Lesen mit dem iPad – Das Kantaki-Universum, Zweite Trilogie.

Mit dem iPad Bücher lesen, das war zum Beispiel so ein Punkt warum ich mir damals das iPad gekauft hatte. Nun ist es schon seit dem Kauf des iPad etwas her und meine Berichte über das Leben und Arbeiten mit dem iPad waren seit her eher überschaubar.

Nun möchte ich mal davon berichten wie es für Mich ist mit dem iPad zu lesen und dabei gleich auf eine faszinierende sowie spannende Romantrilogie hinweisen welche ich zu lesen begonnen habe. Die Romane aus dieser Trilogie stammen von einem Deutschen Autor, was in sofern interessant ist für mich, da der Schreibstil des Autor mir sehr gefällt.


Das Kantaki-Universum, so heißt dass fiktive Universum in dem Autor ANDREAS BRANDHORST seine fantastischen Science-Fiction Geschichten erzählt. Von den Ersten paar Seiten an, war ich als Leser sofort angetan als ich das Erste Buch FEUERVÖGEL aus der Zweiten Trilogie las, noch als Auszug wohlgemerkt.

Mittlerweile habe Ich die 3 Romane aus der Zweiten Trilogie mir gekauft über iBooks und bin fleissig am Lesen. Jeder Interessierte Leser, welcher ein iPad oder IPhone besitzt auf dem iBooks verfügbar ist, kann sich selbigen Auszug ebenso laden und mal probeweise ein paar Seiten aus dem Buch FEUERVÖGEL lesen.


Ganz klassisch als reales Buch gibt es FEUERVÖGEL natürlich auch noch zu kaufen, sowie die Erste und Zweite Romantrilogie von ANDREAS BRANDHORST. Die erste Romantrilogie DIAMANT habe Ich allerdings nicht gelesen, da Ich in dem Moment wo ich FEUERVÖGEL gelesen hatte es für mich nur Ein Buch von Vielen Büchern war und Ich mir noch nicht so sicher war ob ich einen Kauf des Buches überhaupt in Erwägung ziehe.


Sofern Ich diese Zweite Romantrilogie aus dem Kantaki-Universum durchgelesen habe, werde ich auch noch die Erste Romantrilogie DIAMANT lesen. Bisher konnte Ich die DIAMANT Romantrilogie allerdings nicht bei iBooks finden, wobei Ich aber eh erstmal ein paar Wochen oder Monate mit dem Lesen der Zweiten Romantrilogie beschäftigt sein werde. 😉

Schreibe einen Kommentar