Pollenallergie – Tausche Xusal gegen Cetrizien

Aus aktuellem Anlass heraus wegen meiner Pollenallergie die wieder da ist und zudem, weil der Xusal Artikel mit unter sehr gefragt ist, gibt es einen weiteren Artikel zur Pollenallergie.

Meine Pollenallergie hat mich bis vor 1 Monat komplett in Ruhe gelassen, was ich auf die Klimatischen Veränderungen zurückführe, da bestimmte Pflanzen und Gräser irgendwie in anderen Zeiten blühen als noch vor ein paar Jahren. Von daher hat sich das alles sehr verschoben bei mir, was meine Pollenallergie angeht.

So hatte ich zum Beispiel noch vor ein paar Jahren, extreme Symptome in puncto Pollenallergie so mit dick geschwollenen Augen und extremen Niesen. Aktuell ist nur noch das verstärkte Niesen geblieben, gepaart mit verstärktem Nasenfluss, also viel Zeug was einem da so aus der Nase läuft. Wobei ich aber auch der Meinung bin, das meine geminderte Pollenallergie ein wenig was mit meinem Nichtraucher Dasein zutun haben könnte.

Seid knapp 3 1/2 Jahren von heute aus gesehen, Rauche ich nicht mehr und seid dem hat sich meine Pollenallergie langsam aber sicher immer ein wenig mehr gebessert.

Bisher hatte ich immer das Medikament Xusal im Einsatz gegen die Pollenallergie, doch irgendwie scheint das Medikament seine Wirkung verloren zu haben bei mir.

So bekomme ich zwar die volle Nebenwirkung ab in form von extrem gesteigerter Müdigkeit, aber eine wirkliche Verbesserung bleibt fast ganz aus. Lediglich das Niesen wird Zeitweise etwas besser, aber auch nur dann wenn ich mich nicht sehr viel Draussen aufhalte.

Der verstärkte Nasenausfluss besteht weiterhin, zwar nicht ganz so stark aber dennoch weiterhin. Von daher will ich nun mal ein neues Medikament namens Cetrizien (von Hexal ?) testen. Mein Arzt meinte, das es mir eventuell helfen könnte, sogar besser als mein bisheriges Xusal, da es kaum Nebenwirkungen hat.

Es soll da noch ein paar weitere Medikamente geben, aber erst mal versuche ich das Cetrizien und schaue wie und ob ich damit eine annehmbare Verbesserung erreichen kann. Auch wenn gleich ich ungern irgendwelche Medikamente nehmen, so beeinträchtigt mich diese Pollenallergie doch Zeitweise sehr stark in meinem Wirken.

Jemand unter meinen Lesern der auch Pollenallergie hat und Erfahrungen mit Cetrizien hat ?

4 Kommentare

Crazy Girl 11/06/2009 Antworten

Heißt das nicht Cetirizien und ist das, was es ohne Rezept in der Apotheke gibt?

Ich habe zwar keine Pollenallergie, dafür einen Hausstauballergie, und habe Cetirizien dieses Jahr einige Wochen ausprobiert.

Eine Zeit lang ging es mir besser damit, dann kamen aber langsam die Symptome wieder etwas zurück. Ich habe es dann abgesetzt und momentan fahr ich komplett ohne alles ganz gut. Bei mir ist es eh nur im Frühjahr und Herbst am schlimmsten, wenn die Lüft- bzw. Heizperioden sich ändern. Da muss sich der Körper erst mal an das veränderte Hausstaub-Rumgefliege gewöhnen.

nastorseriessix 11/06/2009 Antworten

Laut Google hiess es so wie es da steht, kann aber durchaus sein das es sich auch anders schreibt. Werde das mal nachher überprüfen, danke für den Hinweis. 🙂

Teste im übrigen grade ein ganz anderes Medikament als im Artikel beschrieben, weil anderer Wirkstoff und so. Mal schauen wie sich das entwickelt über das Wochenende. 😐

Max 19/01/2011 Antworten

Und, wie ist es Dir denn mit dem Medikament ergangen? Hat es geholfen? Ich habe nämlich den Verdacht, dass ich an einer Hausstauballergie leide….bevor ich mich mit diesem Gedanken abfinde und mir Allergie Staubsaugerbeutel aus dem shop.vorwerk.com, spezielles Allergikerbettzeug usw. anschaffe, werde ich wohl erstmal zum Arzt müssen und hoffe, dass er mir dann vielleicht auch ein wirksames Medikament verschreiben kann…aber noch viel eher hoffe ich,dass es auch ohne Medis klappt…wie viele Medikamente hast Du denn bisher so ausprobiert?

Lexx Noel 20/01/2011 Antworten

Geholfen hat es wohl, aber auch mit diesem Medikament werde Ich nicht Jahre lang auskommen. Denn je länger Ich nur ein bestimmtes Medikament nehme um so schnell stelle sich mein Körper quasi darauf ein.

Also werde Ich hin und her wechseln jedes Jahr aufs Neue, zwischen Cetrizin und einem anderen Medikament. Denn Xusal kennt mein Körper schon und wirkt nach Jahren der Benutzung nicht mehr. 😐

Schreibe einen Kommentar zu Crazy Girl Antworten abbrechen