Voll anstrengend das Schreiben Heute am Wochenanfang…

Durch das Schreiben was Verdient, mal so am Rande ein paar Euro habe ich immer mal wieder. Jedoch beständig fremd zu schreiben, also eine bestimmte Anzahl an Wörtern oder Texten pro Tag, das strengt mich doch schon an. Aber es ist irgendwie eine positive Anstrengung, so vom Gefühl her fühlt es sich nämlich gut und positiv an wenn ich den Kopf so leer habe wie jetzt.

Nachdem ich meine Texte geschrieben habe, muss ich erst mal was anderes machen, bisschen abschalten. Nachher noch bisschen Rausgehen und einen Spaziergang durch den Park machen, das entspannt mich nämlich ganz wunderbar, so der gang durch die Natur.

Jetzt heisst es für mich, die passende Balance zu finden zwischen Schreiben und der nachfolgenden Entspannung. Auch bin ich am schauen welche Art und Weise der Entspannung für mich am besten ist, also ob der Spaziergang von 1 bis 2 Stunden pro Tag reicht oder ob nicht.

2 Kommentare

Chriz 19/04/2010 Antworten

Auch wenn ich deine letzten Artikel nicht kommentiert habe, freue ich mich über jeden Artikel, den du so als Ghostwriter schreibst. Verschafft einen netten Einblick. 🙂

Lexx Noel 19/04/2010 Antworten

@Chriz: Freut mich auf jeden Fall, das es dich interessiert wie es sich so als Ghostwriter schreibt. 😉 😀

Schreibe einen Kommentar