Von Amerikaner, für Amerikaner gebaut!

So wie es bei den Spielen Anfing für mich, so hat es sich meines Erachtens auch bei der Hardware fortgesetzt. Denn die Xbox360 war keineswegs fertig als sie in den Handel damals kam. Eher waren die Käufer in der Masse eine Art kostengünstige Testgruppe, die man nach belieben neu ausnehmen, erweitern, neu beschränken kann.

Natürlich wird bis heute Gegenteiliges behaupten von Microsoft, aber die Vergangenheit hat für mich gezeigt das der Konzern Microsoft nicht in der Lage ist, ein wirklich verkaufsfertiges Produkt abzuliefern.

Bei der Entwicklung von Halo2, Halo3, Halo3-ODST, wo hat man sich da mal an Deutschen, oder allgemein mal an Europäischen Spielern orientiert?

Die Synchronisation aller Halo Spiele ist grausam, die Sprecher hören sich teilweise so an als ob sie stupide was abgelesen haben. Hingegen bei den Amerikanischen Originalfassungen hört man richtig den Ausdruck in der Stimme. Das mag nur ein kleiner Ausschnitt sein, aber von solchen „Unstimmigkeiten“ gibt es aus meiner Sicht eine Menge, die ich hier gar nicht alle aufzählen will.

Zwar war Bungie mehrmals auf verschiedenen Veranstaltung in Deutschland, aber auch nur um ein zu 99,99% fertiges Spiel der Presse vorzustellen. Alles was man dann immer zu Gesicht bekam, war lediglich ein kalter Aufguss dessen was man schon kannte.

Ein warmer Aufguss wäre es gewesen wenn man sich wenigsten Mühe gegeben hätte und das auch so verkauft hätte.

Die Grafik von Halo3 ist zwar im Gegensatz zu Halo2 sehr beindruckend, jedoch halten sich die Veränderungen im Spiel selber in Grenzen! Die Halo3-ODST Grafik-Engine ist zum Beispiel nur eine etwas aufpolierte Version der Halo3 Grafik-Engine.

Zudem gibt es keine wirklichen Neuerrungen im Spiel selber zu verzeichnen und des weiteren, gibt es nicht mehr den selben Helden mit dem man sich bisher identifizieren konnte. Anstatt dessen gibt es nun einen normalen, langsamen und behäbigen sowie leicht verwundbaren Menschen den man spielen kann in Halo3-ODST was mehr als schwach ist.

Die ganze Atmosphäre von Halo ist dahin, nichts mehr mit Identifizierung mit dem Charakter des Spiel, eben weil das Spiel ansich schon mal gar keinen Charakter mehr hat. Nur noch etwas aufgewärmte Abschnitte einer Storyline die kaum einen interessiert.

Was interessiert ist die Geschichte des „Master Chief“, dessen Werdegang und weiteres Leben und nicht die eines kleinen schwachen ODST!

Halo bestand für mich aus dem Mysterium um die Halos, die Geschichte um den „Master Chief“ und dessen Mission zur Rettung der Menschheit vor den „bösen Ausserirdischen“!

Genau das und nichts anderes war die Identifizierung für mich mit der Marke Halo!

Eben genau das hat Microsoft und Bungie, nun durch ihre Geldgier kaputt gemacht meiner Meinung nach. Auf Geldgier komme ich daher, da man erst „Halo3-RECON“ draus gemacht hat, dann „Halo3-ODST“ und zu verstehen gab das es „nur ein Add-On“ für Halo3 sei. Schlussendlich wurde es ein „vollwertiges Spiel“ was nicht mal die Bezeichnung „Vollwertig“ verdient in meinen Augen, da es nichts halbes und nichts ganzes ist! Kein „Add-On“ zu Halo3 und erst recht keine „Weitererzählung“ eines Abschnitt einer Story rund um Halo oder dessen Geschichte.

Es ist lediglich eine billige Kopie, vom „Versuch“ etwas bekanntes zu kopieren, eben die Geschichte um den „Master Chief und Halo“!

Deswegen ist es für mich nur Geldgier, was Microsoft mit Bungie zusammen verbrochen hat. Die Sache mit „Halo Wars“ nicht eingerechnet, den das Spiel war ja wohl der Oberknaller in puncto „Spielgeschichte“ sowie „Spielprinzip“ und nicht zuletzt „Spieldynamik“ weil es nämlich nichts von alle dem hatte.

Das ewige Gerede davon, ob Bungie nun eigenständig ist oder immer noch Microsoft gehört kann ich ebenfalls nicht mehr hören. Bungie gehört Microsoft, wenn nicht offiziell dann inoffiziell, irgendwie beeinflussen die Bungie und deren Entwicklung der Spiele um die „Halo Marke“ nämlich, zum schlechten hin.

Ich bemerke die „Entwicklung zur totalen kommerziellen Ausbeutung“ der „Marke Halo“ bei Halo3 und vor allem bei Halo3-ODST ganz massiv!

Enttäuschung ist nur ein Wort und kann zumindest für mich nur begrenzt das ausdrücken was ich empfinden wenn ich an die Entwicklung von der Marke „Halo“ denke!

In Teil 5 kommt ein Überdenken und der Abschluss!

Artikel dieser Serie

  1. Xbox-Live es war schön mit dir
  2. Xbox-Live Spielerfahrungen
  3. Das Halo Universum war mein Leben
  4. Von Amerikanern für Amerikaner gebaut
  5. Geschichten entstehen im Kopf

Schreibe einen Kommentar