Endlich mal OpenX einrichten und einbauen in den Blog!

Lange habe ich das Einrichten von OpenX vor mir hergeschoben, jedoch wenn ich mit meinem Blog mehr machen will in puncto Werbung, dann sollte ich mindestens Ein mal richtig machen.

Also werde ich mich nun die nächsten Tage mit dem Einrichten von OpenX und dessen Einbau in meine Blog’s beschäftigen. Natürlich könnte ich es auch um einiges einfacher und leichter haben, zum Beispiel mit dem Plugin WP Ads für WordPress.

Genügend Statistische Auswertungen liefert dieses WordPress Plugin mir aber nicht und Statistische Auswertungen sind für mich bei meinem Blog und der Handhabung sowie korrekter Verwaltung von Werbung sehr wichtig!

Wenn ich dann schon mal beim Einrichten von neuer Software bin, dann werde ich zudem auch gleich mal Piwik installieren und einrichten. 😉

7 Kommentare

Oliver 25/02/2010 Antworten

Hmmm, was genau macht OpenX?

Lexx Noel 25/02/2010 Antworten

@Oliver: Wenn Du zum Beispiel den Links im Artikel gefolgt bist, dann weisst du was genau OpenX ist. 😉

Oliver 25/02/2010 Antworten

Ja klar, ich habe mich auch mittlerweile selbst aufgeklärt. Eine direkte Aufklärung im Artikel wäre aber schön gewesen. Denkst du wirklich, dass sich der Aufwand mit OpenX lohnt? Ich muss es mir wohl mal etwas genauer ansehen, fand es aber schon recht komplex.

Sebbi 25/02/2010 Antworten

Kann OpenX die Werbeplätze selbst verkaufen? Sieht auf den ersten Blick irgendwie nicht so aus, oder?

Lexx Noel 25/02/2010 Antworten

@Oliver: Komplexer als zum Beispiel das WordPress Plugin WP Ads ist OpenX auf jeden Fall. Ob sich der Aufwand lohnt, das solltest Du dann für Dich selber entscheiden. 😉

@Sebbi: Habe ich nie behauptet das OpenX die Werbeplätze selbst verkaufen kann, obwohl es dennoch die Möglichkeit dazu gibt mittels OpenX Market. :mrgreen:

Sebbi 25/02/2010 Antworten

Aha, also wenn das so was kann, dann wäre es schon ziemlich toll. Mir reicht auch ein einfaches Skript, das z.B. eine Unterseite in WordPress anlegt und ich dort automatisch über Paypal oder so was Plätze verkaufen könnte. Naja …

@Komplexität: schon mal den Google – jetzt Doubleclick – Ad Planner ausprobiert? Macht ja im wesentlichen nichts anderes als OpenX … ich bin dran gescheitert und halte mich eigentlich schon für ziemlich schlau 😉

Lexx Noel 26/02/2010 Antworten

@Sebbi: Beschriebenen Ad-Planer von Google werde ich nicht ausprobieren, genau so wenig wie ich Analytics von Google wieder ausprobieren werde. 👿

Klar gibt es auch andere Software mit der das verwalten von Werbung möglich ist auf dem eigenen Blog, vielleicht noch einfacher, vielleicht noch komplexer. 😉

Schreibe einen Kommentar