Darstellungsprobleme beim Safari Browser

Irgendwie muss ich damals beim Umbau meines Blog-Theme einen kleinen Fehler gemacht haben, welchen ich jetzt nachträglich einfach nicht mehr finden und beheben kann.

Es geht bei diesem Unterschied um die beiden Browser namens Safari und FireFox.

Während der FireFox alles richtig macht, auch bei eingebundenen Bildern, scheint der Safari grade mit eingebunden Bildern ein Problem zu haben. Die eigebundenen Bilder auf der Startseite in meinem Blog werden immer falsch vom Safari dargestellt.


Als Beispiel dafür, hier mal der vorherige Artikel mit einem eingebundenen Bild als FireFox-Screenshot. Den Screenshot vom Safari findet man am Anfang vom Artikel.

Bei der Ausrichtung der eingebundenen Bilder passt es beim Safari Browser einfach nie, so wie es eigentlich sein sollte. Bisher konnte ich das besagte Problem nicht beheben, da ich den Fehler der dafür verantwortlich ist, einfach nicht finden kann.

Letztens hatte ich sogar mal bei admartinator angefragt, ob er eine Lösung für das Problem hat, da er von der Grundstruktur her das gleiche Blog-Theme wie ich nutzt.

Der Blog vom admartinator sieht nämlich in beiden Browsern nahezu identisch aus, womit er diesen besagten Ausrichtungsfehler irgendwie gelöst haben muss. Doch an ein solches Problem konnte sich der admartinator nicht mehr erinnern bzw. war ihm selbiges gar nicht bekannt. Also muss ich jetzt somit mal meinen Leserschaf um Rat und Hilfe fragen.

Vielleicht gibt es ja jemanden unter meinen Lesern, der mir eventuell bei der Lösung dieses Problems helfen kann. Bitte dann per Kommentar dazu melden, danke!

7 Kommentare

blogZicke 08/09/2008 Antworten

das Bild bindest du so ein?

#featured img, #featured img a, #featured img a:visited {
margin: 5px 0px 10px 20px;
padding: 0px;

float: right;

border: none;
}

teste es mal anders:

#featured img, #featured img a, #featured img a:visited {
margin: 5px auto 10px auto;
padding: 0px;

display: block;
width: 500px;
border: none;
}

Es soll doch in der Mitte sein oder? auch sollte es immer eine max. breite haben …, damit dein design nicht kaputt geht.

nastorseriessix 08/09/2008 Antworten

Also der Code in der CSS dafür ist dieser:
#featured img, #featured img a, #featured img a:visited {
margin: 5px 0px 10px 20px;
padding: 0px;

float: right;

border: none;
}

Das Bild sollte immer in der Mitte sein und als Max-Breite, da weiss ich nicht so recht ob das gut ist oder nicht. Was aber klar ist, das es mir mein Design/Layout nicht zerreissen soll, sowie es bisher immer passiert.

Werde das mal probieren was du da geschrieben hast und mal schauen was dann so passiert. Bin ich ja mal gespannt… 😉

Was mich grade ein wenig genervt hat, speziell bei diesem Artikel ist der Punkt, das dass WP die Bilder mit 357×200 importiert. Obwohl ich extra eingestellt habe das „Medium 600×200“ haben soll. Warum macht das WP was anderes ?

nastorseriessix 08/09/2008 Antworten

Es scheint zu funktionieren, sehr schön. 😀

Vielen Dank für deine Hilfe! 🙂

Susanne 08/09/2008 Antworten

dann teste mal hier: http://browsershots.org/
kann etwas dauern, aber ist hilfreich 😉

die bildgröße kannst du ja noch etwas anpassen (vergrößern), je nachdem wie groß das bild sein soll.
am besten noch ein

overflow: hidden;

reinpacken

nastorseriessix 08/09/2008 Antworten

Interessanter Link, muss ich mir mal bookmarken.

.wired 09/09/2008 Antworten

Auch wenn das Problem bereits behoben zu sein scheint. Probiere mal, dein Theme komplett valide zu machen, der Validator zeigt einige Probleme an (auf der Startseite wie auch auf Beitragsseiten). Solche Fehler können öfters kleinere und größere Fehler in der allgemeinen Browserdarstellung hervorrufen. Außerdem mögen auch Suchmaschinen fehlerfrei geschriebene Seiten einfach mehr 😉

.wired’s letzter Blogeintrag ist… Blog mein im Internet

nastorseriessix 09/09/2008 Antworten

Mein Teme ist XHTML-Valide, die angezeigten Fehler kommen nur durch den einsatz von Layern zustanden. Also sobald ich den Layer wieder raus nehme ist es wieder zu 100% Vailde, wie auch schon vorher. 😉

Schreibe einen Kommentar