Aus alten Artikel, mach neue Artikel…

Aus Altem wird Neues

Es gibt da so ein paar Artikel in meinem Blog, die meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung bekommen haben. Meistens sind das Artikel, die aus einer frühen Zeit meines Blog stammen, sozusagen aus meinen zaghaften Anfängen beim Bloggen.

Nun stellt sich mir die Frage, ob der Gedanke vielleicht gar nicht mal so verkehrt wäre, wenn ich diese älteren Artikel hernehme und noch mal präsentiere. Vielleicht etwas anders geschrieben oder als Verweis innerhalb eines neuen Artikels zum alten Thema. Bisher bin ich mir noch nicht recht sicher wie das ganze umsetzten soll letztendlich.

Wohl aber sicher bin ich darin dass ich das umsetzten werde.

In diesem Zusammenhang würde es mich mal interessieren, ob und wie andere Blogger das so handhaben. Ob es dort auch die Wiederverwertung von Artikel gibt.

26 Kommentare

Andy 12/05/2009

Also bei uns bisher wurden noch keine lten Artikel wiedervenwendet. Sind ja aber auch kein Maßstab uns gibt es noch nicht so lange.

Crazy Girl 12/05/2009

Warum denn nicht. Ein bißchen frischer Wind wird den Artikeln sicher nicht schaden. Ich habe auch haufenweise Texte aus alten Webseiten hier, die nicht mehr online sind. Die verteile ich dann pö a pö, wie es gerade passt. Evtl. ein bißchen aufpeppen und fertig 🙄

Andy 12/05/2009

Ach man Du hast ja einfach…

nastorseriessix 12/05/2009

@Andy: Deinen letzten Kommentar versteh ich nicht… 😐

Andy 12/05/2009

Sorry in der Hitze des Gefächts…war für Crazy Girl bestimmt…

Crazy Girl 12/05/2009

*kicher* über die Verwechslung…

@Andy: In Crazy Girl kommt davon kaum was zur Verwendung, denn so salopp und „frei Schnauze“ habe ich früher nie geschrieben. Und das ganze hat auch leider einen ziemlichen Nachteil vor sich. Mir hat Google vor 1 1/2 Jahren einen ganzen Packen Domains abgeschossen (die lagen allesamt in einem Webmaster Tool Account, weswegen ich solche Tools nun meide wie die Pest). Mit einer hatten die ein Problem und alle haben sie ins Nirvana gefeuert. Nichts hat geholfen, bis ich mich vor einiger Zeit dann endgültig entschied, das alles aufzugeben und neue Dinge zu starten bzw. manches komplett einzustampfen. Abgesehen von den Umsatzeinbußen die ich seitdem zu verzeichnen habe, war das alles ein Haufen Arbeit für nix und wieder nix.

Andy 12/05/2009

@Crazy Girl: Das verstehe ich jetzt nicht ganz?! Wie abgeschossen? Zurückgestuft?

nastorseriessix 12/05/2009

Google sollte man auch meiden was Daten über Blog und Co. angeht…

Crazy Girl 12/05/2009

@Andy: Abgestraft in Stufen, die sich über Monate zogen. Erst Ranking ca. 50 Plätze nach hinten, dann ein paar PR Punkte weg, dann Ranking 100 Plätze weiter hinter, dann PR komplett weg, dann Ranking irgendwo in der totalen Wüste bis nirgendwo… Keine einzige Reaktion (glaub mir, ich habe mir schier den A… aufgerissen) hat geholfen, kein einziger reinclusion wurde gehört. Ich habe ein paar wirkliche SEO Profis in meinem Bekanntenkreis, die sich das alles nicht mehr erklären konnten und mir tröstend sagten: „nach spätestens 2 Jahren ist die Penalty weg, aber ob Du jemals mit den Domains wieder rankst ist fraglich“…

@nastorseriessix: Ich hab die Domains da auch erst rein, als es mit den Problemen anfing und ich analysieren musste und irgendwie reagieren und Anträge stellen. Hätte mir wohl für jede einen eigenen Account holen sollen damals. War eine reine Vorsichtsaktion, die ich im Nachhinein als „größte Dummheit meines Lebens“ bezeichne. Alle Domains in dem Account wurden nach und nach abgeschossen. Rausnehmen half auch nichts, einmal identifiziert, für immer gebrandmarkt…
Blog gab es damals übrigens noch keinen bei mir.

Andy 12/05/2009

@ Crazy Girl: Hast du von Google ne Reaktion bekommen? Muss ja nen Grund geben, dass die dich so abgestraft haben.
Das würde ja heißen man sollte die Tools wirklich meiden…Ich habe ja auch noch nen Onlineshop am laufen.

Crazy Girl 12/05/2009

Leider nein, nie irgendeine Reaktion! Ich habe mich dann auch so weit runtergelassen habe, dass ich gebittelt und gebettelt habe, sie mögen mir doch mitteilen was für ein Problem sie mit mir haben… nix…

Meinen Online Shop hatte ich da gottlob nicht mit im Account. Der hatte irgendwann mal einen extrigen bekommen, weil ich ein paar Probleme mit alten Produkten hatte, die es nicht mehr gab, aber noch erreichbar waren (shopeigene 404 kreation, die keinem gefallen hat, außer vielleicht dem Shop selbst und haufenweise double content in allen Variationen kreiierte). Hätte es mir den Shop mit zerrissen, wäre ich von 100 auf 0 gefallen in kurzer Zeit und hätte mich wohl beim Arbeitsamt melden können (freiweillige AV Versicherung für Selbstständige)… Hat auch so schon gehörig an meiner Existenz gekratzt, bin seitdem nicht mehr in die Nähe von damaligen Einnahmen etc. gekommen.

Ansonsten meide ich Google Tools (außer Adsense) mittlerweile wie die Pest. Einmal die Finger verbrannt, nie mehr angelangt… oder so 😉

Andy 12/05/2009

Ist echt ne harte Story worüber man sich bestimmt nen Abend unterhalten könnte.
Hoffe mal mir passiert sowas nie.

Crazy Girl 12/05/2009

Das wäre ne lange Nacht, wenn ich Dir alles erzählen würde, was ich in diesen vielen Monaten analysiert (auch mit wirklich guten Profis), behoben etc. habe. Nur unter Strich ist geblieben, dass nix funktioniert hat…

So was passiert meistens nur, wenn man etwas macht, wozu sich Tantchen entschließt, das von einem Tag auf den anderen auf die „no go“ Liste zu setzen (zuvor war das absolut normal und ok). Wenn Du dann nicht innerhalb kürzester Zeit reagierst (kann man meistens gar nicht, da es oft auch gar nicht in der eigenen Hand liegt), kann durchaus Schicht im Schacht sein. Ich schätze auch dass mich jemand angeschwärzt hat. Gibt ja immer so ein paar Idioten.
Und wenn Du dann noch so dumm bist wie ich und so gut wie alles was Du hast in einen Account packst, dann … könnte …. durchaus…

Ist wirklich keinem gegönnt so etwas. Mir hat es mehr als die Hälfte meiner Existenz runiert und wo so schnell wieder eine neue hernehmen?

Andy 12/05/2009

Ich glaub wir sollten mal in ruhe Telefonieren… :mrgreen:
Die Story würde mich schon interessieren.

Crazy Girl 12/05/2009

Ich schick Dir gerade meine Tel. Kannst mich gerne morgen oder so mal anrufen. Bin jetzt gleich offline…

nastorseriessix 12/05/2009

Von Google eine sachliche oder sachdienliche Antwort bekommen, wäre ein Wunder! 😕

Ein mal bei Google AdSense raus, das gillt dann für Lebenszeit! Ist eine Sauerrei das Google das einfach so machen kann ohne sich irgendwie rechtfertigen zu müssen. Überhaupt ist Google in puncto Verantwortung nicht so groß wie die immer tun. 😐

Mag überzogen klingen, aber von Amerikanern bin ich nichts anderes gewohnt. ❗

Crazy Girl 12/05/2009

Es wäre schon nett gewesen, überhaupt eine Antwort zu bekommen.

nastorseriessix 12/05/2009

Nett gibt es bei Google nicht! 👿

Sebastian 12/05/2009

Eigene alte Artikel auch in den neuen Linken, wenn Sie thematisch passen …

Basti 13/05/2009

Das ist wie Omas Gulasch, aufgewärmt schmeckt der oft besser, aber eben auch nicht immer. Letztendlich würde ich einfach nur auf alte Artikel verweisen wenn es passt!

nastorseriessix 13/05/2009

Hui, so viele neue Leser hier. 🙂

Der Vergleich mit Omas aufgewärmten Gulasch ist gut, das muss ich mal notieren. ❗

Peter 13/05/2009

Alte Artikel wieder zu bringen ist sicherlich gut möglich. Nur sollte es sich um wirklich gute Artikel handeln und beim Wiederverwenden sollte es vielleicht ein paar neue Erkenntnisse einfließen.

nastorseriessix 13/05/2009

Einfach nur altes wieder publizieren wäre schon etwas öde. 😐

Martin 15/05/2009

Ich verwurstele allenfalls Elemente aus alten Blogartikeln, wenn’s passt, z.B. das Frosta-Video im Artikel zu „Frosta-Sout“. Und ich habe die „das könnte dich auch interessieren“-Funktion unter jedem Artikel. Das sollte reichen 😉

Martin 15/05/2009

P.S.: Der „Boah was für’n Arsch“-Arikel ist ja draußen – hätte gerne was dazu geschrieben 🙂

nastorseriessix 16/05/2009

Hä, wie du hättest zu dem Artikel gerne was geschrieben? 😯

Kannst du doch immer noch was zu schreiben… 🙂