Grundgesetzt Artikel 5, war schön mit dir!

Alles begann mit einem Aufruhr, wegen der geplanten Zensur im Internet beziehungsweise der Oberflächlichen Sperrung von Kinderpornographie Seite. Aus dem Aufruhr wurde dann eine Petition, mit der alle Beteiligten glaubten etwas gegen das geplante Gesetzt ausrichten zu könne. Jetzt ist das passiert, was ich schon damals wusste, noch vor der besagten Petition.

Das Gesetzt wurde nach wie vor verabschiedet von den Abgeordneten und die Petition hat gar nichts bewirkt. Nun kommt die ernüchternde Wahrheit ans Licht, nämlich das die Politiker nicht an der Meinung des Volkes interessiert sind. Die Politiker in Deutschland entscheiden nicht für oder gar mit dem Volk, sondern sie entscheiden sich gegen das Volk.

Lediglich die eigenen politischen Meinungen und Wünsche werden vorangetrieben, dass was das Volk möchte wird ignoriert. Diese Wahrheit hat nun auch endlich die Netzgemeinde zu sehen bekommen und viele waren schockiert. Den Mist, welchen die Politiker da immer wieder aufs neue fabrizieren macht mich kaum noch sauer oder traurig.

Ist das Volk wirklich so dumm ?

Die Naivität in Deutschland, bei den Wählern und einem Großteil der Bevölkerung macht mich Sauer und traurig. Bei netzwertig und danach bei aptgetupdate bin ich heute dann auf jeweils einen Artikel zu diesem Thema gestossen. In beiden Artikeln zu dem Thema habe ich lediglich gelesen wie enttäuscht man doch ist, von diesem Ergebnis.

Bei aptgetupdate klang es sogar richtig naiv, wie erschüttert man über das Resultat letztendlich ist. Die Deutsche Netzkultur lobt sich immer so hoch und ist dennoch so naiv was Politik angeht. Das unendliche Reden, das haben Politik und Netzkultur gemeinsam, das können beide sehr gut. Letztendlich aber was verändern und zwar gemeinsam, da tun sich beide bei schwer. Wie naiv muss man sein, das man es nicht sieht, wie beschiessen die Politik in Deutschland läuft und das schon seid Jahren und Jahrzehnten?!

Anstatt sich zusammen zutun und gemeinsam gegen diese Politik vorzugehen, wird nur viel geschrieben und nichts kommt im Endeffekt bei raus. Die paar Einzelnen Gegner der Politik werden in der Luft und in den Medien von den vorherrschenden Politiker zerrissen und für unglaubwürdig erklärt. Das Volk tut wirklich gar nichts dagegen, nichts als Masse.

Kein Wandel in Sicht ?

Lieber wird weiterhin das gewählt was man kennt, wo man wenigsten weiss das man sich auf dass bescheissen verlassen kann bei seiner Partei. Mittlerweile ist es sogar soweit schon gekommen, das die Politiker öffentlich direkt zugegeben das die gemachten Wahlversprechen während des Wahlkampfes eh nicht einzuhalten wären, also faktisch Lügen sind.

Deswegen heisst es wahrscheinlich auch Wahlversprechen. Der Wähler hat es in der Hand dagegen was zu machen, sich zusammen zutun und als Gemeinschaft dagegen vorzugehen, aber nichts passiert, gar nichts. Es gibt keine Klagen vor den Gerichten, gegen diese Fehltritte der Politiker, keine öffentliche Berichterstattung die laufen präsent ist und darüber informiert wie weit man schon gekommen ist gegen die vorherrschende Politik.

Jeden Tag die Wahrheit zu sehen…

Es wird lieber weggesehen und die Wahrheit weiterhin beständig ignoriert, von einem Großteil der Bevölkerung. Einfach aus dem Grund heraus, weil Viele sich einfach sagen, das man alleine doch eh nichts erreichen kann, gegen die Macht der Politiker. Das stimmt und das ist auch gleichzeitig der Grund warum letztendlich nichts passiert.

Die Menschen in Deutschland haben den Zusammenhalt verloren, jeder kümmert sich im Kern nur noch um sich selber und das ist der Grund dafür warum nichts zustande kommt.

Im Internet wird breit darüber diskutiert was man machen könnte oder machen hätte können, aber letztendlich passiert gar nichts, letztendlich sind das nur Oberflächliche Anstrengungen, wobei man noch nicht mal von Anstrengungen reden kann dabei.

Letztendlich ist es doch so, das 99% aller Bürger die Augen vor dem Offensichtlichen verschliessen und lieber wegschauen. Weil wegschauen ist so viel einfacher, als die harte Wahrheit zu sehen und zu hören, aber vor allem sich damit auseinander zu setzten.

Die Wahrheit tut weh, sehr sogar und die Wahrheit ist schwer zu tragen und zu ertragen.

Die Lüge hingegen ist leicht, unkompliziert und sehr leicht zu tragen wie auch zu ertragen.

Die 1% an Bürgern in Deutschland die gegen die vorherrschende Politik versuchen vorzugehen, kämpfen einen sehr harten und Kräftezehrenden Kampf, für JEDEN von UNS!

Das muss erst mal den restlichen 99% aller Bürger in Deutschland klar werden und sie müssen es darüber hinaus auch verstehen. Wenn das so passieren würde, dann wäre wirklich der erste Grundstein für eine Veränderung gelegt.

So lange das nicht passiert, wird sich nichts ändern und die Rechte der Bürger sowie deren Meinungen und Wünsche werden weiterhin mit Füßen der vorherrschende Politik getreten.

Das Volk weiss doch eh nicht was es will!

Es wird schlimmer werden, mit der Zeit, die Gesetze werden kommen, welche die Rechte der Bürger immer mehr beschneiden. Das ist keine wirkliche Demokratie in Deutschland sondern eine parlamentarische Demokratie in der nicht das Volk direkt entscheiden kann und schon lange nicht mehr, auch nicht mehr indirekt durch die Volksvertreter.

Diese Volksvertreter entscheiden schon lange nicht mehr für das Volk oder deren Belangen.

Bei den ganzen Nebenverdiensten die man als Politiker so hat, da bleibt halt kaum noch Zeit für die Politik. Warum sollte man zudem sich die Zeit nehmen sich mit den Themen selber zu beschäftigen, wenn man es doch viel einfacher haben kann?

Einfach Ja oder Nein ankreuzen und gut ist, wen kümmert es, ob es gut oder schlecht für das Volk ist, das Volk kann sowie so nicht dagegen machen.

Nachschlag gibt es auch noch!

Diesem Artikel werde ich morgen einen zweiten Artikel nachfolgen lassen. Denn dieses Thema ist mir einfach zu wichtig, als das ich es so einfach mit nur einem Artikel dazu behandeln könnte.

In diesem zweiten Artikel werde ich dann beschreiben was man selber tun kann und was ich bereit tue, um gegen die vorherrschende Politik vorzugehen.

6 Gedanken zu „Grundgesetzt Artikel 5, war schön mit dir!“

  1. Demokratie ist der Tod der Freiheit.
    Da muss man nix schönreden oder sonst irgendwie verteidigen. Die Masse der Menschen (ich schätze 60-70%) sind ganz einfach Vollpfosten. Und in der Demokratie herrscht bekanntlich die Masse. Stellt sich irgendwo einer quer oder weiß etwas besser -> weg damit.

    Der idealisierte Fall von Demokratie ist ja gut und ich kann mir auch nix besseres vorstellen, aber die Realität schaut eben anders aus.

  2. Genau, der Unterschied zwischen dem was auf dem Papier steht und dem wie es in der Realität letztendlich aussieht, ist gewaltig. Eigentlich sind das zwei verschiedene Welten was das anbelangt. 😐

  3. Guter Beitrag zunächst mal.

    mit der alle Beteiligten glaubten etwas gegen das geplante Gesetz ausrichten zu können

    Wie gesagt, nichts zu versuchen ist die schlechteste Form des Protests. Auch der Gang nach Karlsruhe ist ein Versuch.

    Den Mist, welchen die Politiker da immer wieder aufs neue fabrizieren macht mich kaum noch sauer oder traurig.

    Das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Es mit Schulterzucken hinzunehmen… „knall mich ab… mir egal…“ – ich weiß ja nicht.

    Anstatt sich zusammen zutun und gemeinsam gegen diese Politik vorzugehen

    Jetzt beisst Du Dich aber ins eigene Bein. Die Petition beispielsweise hätte anders ausgesehen, wenn sich die Leute dort in zehnfacher Anzahl eingetragen hätten. Es ist eben dieses Schulterzucken in der Nation. Man darf natürlich jetzt auch nicht aller Blogger in einen Topf werfen. Zensur betrifft letztlich nicht nur das Internet, also nicht nur die Netzgemeinde.

    Die Problematik mit dem Wahlverhalten ist nicht nur bei den Alten zu suchen. Gerade die Jungen sind es, die hier eine Wurstigkeit an den Tag legen und an nichts Interesse zeigen was um sie herum passiert. Ist ja nicht nur die Zensur um die es geht.

    Das Volk könnte schon etwas machen. Bloß mit ein paar Transparenten wild durch die Gegend fuchteln interessiert in Berlin niemanden. Dort gehört die Hölle richtig heiß gemacht, andere Länder (ohne jetzt gezielt welche zu nennen) machen es doch vor. Der typische Deutsche ist träge, da dauert es länger bis er platzt.

    Demokratie funktioniert auf jeden Fall. Nur manchmal ist eben mehr gefragt als nur Reden.

  4. Du, ich sag mal wenn DIE da oben es nicht anders kapieren kann ich die Franzosen schon verstehen. Gewalt ist keine Lösung, Unterdrückung und Verarschung aber auch nicht!

  5. In Frankreich sind die quasi schon über das vernünftige Debattieren und Diskutieren schon hinaus und beim nächsten Schritt. Dem Luft machen, auf gute alte Art und Weise. Bis es soweit in Deutschland ist, das dauert noch Jahrzehnte. 😐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.