Ist es nur eine pure Rebellion und Auflehnung gegen die Gesellschaft, oder doch viel mehr als auf den Ersten Blick?

In einem Kommentar zu einem Artikel zum Thema meiner Definition von Ausgrenzung, schrieb jemand als Antwort das sich meine Worte so lesen würden wie eine pure Rebellion und Auflehnung gegen die Gesellschaft, was auch definitiv stimmt!

Ja genau, richtig gelesen, keine Halluzination, ich bekenne mich dazu das ich rebelliere und mich auflehne gegen das was DU gemein hin als Gesellschaft bezeichnest! Wie, das kannst und/oder willst du nicht verstehen, weil du dein Hamsterrad nicht verlassen kannst und/oder willst?

Kann ich sogar verstehen, das Du das Unbekannte fürchtest und lieber auf den Schutz den Dir dein Hamsterrad bietet weiterhin vertraust. Das Problem ist nicht dein Hamsterrad in dem du dich bewegst, die sich immer wiederholende Illusion einer schönen Welt, welche dir das Hamsterrad immer wieder aufs neu vorspielt.

Das Problem ist, dass du glaubst du seist Frei, aber in wirklich gefangen bist. Zwar nicht auf die Art und Weise wie im Film MATRIX, aber dennoch gefangen in einer Gesellschaft die auf Illusionen und Lügen aufgebaut ist, in der die Wahrheit nur einfach mehr ein Wort ohne Bedeutung noch ist.

Das Problem an diesem Problem ist, das Du diese Gesellschaft welche aus Illusionen und Lügen besteht, akzeptiert hast. Mehr wohl unbewusst als Bewusst, hast DU diese Illusionäre Gesellschaft akzeptiert, als einzigste wahre Konstante zu deinem Lebensmittelpunkt erklärt.

Jeder der nicht wie Du diese Gesellschaft so akzeptiert, ist anders, vielleicht sogar eine Gefahr für die Illusionäre Sicherheit des Systems das Du als Gesellschaft wahrnimmst. Wie die Labormaus in ihrem Käfig, welche nur den Laborkäfig kennt. Genau so wie die Labormaus angst vor der Freiheit hat, genau so hast Du angst vor dem was du nicht verstehen kannst, vielleicht weil du nicht willst.

Ob Du diese Worte verstehst oder nicht, das ist für mich kaum noch von Bedeutung. Das schöne an diesem Blog hier ist, das ich nicht mal Dir eine Rechenschaft ablegen muss, so ganz genau genommen, auf den Punkt gebracht. Im Ansatz versuchen zu verstehen, sich selbst für das unbekannte öffnen, das ist dass einzige was Du versuchen kannst um diese Zeilen zu verstehen.

5 Kommentare

UmeA 15/05/2010 Antworten

Das mag schon alles stimmen. Die Gesellschaft baut auf Geld und Profit auf und diejenigen die oben sind, werden alles dafür tun, damit die Situation so bleibt.

Aber man darf nicht vergessen: Wie geht es dir selbst dabei, wenn du eine rebellische Haltung gegenüber allem einnimmst?

Weil im Endeffekt zählt ja nicht, was du getan hast, sondern ob du damit glücklich bist:
„Hat das, was du getan hast, dein Leben in irgendeiner Form verbessert?“ Ist für mich eigentlich eine sehr wesentliche Frage – wenn auch sehr egoistisch. =)

psychoMUELL 15/05/2010 Antworten

verstehe ich was falsch? du lebst doch von dieser Gesellschaft, magst sie aber nicht?

Lexx Noel 15/05/2010 Antworten

@UmeA: Bei Glücklich sein auf einer Skala von 0-10 bin ich aktuell bei 8! Die Schritte, welche notwendig wären bis 10, diese schiebe ich noch etwas vor mir her.

@psychoMUELL: Zu deiner ersten Frage, definitiv JA! Frage Nummer Zwei, NEIN und JA!

mutio 06/06/2010 Antworten

Also ich habe mich nie der Illusion hingegeben ich sei frei – das bin ich seit dem Tage meiner Geburt nicht wenn man’s wirklich genau betrachtet. Und im Hamsterrad der Gesellschaft bin ich auch nicht, dafür sind allein meine Hobbys wie Anime und co. viel zu spezifisch xD. Und mein Lebensmittelpunkt ist meine Familie, nur so am Rande..
Wenn du allerdings die ganze Gesellschaft als Illusion wahrnimmst scheinst du keine wirklichen Freunde zu haben? Es erweckt zumindest den Eindruck~

„Ob Du diese Worte verstehst oder nicht, das ist für mich kaum noch von Bedeutung. Das schöne an diesem Blog hier ist, das ich nicht mal Dir eine Rechenschaft ablegen muss, so ganz genau genommen, auf den Punkt gebracht. Im Ansatz versuchen zu verstehen, sich selbst für das unbekannte öffnen, das ist dass einzige was Du versuchen kannst um diese Zeilen zu verstehen.“
Dito 😛 Ich gehe sogar noch weiter und sage nicht „kaum noch“ sondern „völlig ohne“ Bedeutung. Denn wenn du wirklich so unabhängig bist von dem was ich oder andere sagen würdest du das anders formulieren 😉

So und nun genug dieser ganzen psycho Gespräche die eh an der Wand enden – draussen ist geiles Wetter, also ab dafür 😀

Lexx Noel 06/06/2010 Antworten

An der Wand enden diese Art von Themen nie für mich, nur für andere immer zu. Bedeutung verliert vieles für mich, einige Dingen haben schon vollends ihre jeweilige Bedeutung verloren, also von daher.

Schreibe einen Kommentar