Silvester ist wie das feiern von Krieg für mich.

Zwar habe ich noch nie in meinem bisherigen Leben einen Kriegsschauplatz wirklich real gesehen oder betreten und ich hoffe auch das dem so bleibt.

Obwohl es einen gewissen Reiz hätte für mich, wie ich zugegeben muss, auf den ich vielleicht mal im Detail genauer eingehen werde. Jedes mal zum Jahreswechsel auch Silvester genannt, scheinen sich die Menschen darüber zu freuen wie es knallt und kracht an jeder Ecke und in jeder Straße.

Dieses knallen und krachen ist meiner Meinung nach vergleichbar mit der Geräuschkulisse eines Krieges in dem einen Granaten, Bomben und Kugeln um die Ohren fliegen. Daran ist nichts toll, nichts zum feiern gibt es dabei und trotzdem tun es die Menschen immer wieder, scheinbar aus Spass daran etwas zu zerstören.

Ob Silvester eine Tradition ist das weiss ich nicht, wohingegen ich aber genau weiss das ich Silvester nicht mag. Dieses Geräuschkulisse die für mich einem Kriegsschauplatz gleicht finde ich weder toll noch zum feiern.

Alles was ich bei dem Anblick von Silvester fühle sind Gefühle die mich an die Kriege erinnern die Tagtäglich rund um den Planeten geführt werden, an die vielen Menschen die in diesen Kriegen ihr Leben lassen. Daran erinnert mich Silvester mit dessen Geräuschkulisse und darum mag mich Silvester auch nicht.

Wenn ich dann gleichzeitig daran denke, das sich die Menschen hier in dem Teil der Welt wo es im Moment keinen Krieg mit Granaten, Bomben und Explosionen gibt, darüber freuen wie es knallt und kracht dann wird mir zum teil richtig schlecht. Ausser pervers und makaber fallen mir keine annähernd passenden Worte ein dafür die meine Ansicht in dem Punkt am besten beschreiben.

Ebenfalls kann ich nichts mit diesen Bräuchen rund um Silvester anfangen, wo fast Jeder dem Anderen ein Frohes neues Jahr wünscht. Ich habe mich mal auf die Suche gemacht und bin dabei zu recherchieren woher Silvester eigentlich kommt und woher diese komischen Bräuche und Grußformeln stammen.

Sobald ich fündig geworden bin bei meinen Recherchen, was dauern kann, dann werde ich darüber natürlich auch wieder schreiben. Denn mich interessiert so einiges an Bräuchen und Traditionen der angeblich modernen Zivilisation.

2 Kommentare

UmeA 01/01/2010 Antworten

Hehe, bin schon gespannt, was du da findest :]

Ich find es eher lustig, dass das Feiern von Silverster von Jahr zu Jahr mehr wird. Angesichts der „Wirtschafts-Krise“, in der die Welt steckt, zeigen die ganzen Feuerwerke weltweit nur, dass die Krise nicht schlimm genug ist =) Weil immerhin werden da in wenigen Minuten Milliarden von Euro in die Luft gepustet.

Und das die ganze Schießerei an Krieg erinnert, zeigt sich auch deutlich bei der Reaktion der Tiere. Ich weiß nicht, wie es sonst so ist, aber unser Hund zu Hause ist winselnd ins letzte Eck vom Haus gekrochen und auch unsere beiden Katzen haben sich hinter Möbelstücken versteckt.

Was Gutes in dieser Schießerei kann wirklich nur der Mensch finden ^^

Lexx Noel 02/01/2010 Antworten

Der Gedanke mit der Wirtschaftskrise ist gut, das könnte ich als nächstes Thema mal nehmen im dem Zusammenhang. 8)

Schreibe einen Kommentar