[Review] Transformers 2 – Die Rache

Transformers 2 - Die RACHE

Um 15:00 Uhr war es heute endlich so weit, ich saß im örtlichen Cinestar und schaute mir den neuen Kinofilm Transformers 2 – Die Rache an. Am frühen Nachmittag war im Kino noch nicht viel los und so konnte ich die öffentliche Premiere von Transformers 2 – Die Rache im Kino sehr gut geniessen. Der Kinosaal war grade mal zu einem guten viertel ausgefüllt und dabei blieb es dann auch bis zum Ende der Vorstellung.

Über die Story wusste ich nur das, was ich schon im ersten Transformers Film mitbekommen hatte. Nach mehr oder genaueren Informationen wollte ich extra nicht suchen, da ich den Film voll auf mich wirken lassen wollte, ohne irgendwie voreingenommen zu sein.

Der Anfang von Transformers 2 – Die Rache gestaltete sich für meinen Geschmack sehr gut, nämlich mit ordentlich Action und vielen Transformers in Aktion, zudem Seite an Seite kämpfend mit den Menschen. Knallendes Metall, viele und gut dosierte Explosionen gepaart mit ordentlicher Action von feuernden Militäreinheiten und Transformern in einer kleinen Schlacht, am Rande einer Stadt. Soweit erst mal der Anfang, ab hier geht es mit dem Spoiler los.

Wie schon beschrieben knallt es ordentlich in Transformers 2 – Die Rache und zwar in jeglicher erdenklicher Form. Da fliegen massen von Kugeln durch die Luft, manche so groß wie Menschen welche von den Transformern stammen und es explodiert an jeder Ecke immer zu was. Verschiedene Sorten von Metall knallen aufeinander und Funken sprühen über die Bildfläche. Auf der einen Seite schreien verwundetet Elite Truppen der Menschen irgendwelche Befehle in die Szene und auf der anderen Seite fluchen und fauchen die Transformers ihren Widersachern böse Sätze und Worte entgegen.

Man wird quasi sofort mit in die Action geführt als Zuschauer, lediglich ein zu Anfang von Transformers 2 – Die Rache bekommt man ein wenig was erzählt von den Akteuren des Films. Man erfährt das die freundlichen Autobots sich mit den Menschen zusammen getan haben und eine Spezialeinheit gegründet haben. Diese Spezialeinheit, bestehend aus Amerikanischen Elite Kampftruppen und den freundlichen Autobots unter der Führung von Optimus Prime, kämpft gegen die auf der Erde vorerst letzten verbliebenden bösen Transformers und versuchen diese quasi auszurotten. Als Zuschauer wird man zu Anfang noch langsam in die aktuelle Lage, auf welcher der Film aufbaut, eigeführt und man beginnt langsam zu verstehen worum es geht in Transformers 2 – Die Rache.

Der anfängliche Menschliche Hauptdarsteller vom ersten Transformers Film, Sam Witwicky (Shia LaBeouf) kommt natürlich auch nicht zu kurz und wird einleitend und fast schon sehr ausführlich dargestellt. Seine Freundin Mikaela Banes (Megan Fox), dieses mal richtiger Hauptdarsteller, bekommt dieses mal auch mehr zutun in Transformers 2 – Die Rache als es noch im ersten Film der Fall war.

tf2_dtop10_1680

Sie steht hinter Sam und unterstützt ihn im neuen aufkommenden Kampf gegen die bösen Transformers, auch Deceptions genannt. Beide zusammen ergänzen sich den ganzen Film über sehr gut und die Beziehung zwischen den beiden Charakteren entwickelt sich immer mehr und wird immer stärker. Ein paar wirklich gute und gut dargestellte Liebesszenen geben Transformers 2 – Die Rache noch den richtigen Pepp wie ich finde.

Der fast Tod von Sam wird auch sehr emotional und gut dargestellt von seiner Freundin Mikaela, ingesamt sind die Liebesszenen und alle weiteren Beziehungsszenen zwischen Sam und Mikaela sehr gut dargestellt und füge sich sehr gut in den Film mit ein.

tf2_dtop5_1680

Diese masse an Emotionen zwischen Sam und Mikaela ergänzen Transformers 2 – Die Rache um ein wichtiges Element wie ich finde und lassen den Film somit nicht mehr nur als brutalen Actionfilm durchgehen.

Auch Optimus Prime, der Anführer der Autobots wird in Transformers 2 – Die Rache ins rechte Licht gerückt, wobei die Hintergrundgeschichte zu seiner Person und seiner Position innerhalb des Kampfes zwischen Autobots und Deceptions gut weitererzählt wird innerhalb des Filmes.

tf2_dtop2_1680x1050

So erfährt man als Zuschauer zum Beispiel den eigentlichen Grund für die Aufspaltung der Transformers in Autobots und Deceptions, welcher im ersten Tranformers Film noch nicht ganz klar war. Zwar wusste man, das es einen Krieg innerhalb der Transformers auf ihrem Heimatplaneten Cybertron gab vor langer Zeit, doch der eigentliche Grund für diesen Krieg wird erst in Transformers 2 – Die Rache wirklich enthüllt.

Soviel sei verraten, es geht dabei um eine Art von Energiequelle welche die Deceptions anscheinend brauchen um nicht bei quasi lebendigem Leib zu zerfallen.

Die Beschaffung dieser Energiequelle ist dabei eng mit der frühen Entwicklungsgeschichte der Menschheit und der Erde verknüpft. Die Art und Weise wie die Transformers diese Energiequelle beschaffen, das löste letztendlich den Krieg innerhalb der Transformers aus und vernichtet ihren Heimatplaneten Cybertron dabei fast vollständig.

Die genauen Einzelheiten dazu sollte man sich allerdings besser im Kino anschauen, da es dort um längen besser erklärt wird anhand der vielen bewegten Bilder.

Was die Autobots angeht, so müssen diese einen schweren Schlag hinnehmen, denn Optimus Prime stirbt in Transformers 2 – Die Rache und bleibt anfangs für immer tot und somit verloren für die verbliebenden Autobots als Anführer.

Die Truppe der verbliebenden Autobots macht sich nun daran den Kampf weiterzuführen und der Transformer Bumble Bee welcher schon im ersten Transformers Film der quasi persönliche Leibwächter von Sam war, bekommt endlich seinen großen Auftritt in dem zeigt war er wirklich drauf hat und kann. Klein aber Oho, so kämpft und schiesst sich dieser kleiner Transformer der Autobots durch die Vielzahl an Deceptions und teilt dabei ordentlich aus.

tf2_dtop3_1680

Beim kommenden Zusammentreffen von alten Feinden wie Megatron in Begleitung von Starscreams und neuen aber eigentlich noch älteren Feinden kommt es dann in Wüsten und Städten zum finalen Showdown zwischen Autobots und Deceptions in mitten der verbliebenden Menschlichen Streitkräfte der ehemaligen Spezialeinheit.

Diese wurde zwischenzeitlich ihres Amtes enthoben, weigert sich aber das zu akzeptieren und agiert darauf hin inoffiziell weiter als Verbündete der Autobots.

Die Story in Transformers 2 – Die Rache ist komplexer geworden und vielseitiger als es noch im ersten Transformers Film der Fall war. Die Schauplätze befinden sich nun auf der ganzen Welt und die Interaktion zwischen Menschen und Transformers ist durch fortgeschrittene Computer und Animationstechnik seht gut geworden, es sieht verdammt gut aus.

Die Übergänge zwischen Mensch und Computeranimation sind fliesend und man hat wirklich den Eindruck und das Gefühl als ob die Transformers wirklich real existieren im Film. Das hebt den Film dann noch mal eine Stufe höher meiner Meinung nach und macht das ganze zu einem wirklich fantastischem Erlebnis.

Die wahren Knaller in Transformers 2 – Die Rache sind aber wohl nach wie vor die riesigen Massenschlachten zwischen Autobots und Deceptions sowie der Kampf mit und gegen den Riesen Deception der sich aus mehreren Deceptions zusammensetzt.

Genau so wie die Story um die Transformers selber sowie ihre Menschlichen Freunde Sam und Mikaela und teile von der Spezialeinheit. Alles in allem ein mehr als sehr gut gelungener Zweiter Teil der Transformers Reihe. Für solche Filme bin ich gerne bereit zu zahlen und dafür gehe ich auch sehr gerne ins Kino.

Wie der Slogan es schon richtig formuliert: Kino, dafür werden Filme gemacht!

Alles verraten wollte und konnte ich auch nicht, das hätte den erträglichen Leserahmen dieses Artikel gesprengt. Zudem wird die Geschichte von Transformers 2 – Die Rache im Kinofilm auch viel besser erzählt und dargestellt in Wort und Ton als ich das mit reinem Text und ein paar Bildern jemals könnte. Also am besten man schaut sich den Film selber im Kino an und macht sich sein eigenes Bild von dem Film. Somit unterstützt man dann die Filmemacher auch noch und sorgt mit dem Geld für eine Fortsetzung von Transformers.

Den Film habe ich mir schon mal vorgemerkt für den Kauf auf DVD sobald diese veröffentlicht wird. Der Sound beziehungsweise der Soundtrack von Linkin Park ist auch richtig Hammer gewesen, aber das nur am Rande.

11 Kommentare

UmeA 25/06/2009 Antworten

Hab ihn auch grade gesehn, find ihn auch ziemlich gut. Hoher Unterhaltungswert, massig Action und ne relativ interessante Story, was braucht man mehr? :]

Alper Iseri 25/06/2009 Antworten

Ein sehr schönes Review. Hat mir sehr gut gefallen. Bist also der gleichen Ansicht wie ich das der Film einfach nur Hammer ist!! Bin auch gespannt, wie die weiteren Reviews so sind. Die Meinungen sind ja wieder mal extrem. Einige finden ihn super, einige scheiße. Ich finde ihn einfach Hammer und werde meine Meinung auch nicht ändern.

nastorseriessix 25/06/2009 Antworten

@UmeA: Ich brauche Teil DREI von Transformers! :mrgreen:

@Alper Iseri: Definitiv bin ich da der gleichen Meinung wie du, dieser Transformers Film ist einfach der HAMMER schlecht hin. :mrgreen:

Hast du auch mein letztes Review zu StarTrek gelesen gehabt ? 😉

UmeA 25/06/2009 Antworten

wer nicht? 😀

Kommt ja eh sicher, kein Zweifel daran :>

Sebi von Serien-Load.de 25/06/2009 Antworten

„Der Anfang von Transformers 2 – Die Rache gestaltete sich für meinen Geschmack sehr gut, “

Hab nur diesen Satz gelesen …. will mir den Film noch anschauen … und noch niht alles wissen …

Werd am WE wohl reingehen… und dann sagen können: „Isch gucke“…

nastorseriessix 25/06/2009 Antworten

Sebi von Serien-Load.de: Habe ja extra geschrieben ab wo der Spoilertext beginnt in dem Artikel. :mrgreen:

Sebi von Serien-Load.de 25/06/2009 Antworten

„ab wo der Spoilertext beginnt in dem Artikel. “

Gute Arbeit …

Sebi von Serien-Load.de 28/06/2009 Antworten

So … jetzt habe ich Ihn gesehen … den Streifen… und sach mal so… hatte den ersten Teil nicht gesehen .. .war abr ganz unterhaltsame Action und teils auch recht lustig .. .wusste gar nicht dass Roboter Gefühle haben … „Grrins“

nastorseriessix 28/06/2009 Antworten

Lustig war Transformers 2 – Die Rache auf jeden Fall. :mrgreen:

Da gab es schon mehr Szenen wo der ein oder andere Lacher drin vorkam, zumal ich gar nicht mal wusste das Transformers auch Eier haben und wie groß die sind. :mrgreen:

blogZicke 29/06/2009 Antworten

nicht mal wusste das Transformers auch Eier haben und wie groß die sind.

höre ich da Neid heraus :mrgreen:

nastorseriessix 29/06/2009 Antworten

Ein wenig… :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar