Das iPad von Apple – Mein Ersteindruck.

Nun wurde das iPad von Apple der Weltöffentlichkeit offiziell von Steve Jobs selbst vorgestellt und Ich muss sagen, das Ich positiv vom iPad überrascht bin.

Meine wenigen Erwartungen und Ansprüche an ein Tablet aus dem Hause Apple wurden mehr als erfüllt und zudem gibt es das iPad auch noch für einen guten Preis zu haben.

Auch wenn gleich Amazon schon mal 499 Dollar in 499 Euro direkt umwandelt ohne Wechselkurs, so bin Ich dennoch der Meinung das sich der Europreis bei einem anderen Endwert befinden wird. Denn Apple verweist auf ihrer Webseite beim Preis direkt darauf, das Internationale Preise erst noch folgen werden zu einem späteren Datum.

Selbst wenn das iPad letztendlich für einen Preis von 400-500€ in Europa zu haben sein würde, so würde Ich mir dennoch das iPad kaufen.

Denn Ich kann alles das auf und mit dem iPad machen, was Ich mir vorgestellt habe und zum Teil schon von meinem iPodtouch gewöhnt bin. Vielleicht bin Ich auch schon etwas zu sehr verwöhnt, was meine Ansprüche an Technik und dessen Nutzung angeht.

Erstmal die für Mich wichtigsten Eckdaten zum iPad:

    Abmessungen des iPad

  • 9,7 Zoll LED-Display mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln (132ppi)
  • W-LAN 802.11a/b/g/n
  • 24,3 cm hoch
  • 19cm breit
  • 1,3 cm dick
  • 680 Gramm Gewicht (W-LAN Modell)
  • 730 Gramm Gewicht (W-LAN / UMTS / GPS Modell)
  • Umgebungslicht-Sensor
  • Kompass
  • Beschleunigungs-Sensor

Standardmässig ist Bluetooth 2.1 bei allen iPad Modellen mit dabei.

Ganze 10 Stunden Akkulaufzeit für Surfen per W-LAN mit halber Displayhelligkeit oder das Abspielen von Videos bzw. das Hören von Musik.

Im reinen Ruhemodus (Stand-By) soll das iPad angeblich einen Monat lang ohne erneute Ladung der Batterien durchhalten.

Speicherplatz (Flash-Speicher)

  • 16 GB
  • 32 GB
  • 64 GB

1GHz Apple A4 Prozessor
(Eigenentwicklung von Apple, besonders sparsam und doch leistungsstark mit hoher Energie effizienter Nutzung)

Integriert:

  • Lautsprecher
  • Mikrofon
  • 3,5mm Kopfhörer Ausgang
  • Den bekannte Dockanschluss vom iPhone und iPodtouch besitzt das iPad zudem auch, worüber dann das Aufladen der verbauten Batterie erfolgt und die Verbindung mit iTunes hergestellt wird.

    Zudem sind Alle bekannten Knöpfe des iPhone ebenfalls beim iPad mit enthalten.

    Für meine Ansprüche sind diese Daten zum iPad mehr als ausreichen und übertreffen sogar noch meine Erwartungen. Speicherplatz ist beim iPad mehr als genug verfügbar für Meine Ansprüche und zudem sind 9,7 Zoll als Bildschirmdiagonal auch ausreichend.

    Diese Sache mit Bluetooth ist bisher noch kein Thema für Mich gewesen, was sich dann aber eventuell ändern könnte. Auch die Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden reichen Mir persönlich vollkommen und selbst wenn es nur 9 Stunden sind ist das für Mich und Meine Zwecke immer noch weit mehr als genug.

    Im nachfolgende Artikel zum iPad werde ich dann mehr auf Meine ehemaligen Erwartungshaltungen bezüglich eines Tablet von Apple eingehen und beschreiben in wie weit Diese nun in form des iPad erfüllt wurden von Apple.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.