[Xbox360] Gears of War

An den großen Hype der damals entstand als Gears Of War enthüllt wurde, kann ich mich noch gut dran erinnern. Es sollte neben Halo3 ein bahnbrechendes Spielerlebnis werde. Ein richtiger düsterer Action Shooter mit einem Hauch von Horror, den man spielen kann, anstatt nur zu anzuschauen wie in einem Film im Fernsehen. Sozusagen den Film selber spielen, live dabei sein und mit gestalten, das alles sollte Gears Of War sein. Für mich war damals schon klar, das ich mir das Spiel irgendwann mal kaufen würde. Gekauft habe ich mir Gears Of War für die Xbox360 nun nicht, sondern habe es im Tausch gegen zwei andere Xbox360 Spiele bekommen.

Am Anfang war die Begeisterung wirklich enorm groß, sehr gespannt habe ich mich Abends an das Spiel gemacht und fast den ersten Akt komplett alleine durchgespielt. Wie gesagt, fast alleine komplett. Denn die erste Enttäuschung lag bereits im ersten Abschnitt vom Spiel, Erster Akt genannt. Dort sollte man ein Viech mit dem Passenden Namen, Berserkerin mit dem Hammer der Morgenröte umlegen. Alleine bin an dieser Aufgabe mehr als 10 Mal gescheitert, das war frustrierend!

Sowas kann ich überhaupt gar nicht haben, wenn der Schwierigkeitsgrad bei einem Spiel so angelegt ist, das man alleine erst mal X Mal rum probieren muss bis man die Lösung findet.

Zu mal das ein Shooter ist, da sollte es doch eher nach der Devise gehen, das man alles mit genügend Munition einfach umlegen kann. Doch bei Gears of War braucht man für diese speziellen Gegner dann eine Spezielle Waffe, die zudem recht langsam lädt. Überhaupt ist das Nachladen in Gears Of War total umständlich, denn man kann selber bestimmen wie schnell man nachlädt, wozu bitte schön ist das gut? Jedes mal im Eifer des Gefechts im Einzelspieler Modus habe ich entweder zu früh oder zu spät gedrückt beim nachladen, wodurch dann fast jedes mal die Waffe hakte.

Tolle Funktion aber wenig nützlich für mich. Da ich wie schon oben geschrieben alleine das ganze nicht schaffte, musste ich mir also Unterstützung per Co-Op Modus holen.

Also zu Zweit das Spiel dann durchspielen, wobei der Pluspunkt für das Spiel dabei der ist, das man einfach da weiter machen kann, wo man alleine nicht mehr weiter kommt. Also ab jedem Speicherpunkt kann man per Co-Op Modus dann weiterspielen. Zu Zweit und abwechselnd mit verschiedenen Mitspielern habe ich dann Gears Of War doch noch auf dem Schwierigkeitsgrad Namens Lässig durchgespielt, also die einfachste Stufe in puncto Schwierigkeit.

Auf dem Schwierigkeitsgrad Hardcore habe ich es nur im Ansatz mal probiert, sehr frustrierend wie ich finde. Der letzte Schwierigkeitsgrad namens Wahnsinn ist wirklich wahnsinnig, macht nämlich keinen Spass, auch nicht im Co-Op Modus. Das Spiel ist nicht nur schwer und verdammt blutig, sondern auch noch ohne jegliche Funktionen wie ich es gewöhnt bin von zB. Halo3 oder generell aus dem Halo-Universum. Es gibt kein Radar, oder Bewegungssensor in Gears Of War und auch kein Energieschild, aber Körperpanzerung die nur zu Schauzwecken getragen wird.

Die Waffen laden zu langsam und beim Zielen zieht die Hälfte der Schüsse meist am Gegner vorbei. Der Multiplayer Modus ist auch nicht das wahre, nur ein paar mal gespielt und es war für mich klar, Gears Of War ist in keiner Weise was für mich. Für andere Shooter Fans vielleicht durchaus ein Spiel, aber nichts für mich. Ich bin zu verwöhnt vom Halo-Universum und bisher gab es nicht Ein Spiel was sich nach meinem Geschmack mit Halo3 messen konnte.

Also verkaufe ich Gears of War wieder, über Xbox-Live wird sich schon ein Käufer finden, denn da das Spiel in Deutschland indiziert ist, kann man es nicht über ebay.de verkaufen. Das Spiel bekommt man nur über Import, aus Österreich oder der Schweiz, da die USK / FSK der Meinung war das dass Spiel nichts für den Deutschen Markt wäre. Da haben die meine Stimme auf jeden Fall, viel zu blutig und gewalttätig ist das Spiel, das können manche mit 18 Jahren noch nicht Seelisch verkraften.

Ein Spiel wo man seine Gegner zersägen kann, quer von der Schulter anfangend bis runter zu Hüfte, wo das Blut an die Mattscheibe spritz wenn man seinen Gegner zersägt oder hart getroffen wird, das ist kein Spiel mehr! Das ist meiner Meinung nach eine besser Anleitung für solche die Amok laufen wollen irgendwo. Solche Spiele haben auf dem Deutschen Markt nichts zu suchen!

2 Kommentare

Bullchaya 21/08/2008

Mal im ernst,
weil es mit der Berserkerin nicht auf anhieb geklappt hat,das Spiel direkt wieder verkaufen zu wollen spricht nicht unbedingt für ergeiz und durchhalte vermögen.
Ich hatte Dich ingame angeschrieben das wir zusammen zocken,dann hätte ich Dir die kniffe erklärt auch für den Singlemodus.
Aber das musst Du selber wissen xD

Mein angebot steht noch,wenn Du willst dann sage mir bescheid.

Grüsse

Bully

nastorseriessix 22/08/2008

Wenn du den Artikel richtig gelesen hättest, dann würdest du wissen das es nicht alleine nur daran lag. Ich mag das Spiel ansich nicht, war halt nur mal interessiert daran warum alle oder einige spezielle diesem Spiel soviel beachtung schenken und es so toll finden. 😉

Durchhaltevermögen habe ich, aber nicht mehr nach dem 10ten mal, sowas muss nicht sein, überhaupt gar nicht. Halo3 auf Legendär mit Skulls macht da alleine mehr Spass, als GoW auf Wahnsinning alleine. Wie gesagt, wer lesen kann ist klar im Vorteil! 🙂