Doppelte Dosis Xusal gegen die Pollenalergie

Mein Medikament Xusal, welches ich aktuell gegen die Pollenallergie nehmen scheint nachzulassen, oder ich werde langsam imun gegen das Medikament.

Seid Zwei Tage schon muss ich Zwei Tabletten, statt der üblichen Einen Tablette einnehmen damit ich den Tag überstehe. Nach der Einnahme von Zwei Tabletten Xusal fühlt man sich allerdings auch dementsprechend. Man wird extrem langsam und für kurze Zeit so sehr stark Müde, wobei die Müdigkeit schon bei Einer Tablette Xusal auftritt. Muss ich unbeding mal mit meinem Hausarzt abklären, was da die Ursache für sein könnte. Weil wenn ich irgendwann Drei Tabletten Xusal einnehmen müsste, dann könnte ich gleich im Bett liegen bleiben, den ganze Tag und für den Rest des Sommers bis Anfang Oktober.

6 Kommentare

Pierre Markuse 06/06/2008 Antworten

Ich habe auch Probleme mit Heuschnupfen, vertrage aber Cetirizin (Xusal) recht gut. Wenn Du von Cetirizin zu müde wirst, solltest Du mal den Arzt oder Apotheker nach einem anderen Antihistaminikum fragen.

Bevor ich Cetirizin genommen habe, habe ich Präparate mit Loratadin (günstig z.B. Loratadin-ratiopharm) genommen. Diese haben bei mir leider nicht so lange gewirkt wie Cetirizin. Ist aber vielleicht für Dich eine Alternative, wenn Du davon evtl. nicht so müde wirst.

nastorseriessix 08/06/2008 Antworten

Ich werde mich auch mal nach einem anderen Medikament umsehen in der Richtung. Wird wohl mal langsam Zeit dafür, weil auf 3-4 Tabletten Xusal einnehmen bin ich echt nicht scharf.

naddi 11/06/2008 Antworten

xusal darf man maximal nur 1×1 tablette nehmen! bei hilft es auch
net mehr, hab daher geguckt, ob ich die dosis erhöhen kann. darf
man nicht.will ich auch erst gar net ausprobieren, wat passiert…

Christoph 25/06/2008 Antworten

Ich habe eine Weile lang Zyrtec genommen (den Vorgänger von Xusal und m.M. auch auf Cetericin-Basis), habe den dann aber wegen Müdigkeit abgesetzt und bin auf Xusal umgestiegen. Da waren die Nebeneffekte dann etwas besser. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Nebeneffekte mit dem Pollenflug ansteigen – auch wenn ich nur eine Tablette täglich nehme. Also dann, wenn ich das Xusal am dringensten benötige, dann bin ich trotz einer Tablette total fertig. Verglichen mit einem amerikanischen Mittel (Sudafed PE), dass ich kurzfristig genommen habe, ist das aber erträglich. Da konnte ich mich nach einer Tablette direkt wieder ins Bett legen. Wenn du die Xusal abends einnimmst, sollte es mit der Müdigkeit nicht so das große Problem sein, habe ich gemerkt.

nastorseriessix 25/06/2008 Antworten

Hab da schon alles versucht in puncto Einnahme der Tabletten zu bestimmten Zeit und so weiter, hat nichts gebracht. Bin jetzt mit meinem Hausarzt/Internisten dabei ein paar andere Medikamente auszuprobieren. Gleichzeitig wird dann auch noch Rücksprache mit einem Allergologen gehalten und dergleichen. Weil es ist echt total ätzend, wenn ich in einer Depression hänge das mich dieses Medikament dann noch mal extrem fertig macht und runterzieht. Sowas muss nicht sein, wenn man es vermeiden kann.

Schreibe einen Kommentar