noa – Die andere Bank

Eine Bank die noa Bank heisst, das alleine klingt für mich schon komisch. Mein erster Gedanke zu dem Banknamen war, dass das von Arche-Noa vielleicht abgeleitet wurde.

noa_bank_logo

So recht weiss ich immer noch nicht was ich von dieser Bank halten soll, von dessen Namen und deren Firmen-Philosophie. Überhaupt habe ich keinerlei Anhaltspunkte bezüglich dieser Bank auf deren Webseite ich durch eine Werbung in einem Maganzin mal gestoßen bin vor einiger Zeit.

Das Eingangs-Video vermittelt soweit erst mal einen gute Eindruck, jedoch bin ich bei solchen Vorführ-Videos immer vorsichtig, grade wenn es um Geld geht, um mein Geld.

Schreiben und Sagen sowie Vorführen kann man im Internet nämlich eine Menge, wie viel Wahrheit allerdings dann daran oder dahinter steckt, das muss sich dann erst noch noch herausstellen.

Ich will diese mir noch unbekannte Bank nicht schlecht machen, jedoch bin ich ganz speziell bei Banken sehr vorsichtig und das nicht erst seid der Finanzkrise.

Meine Frage ist also, ob Jemand diese noa Bank schon kennt.

3 Kommentare

UmeA 02/01/2010

Hab das Intro-Video angesehen, find es eigentlich ziemlich gut, weils ja genau ins Schwarze trifft.

Jedoch erschließt sich mir aus der Website dieser Bank nicht, woher sie das Geld nimmt, um den „Anlegern“ über 2% zu bieten. Deshalb glaub ich, dass das einfach nur ein Werbe-Gag ist, noa eigentlich nichts anders macht als andere Banken, sondern einfach nur mit einem pseudo-weißen Image lockt.

Kann mich ja auch täuschen. Aber ich würd mal sagen, es kann kein Wachstum geben, ohne das an irgendeiner anderen Ecke etwas schrumpft. Sonst würd es ja keine Krise geben.

Lexx Noel 03/01/2010

@UmeA: Ganz genau diesen Gedanken mit dem Weißen-Pseudo Image hatte ich auch und genau das ist auch der Punkt gewesen der mich stutzig macht. 😕

ka 08/01/2010

Die Bank finanziert die Zinsen eures Tagesgeldkontos wie die meisten Banken – durch Kredite. Ich habe irgendwo gelesen, dass die Firmen diese für ca. 8-9% bekommen, wobei das wohl je nach Firma (vermutlich Bonität) unterschiedlich sein kann. Das sollte dann wohl reichen, um 2,2% ausschütten zu können. Das weniger an Rendite im Vergleich zu Banken die Spekulieren gleicht sich zum Teil auch dadurch aus, dass es weniger Verlustrisiko gibt, da die Firmen ja real sind, gut durchleuchtet werden und auch gewissen Vermögensgegenstände haben, die notfalls verkauft werden können. Spekulationen sind nicht greifbar. Der Öl-, Kakao- oder Schweinebäuche-Preis kann steigen aber eben auch nicht. Oder er steig und fällt rapide wieder. Dann ist unter Umständen viel Geld kaputt.

Ich verstehe auch die ganzen Bedenken nicht. Wenn es eine Bank aus einem exotischen Land mit dessen noch exotischerer Einlagensicherung wäre, dann könnte ich es verstehen. Die noa-Bank ist aber eine DEUTSCHE Bank, nach deutschen Gesetzen, deutscher Einlagensicherung (bis 100.000 Euro) und der „Merkel-Garantie“. Wenn sich die Bank nicht trägt wird sie wohl verkauft oder stellt den Betrieb ein. Pleite gehen kann die bei dem Geschäftsmodell kaum – außer sie prüfen ihre Kreditnehmer so schlecht, dass die reihenweise pleite gehen und das Geld verloren ist, weil das Betriebsvermögen unter zahlreichen Gläubigern aufgeteilt werden muß.

Also: die Bank gehört zu den mittlerweile häufiger werdenden Ethikbanken und kann aus meiner Sicht uneingeschränkt empfohlen werden. Ich habe da selbst ein Konto eröffnet und kann mich über den Service nicht beklagen. Das einzige Manko an diesen Ethikbanken ist, dass die Konditionen nicht mit denen „normaler“ Banken mithalten können. Bisher ist die Noa-Bank da wohltuend anders, jedoch habe ich etwas die Befürchtung (und das ist die einzige gegenüber dieser Bank), dass diese Konditionen schlechter werden, sobald ein gewisser Kundenstamm vorhanden ist. Als Neuling mußt du eben auf dich aufmerksam machen, und das geht nur über Top-Konditionen.

Noa hat übrigens nichts mit der Arche Noah zu tun. Es leitet sich glaube ich aus dem Französichen ab (der Gründer ist ja Belgier, da ist die Nähe zur französischem Sprache gegeben). Ich glaube, es heißt so etwas wie „neu“, was ja auch zutreffend ist – gewissermaßen. Den neu ist die Idee nicht (siehe GLS-Bank, Umweltbank, Ethikbank, Steyrer Bank, …). Nur eben neu ist, dass die Konditionen wirklich besser sind als bei den anderen – und das es da auch ein Girokonto gibt, was bei den anderen Banken nicht immer zutrifft.