Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr.

Im August begann meine Suche nach einem passenden Monitor. Zu Anfang beschränkt sich meine Suche nur auf das Internet und die dort mir bekannten Webseiten. Wirklich hängen geblieben bin ich dann dort mal wieder bei Amazon und deren umfassenden Angeboten in puncto Monitore. Meine Suche war für den Anfang erst mal sehr einfach angelegt, einen Monitor finden der entweder 22 Zoll oder 24 Zoll für unter 400€ aufweisen konnte.

Sehr schnell füllte sich meine Merkliste auf Amazon mit knapp 50 Modellen an Monitoren von verschiedenen Namenhaften Herstellern. Somit hatte ich nun eine grobe Liste, welche ich nun nur noch aussortieren musste. Die ersten 30 Monitor Modelle fielen schnell aus meiner Liste heraus, weil sie entweder zu teuer waren oder im Gesamteindruck nicht nach meinem Geschmack waren. Einige Monitor Modelle konnte ich alleine schon wegen ihres Designs aussortieren, denn ein wenig schön aussehen sollte mein zukünftiger Monitor schon.

So blieben letztendlich nur knapp 10 Monitor Modelle übrig.

Fast alle gängigen und mir bekannten Marken waren dabei vertreten, wie zB. Acer, Asus, HP und dergleichen. Nun ging es darum die verbleibenden 10 potenzielle Monitor Kandidaten genauestens zu prüfen und wenn möglich auch real unter die Lupe zu nehmen.

Also begab ich mich in die Stadt nach Saturn und Karstadt und natürlich MediaMarkt um mir dort die verschiedenen Monitore mal unter realen Bedingungen anzuschauen. Dabei fielen die Monitore von Acer erst mal komplett durch in puncto Design bzw. Aussehen. Auch die Monitor Modelle von Asus fielen einer nach dem anderen aus meiner Liste raus.

Letztendlich blieb nur noch eine Handvoll Monitore von Samsung und Hewlett-Packard übrig.

Die Entscheidung zwischen den beiden verbleibenden Marken Monitoren fiel mir dann auch nicht gerade leicht, da beide ihre vorzüglichen Stärken und nur wenige Schwächen hatten.

Die Monitore von Samsung hatte alles samt gut Bewertungen auf Amazon bekommen und waren auch vom Preis her sehr attraktiv. Bis auf Ein oder Zwei Monitor Modelle von Samsung waren alle durch die Bank weg super Monitore zu einem guten Preis. Einzig und alleine das Aussehen war für meinen Geschmack nicht gerade sehr ansprechend.

Die Konkurrenz von Hewlett-Packard war dagegen fast schon ein Augenschmaus in puncto Design und Aussehen, allerdings auch zu einen deutlich höheren Preis. Die Verarbeitung der Monitore so wie die Ausstattung der Monitore war in Realität noch besser als bei den Modellen von Samsung. Das Problem war letztendlich also nur noch die Entscheidung.

Also machte ich eine letzte direkte Gegenüberstellung sozusagen.

Ich erstellte also eine genau Auflistung meiner Ansprüche und Eindrücke, welche ich dann mit den beiden letzten verbliebenden Modellen von Samsung und Hewlett-Packard verglich.

Der Pavilion w2408h 24 Zoll TFT-Monitor von Hewlett-Packard war dann letztendlich, nach einem Mehrstufigen Auswahlverfahren, der Gewinner meiner Suche nach einem Monitor.

In Puncto Aussehen macht der Monitor eine sowas von verdammt gute Figur, da wird mir im positiven Sinne ganz anders wenn ich das Gerät nur anschaue. Zudem sind alle von mir benötigten Anschlüsse, welche ich für meinen Mac und meine Xbox360 brauche vorhanden.

Der Monitor hat eben so Full-HD und besitzt ein Glossy-Display ähnlich dem iMac oder dem MacBook. Wobei mir schon bewusst ist das ich mit einem Glossy-Display nicht wirklich was im Bereich Grafikverarbeitung machen sollte, wegen der Darstellung der Farben.

So etwas habe ich aber bisher auch nicht gemacht und werde so etwas auch in Zukunft nicht tun. Den Monitor werde ich dann in Zukunft für meinen Mac nutzen und für meinen Xbox360 zum spielen. Denn dafür ist dieser Monitor wie geschaffen und dafür habe ich ihn mir diesen Monitor auch ausgesucht. Anwendungen im Office und/oder Home Bereich kann man damit eben so gut durchführen wie mit jedem anderen Monitor, auch auf lange Sicht hin.

Wie gefällt Dir dieser Monitor und was meinst du zu diesem Artikel?

8 Gedanken zu „Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr.“

  1. Also ich kann Samsung nur empfehlen. Habe bereits meinen dritten Monitor von Samsung, und vor allem die geringe Fehlerpixel-Anfälligkeit hat mich neben der guten Panel-Qualität und dem vorbildlichen Service überzeugt. Natürlich ist HP auch nicht von schlechten Eltern, und ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Monitor.

  2. Schaut nett aus.  :]
    Werd meinen Fernseher jetzt dann auch auf den Müll werfen. Eh nix zum Anschaun außer Müll und ständig die gleichen Serien, und wenn mal ne neue kommt, ists wieder dasselbe mit ner anderen Verpackung.

  3. Genau mein Reden, immer das gleiche im Fernsehen. Dazu verblödet Fernsehen ja auch total, so rchtig Couchpotato wird man da, nur noch beschallen lassen und am besten keinen Finger mehr dabei rühern.

    Klar, die erste Zeit wird schwer werden, weil doch irgendwo was fehlt, aber das wird auch vergehehen.

  4. Produkte von Samsung waren auch dabei, allerdings weiß ich nicht mehr genau ob der von dir genannte 24″ Monitor auch mit dabei war.

    Insgesamt aber gefielen mir die Produkte von Samsung vom Design her meistens eher weniger.

    Hast du einen Link zu deinem genannten Monitor? Vielleicht zu Amazon oder dergleichen, so zum vergleichen.

  5. Hallo,
    auch ich habe hier alles von Samsung – vom Drucker bis zum Monitor. Ist meine bevorzugte Marke… gute Qualität und die teuerste ist sie ja auch nicht.

    Wegen dem Design würde ich mich jetzt zwar nicht verrückt machen – aber andererseits schaust du das Ding ja dauernd an und wenn du dich dann jedesmal ärgerst.
    Aber wie ihr nur eure Fernseher entsorgen wollt, verstehe ich nicht… ich schaue zwar auch kaum mehr (sitze ja jeden abend am PC) aber so ganz ohne diese Leutverdummungsmaschine mag ich nicht auskommen. 😉
    Biggi

  6. Na siehste Biggi, es gibt es Leute doch können und wollen ganz ohne TV auskommen. Entsorgen tue ich den auch mit aus dem Grund heraus, weil der extrem groß ist und massig Strom noch dazu frist. Altes Gerät halt, schon mind. 4Jahre alt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.