LinkLift – Nicht so das Gelbe vom Ei

Kann sich noch wer an diesen Artikel zu LinkLift erinnert? Darin beschrieb ich sehr ausführlich wie gut LinkLift doch war, zu diesem Zeitpunkt damals. Nun hat LinkLift merklich nachgelassen im Support und auch sonst ist LinkLift wieder da wo sie mal waren, auf der Beliebtheitsskala ganz unten. Damals hiess es das man überhaupt nicht mehr so stark auf den Google PageRank achten würde und das dieser für die Vermietung von Links über LinkLift eher eine Nebenrolle spielen würde. Es wären andere Faktoren wichtiger, nicht mehr der PageRank von Google.

Auch wurde damals ganz hart daran festgehalten das LinkLift sich in puncto Support geändert hätte und den potenziellen Kunden, also den jeweiligen Webmaster sehr ernst nehmen würde und sich um ihn kümmern würde. So wurde ich damals von LinkLift überzeug, was auch eine lang Zeit gut ging.

Bis zum heutigen Tag eben, denn nun ist Schluss mit LinkLift und deren Textlinks auf meinem Blog.

Bis zum 11.09.2008 werden noch Links auf meiner Seite angezeigt und danach fliegt LinkLift komplett raus, mit ihrem Code und allem was dazugehört. Erst behaupten das der Google PageRank nicht mehr wichtig sei und dann auf ein mal auf Nachfrage hin sagen, das dem doch so ist?!?

Der Support ist zudem so schlecht mittlerweile, das meine 2 E-Mails die ich schon vor Wochen verschickt hatte, erst gelesen wurden, als ich heute persönlich dort angerufen habe. Zudem würden LinkLift unter anderem meine Werbebanner stören, diese würden zu viel in der Anzahl sein und somit den Linkpreis von nun nur noch 5,00€ rechtfertigen. Vorher waren es 10,00€ pro vermieteten Textlink auf meinem Blog, wobei es für mich letztendlich nur 7,00€ waren, aber 11,00€ im Marktplatz angezeigt wurden. Soweit kommt das noch, das ich mich nach LinkLift richte und meine Bannerplätze ausbaue nur um Google oder LinkLift zu gefallen. Konsequenz ist also, das ich nun vermehrt mein Augenmerk auf die Direktvermarktung der Bannerplätze legen werde.

Die Auszahlungsgrenze habe ich schon erreicht und somit hat es sich ein wenig rentiert, das ich LinkLift eingesetzt habe. Für die Zukunft werde ich nun ganz auf Direktvermarktung setzten und auch Textlinks anbieten, welche ich direkt verkaufe ohne Umwege über einen Vermarktungsdienst dazwischen. Einzig AdShopping für Ein oder Zwei Bannerplätze werde ich noch ausprobieren, aber mehr auch nicht. Trotzdem ist es schade wie ich finde, was aus LinkLift geworden ist und das deren Besserung nur von kurzer Dauer war. Diesen Artikel habe ich nicht geschrieben weil ich LinkLift mies machen will, sondern weil ich mich ein wenig betrogen fühle von LinkLift.

Deren Angebot hat durchaus seine Berechtigung und es mag durchaus Blogs und Webseiten geben die damit gut auskommen, doch für mich ist LinkLift nun nicht mehr als eine herbe Enttäuschung.

12 Kommentare

Olli 07/08/2008 Antworten

Also ich hab durchweg positive Erfahrung mit Linklift 😉

Grüße
Olli

Olli’s letzter Blogeintrag ist… Gewinnspiel auf seo-news.at

nastorseriessix 08/08/2008 Antworten

Wie schon im Artikel geschrieben, mag es durchaus Blogger/Blogs/Webseiten geben für die LinkLift das NonPlusUltra darstellt, für mich ist es das aber nicht mehr! 😉

@Olli: Wenn du damit zufrieden bist, seih froh das dem so ist. 😉

Alex 09/08/2008 Antworten

Ich habe noch gerade die Email vom 05.08.2008 von Linklift, wobei mir mitgeteilt wurde, dass mein Blog dort nicht angenommen wird.

Somit hat sich LinkLift für mich auch erledigt. Derzeit läuft noch Teliad, aber auch da kann man ewig lange auf den Erfolg warten. Muss man schon einen PR von 5 haben, damit man mitmachen kann!?
Wahrscheinlich hoffen die Kunden auf 1-Euro-Link auf einer PR3-Startseite:).
Aber ich werde auch so wie du, mich bei der Direktvermarktung konzentrieren.

Die ganzen Anbieter werden immer extremer und höhere Gebühren hat man ebenso hin und wieder.

Alex’s letzter Blogeintrag ist… KeywordLuv für SEO-Kommentare im Blog

nastorseriessix 10/08/2008 Antworten

Teliad ist auch so ne Sache, da weiß man auch nicht so richtig woran man ist. Diese ganzen Anbieter werden immer schlechter in puncto Vermarktung und deren Preise sowie so! Wenn AdShopping auch genau so ist, dann gute Nacht.

Alex 10/08/2008 Antworten

Wir regen uns hier etwas auf, aber auch nicht ohne Grund. Wenn die Anbieter aus der Linkvermietungsbranche immer eigenartiger werden und stest an deren Aufnahmebedingungen zig Punkte verändern, bringt es beiden Seiten nichts.

Bekannt ist es auch, dass so manche Webmaster, vor allem mit einem hohen PR – ab 4-5 sehr gut mit Teliad, Linklift und Co, fahren, aber es gibt auch andere Wege, die man im Zuge der Blogvermarktung gehen kann. Blogger sind immer nach wie vor erfinderisch.

Hoffentlich wird es mit AdShopping und deinem Blog klappen. Ehrlich gesagt, habe ich über Blogger-Erfolge bei AdShopping noch nirgendwo etwas lesen können, aber ich kenne ich nicht alle Blogs, geht auch gar nicht:).

nastorseriessix 10/08/2008 Antworten

Direkt über AdShopping im Zusammenhang mit Erfolg in Blogs, da habe ich bisher auch sehr wenig drüber gelesen. Vor 1-2 Wochen mal irgendwo 2 Artikel, aber keine Ahnung mehr wo genau das war. Mal schauen wie sich das entwickelt. Davon mal abgesehen, muss mir der Support erst mal helfen beim Codeinbau in meinen Blog.

Das wird schon alles werden, langsam aber stetig.

Zudem werde ich dann auch in den nächsten paar Tagen die „Hier Werben“ Seite online stellen und mittels Blogartikel extra noch mal drauf hinweisen. Noch ein wenig an den Bannerplätzen und deren Anzahl sowie verteilung werde ich zudem auch noch ein wenig dran drehen. Muss das erst mal alles local testen.

Alex 10/08/2008 Antworten

AdShopping ist wahrscheinlich auch für viele fremd, ich meine so neben Trigami und Hallimash. Was ich schon mal gelesen habe, dass es bei Trigami Blogger gibt, welche locker mindestens 500 Euro im Monat mit Rezensionen verdienen. Nicht schlecht oder!? Das ist doch mal eine dauerhafte Einnahme.

Mit AdShopping habe genauso wegen diesem Code sein lassen. Es ist ein JavaScript, welches ich nicht in PHP-Code in meinem WP-Theme einbinden konnte. Weil das JavaScript auch zugleich zum Werbeplatz-Angebot bei AdShopping verlinken sollte. Ich habe es so lange probiert, bis mir der Kragen geplatzt ist und das noch nach mehreren Stunden des Internetaufenthaltes.

Bei Netznews.org hat es geklappt, hat die Frau mir per Email erzählt. Ich warf einen Blick in den Quellcode vom Netznews-Blog, aber hinbekommen habe ich es trotzdem nicht. Ist auch egal:).

Hier Werben-Seite wäre wohl für die potentiellen Kunden sehr nützlich, weil manche trauen sich vielleicht nicht gleich und wollen erstmals ein paar Infos und Stats sehen. Und unsere Banner kriegen wir schon verkauft. Da denke ich mal, alles zu seiner Zeit. Deine 8 freie Banner bieten auch noch genügend Freiraum für Kunden:).

Grüsse..

Alex’s letzter Blogeintrag ist… Moneyletter-Blog in 3 Jahren mit einer Million Euro Umsatz

Blogabfertigung Nürnberg 07/10/2008 Antworten

Setzt Google die Linklift-Nutzer auf Pagerank 0 so wie vor einem Jahr die Trigami-User?

nastorseriessix 07/10/2008 Antworten

Also ich habe damals mit dem Einsatz von LinkLift einen PR bei Google verloren. Es ging somit runter von PR3 auf PR2 und da stehe ich immer noch. Wobei ich nichts mehr auf den PR von Google gebe mittlerweile. Der PageRank von Google interessiert mich für meinen Blog überhaupt nicht mehr. Wichtiger sind Besucher und Zugriffe für mich. 😉

Blogabfertigung Nürnberg 07/10/2008 Antworten

Danke für die Antwort! 🙂
Aber beisst sich da die Katze nicht in den Schwanz, da die Tarife von Linklift nach dem PR berechnet werden (oder nicht?)!?!?

nastorseriessix 08/10/2008 Antworten

Man sollte es vielleicht meinen, das sich das gegenseitig beisst. Aber LinkLift nimmt das wohl so in kauf, bzw, habe ich noch nichts von denen Gesehen in puncto Hinweis dazu.

Schreibe einen Kommentar