eyeTV macht Meinen Macmini richtig extrem HEISS!

Immer zu mit Adleraugen habe ich auf die Temperatur des iMac geachtet, als ich selbigen iMac noch damals hatte. Mit unter fast schon wie ein besorgter Vater auf sein Kind aufpasst, das die Hitze dem geliebten Kind nicht zu Kopfe steigt. Genau so kam ich mir damals teilweise vor und irgendwie ist das seid dem ich wieder einen Macmini habe komplett vorbei.

Kein iStat Menüs mehr das mir die Temperaturen im Inneren meines Mac anzeigt, keine Kontrolle der Lüfter Aktivitäten mehr oder dergleichen. Lediglich iStat Pro ist geblieben auf meinem Macmini, welches ich aber auch eher selten über das Dashboard aufrufe.

Beim konvertieren von Videos/Filmen in eyeTV schaue ich aber schon gerne mal zwischendurch in iStat Pro um zu sehen was genau so an Ressourcen verbraucht wird und vor allem wofür.

Letztens staunte ich nicht schlecht, als bei einem Blick auf iStat Pro mir ganze 81° Grad für die CPU meines Macmini angezeigt wurden. Das ist bisher Temperatur Rekord für meinen Macmini, wobei es nur 2mal während des konvertieren zu solch einem hohen Temperaturwert kam. 😯

Erstaunt bin ich nach wie vor, zum einen über diese extrem hohen Temperaturen im Inneren meinen Macmini und zum anderen darüber was für Temperaturen der Macmini alles aushält oder aushalten muss. Die Ableitung dieser extremen Temperaturen ist dann ein weiterer Punkt der mich immer wieder fasziniert von der Technik in Staunen versetzt.

Trotzdem hoffe ich, das solche extremen Temperaturen die Ausnahme bleiben bei meinem Macmini. Bisher weiss ich zwar immer noch nicht ganz genau welche Temperaturen der Macmini so ertragen kann als oberste Grenze, aber ich meine das es wohl besser wäre solche Temperaturen nicht all zu oft zu erzeugen.

So oft konvertiere ich eh keine Videos/Filme in dem Ausmaße, das ist eher die Ausnahme als die Regel. Im normalen Alltäglichen Betrieb erreicht mein Macmini höchstens mal die 50° Grad Grenze und das auch eher nur selten. 😀

9 Kommentare

Sebbi 24/03/2010 Antworten

Das ist bei Volllast aber eine relativ normale Temperatur. Mein Car-PC ATOM erreicht auch schon mal die 80 Grad. Mein Desktop hat einen riesigen Kühlkörper und wird nicht so heiß, aber ein Mac Mini ist ja bekanntlich nicht besonders groß 😉

Sidenote: meine Grafikkarte erreicht bei Volllast 140 Grad und schmilzt erstaunlicherweise nicht weg 😉

Sebbi 24/03/2010 Antworten

Arg, kleine Korrektur. Hatte ja einige Veränderungen vorgenommen. Meine Grafikkarte wurde mal so heiß, aber bleibt dank an der Seite teilweise offenem Gehäuse jetzt unter 80°. Wenn ich die Schlitze verschließe schafft es der Kartenlüfter allerdings nicht die Temperatur so „niedrig“ zu halten 😉

Lexx Noel 24/03/2010 Antworten

@Sebbi: Gut zu wissen. 🙂

Aber was bitte ist ein „Car-PC ATOM“ ?

Sebbi 24/03/2010 Antworten

Vielleicht braucht dein Mac auch nur ein paar Schlitze mehr 😀

Atom ist das was in jedem Netbook als CPU/Mainboard Kombination drinsteckt. Da mein Car-PC – also der PC im Auto – ebenfalls diese Innereien besitzt dachte ich mir, dass ich das wohl einfach auch Car-PC Atom nennen könnte, wenn ich damit die CPU des Car-PC meine 🙂

Lexx Noel 24/03/2010 Antworten

@Sebbi: Möglicherweise könnte dem so sein mit den Lüftungsschlitzen. 😆

Du hast einen PC im Auto, fest verbaut oder wie? 😯

Sebbi 24/03/2010 Antworten

Natürlich, wer ein echter Nerd ist, der hat auch im Auto einen PC mit Touchscreen in der Mittelkonsole 😀

Lexx Noel 25/03/2010 Antworten

@Sebbi: So so, ein echter NERD? :mrgreen:

Ich habe kein Auto und selbst wenn, ich würde kein PC in selbigen fest verbaut haben wollen. Höchstens eine Halterung für meinen iPodtouch, so als Navigationsgerät aber mehr auch nicht.

Sebbi 25/03/2010 Antworten

Wahrscheinlich zu Recht … ich hatte bisher nur Ärger mit dem Ding obwohl es schon ziemlich toll ist im Radioschacht einen PC zu haben. Aber es gibt halt einfach keine wirklich gescheite Software und bei Hardware kann man auch lange suchen bis man Motordiagnose, Bluetooth Freisprechen und sogar Radioempfang hinbekommen hat :/

Dieser Nerd hier dachte sich am Anfang er könnte das ja alles selber basteln und überhaupt kein Problem und viel günstiger als eine gekaufte Navi Einheit … war nicht so, aber Spaß macht’s trotzdem. Ein Handy/iPod/Navi würde ich mir jedenfalls nicht so albern in die Windschutzscheibe klatschen 😉

Lexx Noel 25/03/2010 Antworten

@Sebbi: An die Windschutzscheibe würde ich den iPodtouch oder ein iPhone auch nicht befestigen wollen. Würde meine Übersicht nur stören, wenn ich denn Auto fahren würde. 😉

Schreibe einen Kommentar