mich zurückrufen und es würde ein Techniker vorbei kommen, was ja auch so war, nur halt erst am 27.05.08 kam der Techniker, also eine halbe Woche zu spät.

Da zwischen kam nichts weiter, kein Anruf oder eine Entschuldigung dafür das der Techniker nicht zum angebenen Zeitpunkt da war. Als der Techniker dann aber letztendlich doch noch mal endlich kam, da konnte er mir genau das bestätigen, was ich schon seid anfang an wusste. Der Telefonanschluss wurde gebucht, aber der DSL-Anschluss wurde falsch gebucht. Das Problem, was die Telekom nun hat ist, das die nicht wissen wo die den Anschluss für das DSL hingebucht haben. Das ist überhaupt der Witz daran!

Aber das ist jetzt auch erst mal egal. Denn wenn das Einschreiben raus ist und bei der Telekom angekomme ist, dann bekommen die Probleme mit einem Anwalt. Sofern die das Problem dann nicht innerhalb von 48 Stunden nach erhalt der Zusendung lösen.

Zudem wird der Anwalt dann noch Schadensersatz einfordern, weil man alter Herr das Internet für seine Arbeit brauchte und nicht nutzen konnten. Wird also, auf jeden Fall teuer für die Telekom werden, egal was die machen. Sollte das die Telekom nicht anspornen das Problem schnell zu lösen, dann werde ich auch gerne noch was an die Medien raussicken. Habe das schon mal gemacht, als das gleiche Problem bei mir zu Hause war.

Damals wollte ich von DSL6000 auf DSL16.000 umsteigen und da passierte etwas ähnliches. Nach einem Arschtritt in schriftlicher Form von mir an die Telekom, war das Problem aber innerhalb von 48Stunden dann auf ein mal gelöst. Das ist schon komisch und kurios und zudem extrem ärgerlich was da so abgeht mit dem rosa Riesen namens Telekom.

Schreibe einen Kommentar