Plugin – Kommentar Quicktags eingebaut

Beim Thomas hatte ich diese Schaltflächen zum formatieren des Kommentartextes schon gesehen und auch beim Perun und bei einigen anderen Blogs war mir diese Funktion ebenfalls schon vermehrt aufgefallen. Sowas wollte ich auch in meinem Blog haben.

Damals hatte ich so eine Möglichkeit schon mal verbaut gehabt in meinem Blog mittels einem Plugin. Wobei ich nicht mal mehr weiss wie das Plugin eigentlich genau hiess, irgendwas mit TinyMce oder so in der Richtung war da was.

Damals hatte dann das verbaute Plugin irgendwann angefangen ein paar Unverträglichkeit aufzuweisen, mit anderen verbauten Plugins in meinem Blog. Von daher musste ich das damalige Plugin dann wieder aus meinem Blog entfernen.

In letzter Zeit bin ich dann vermehrt wieder über diese, Funktionserweiterung für die Kommentare, gestolpert und wollte das natürlich auch haben. Bei Perun habe ich per E-Mail angefragt worauf ich nur die kurze Antwort bekam, das ich per Google mal danach suchen sollte und mich in irgendwas einlesen sollte zu dem Thema.

Bei Thomas hatte ich dann mehr Erfolg, wenn man es so ausdrücken kann.

Nach kurzer Nachfrage innerhalb eines Kommentar bei Thomas bekam ich dann auch schon zeitnah eine E-Mail von Thomas mit dem Plugin als Anhang anbei.

Nun habe ich das Plugin in meinen Blog eingebaut und zudem auch das Plugin zum kostenlosen herunterladen bereitgestellt. Sofern der original Autor des Plugin nichts anderes verlangt bietet ich sein Plugin hier weiterhin zum freien Download an!

DOWNLOAD: Kommentar-Quicktags

Um mich noch ein bisschen mehr abzusichern, habe ich noch eine E-Mail an den original Autor des Plugin geschrieben, mit der Bitte um Erlaubnis zur weiteren Verbreitung.

10 Kommentare

Andy 17/06/2009 Antworten

Findest Du das Plugin für Wichtig? Ich kann irgend wie nichts damit anfangen.

SuMu 17/06/2009 Antworten

wichtig ist es sicherlich nicht, es ist etwas bequemer, wenn man den Text formatieren will.

Andy 17/06/2009 Antworten

Mir fällt da jetzt kein großer Unterschied auf? Ich schreibe einfach meine Kommentare zum Thema und Absätze reichen mir da zum Kommentieren. 😉 Alles Spielerei 🙂

nastorseriessix 17/06/2009 Antworten

Bequemer ist das Zauberwort bei dem Plugin, denn man erspart sich das manuelle schreiben von Textformationen in XHTML. :mrgreen:

@Andy: Ich finde dass das Plugin eine gute Erweiterung ist, für alle Kommentatoren die sich nicht mit der Tag-Formatierung auskennen. 😉

Peter 17/06/2009 Antworten

Sicherlich kann über den nutzen von manche Plug Ins diskutiert werden. Ich sagen immer leben und leben lassen. Wenn es dir gefällt dann ist es O.K 🙂

nastorseriessix 17/06/2009 Antworten

Heisst es eigentlich Plugin oder Plug-In ? 😯

Crazy Girl 19/06/2009 Antworten

hmmm…. ganz ehrlich denke ich nicht wirklich dass das einen großartigen Mehrwert darstellt. Kommentiert wird eh zu 99% nur von Bloggern und die sollten sich mit html schon so weit auskennen, dass sie das manuell hinkriegen. Mich würde mal ehrlich interessieren, wie viele Kommentatoren das nicht manuell können…

nastorseriessix 19/06/2009 Antworten

Och ich mache das auch von Zeit zu Zeit mal so. :mrgreen:

Crazy Girl 20/06/2009 Antworten

Ist wohl auch bequemer, als in die Tasten zu hauen 😉

nastorseriessix 20/06/2009 Antworten

Bequemer würde ich ich nicht unbedingt sagen, eher kommt es bei mir auf die Tagesform an. Wenn ich entspannt in den Tag gestartet bin, dann tippe ich die XHTML-Tags selber in meine Kommentare, nachdem ich meinen Kommentar verfasst habe. 😉 🙂

Wenn mir nicht so danach ist oder es arg viel Text in einem Kommentar gibt, dann greife ich auf die Schaltflächen zurück, sofern diese halt vorhanden sind auf dem jeweiligen Blog.

Meiner Meinung nach sollte man dem Besucher / Leser immer mehrere Möglichkeiten anbieten. Genau wie bei dem verfolgen der Kommentare. Ein mal per RSS-Kommentar-Feed und ein mal halt per E-Mail Benachrichtigung. Der Kommentar-Feed ist aktuell nicht in meinem Blog mit drin, kommt aber mit dem Redesign dann wieder. 🙂

Schreibe einen Kommentar