Microsoft und die Tradition der Sicherheitslecks.

Der Veröffentlichungstermin ist nach wie vor der 14.09.2010 was Halo Reach angeht und doch setzte Microsoft eine Tradition fort welche schlimmer nicht sein könnte nämlich Sicherheitslecks von gar mächtigen Ausmaßen. Mir als Fan des Halo Universum tut das gleich doppelt weh, denn zum einen gesteht Microsoft mal wieder keine Fehler ein und zum anderen wird nur für die Presse was getan aber in Wirklichkeit passiert nichts.

Die Videos welche das Ende von Halo Reach auf Legendär zeigen sind bisher nicht von YouTube verschwunden, selbst nach direktem bekannt werden der Videos tat sich nichts. Die Presseabteilung von Microsoft ließ nur verlauten das Microsoft aggressiv gegen jene vorgehen würde die Halo Reach jetzt schon spielen sofern es sich um eine der illegal Versionen handelt.

Soweit mir bekannt ist funktioniert die Version von Halo Reach welche über Xbox-Live für Presseleute verfügbar war und scheinbar noch ist, gegen Eingabe eines 25 Stellen Code und durch einen Hack illegal runtergeladen wurde nur auf so genannten JTAG Konsolen.

Frag nicht woher ich das nun wieder weiß, ich weiß es eben. Zudem sind die Besitzer dieser JTAG Konsolen meistens so intelligent mit solch einer Konsole nicht online zu gehen auf Xbox Live oder sich generell nicht erwischen zu lassen.

Von daher ist die Handhabe welche Microsoft gegenüber solchen Personen hat gleich NULL und das weiß Microsoft auch, womit die gemachte Pressemitteilung nur heiße Luft war und ist. Okay da hat es ein paar unvorsichtige Personen erwischt, welche vielleicht etwas naiv waren oder nicht richtig aufgepasst haben damit Sie nicht erwischt werden, aber das war es auch schon.

Den Großteil dieser so genannten Hacker wird Microsoft gar nicht finden, geschweige denn Dingfest machen können. Anstatt Microsoft endlich mal auf YouTube die ganzen Videos zu Halo Reach und dessen Ende dort verschwinden lässt, passiert mal so gar nichts mehr. Nur hohle Pressegelaber und sonst nichts, das ist unter aller Kanone Microsoft.

Wenn es Halo für ein anderes System geben würde, dann wäre ich schon längst Weg von der Xbox360 so wie viele Andere Nutzer auch.

Denn so ein Konzern wie Microsoft kann seine Konsole nur am Markt halten, wenn es Zugpferde in form von Marketingtechnisch gut ausgestatteten Spielen gibt. Eben solche Spiele wie die aus dem Halo Universum, wobei Microsoft sich alles aus diesem fiktiven Universum unter den Nagel gerissen hat und somit nun nicht mehr Bungie der Rechteinhaber ist sonder Microsoft.

Somit ist der Weg frei, das Microsoft eine Franchise schaffen kann welche nach belieben ausgeschlachtet werden kann und zwar ganz langsam. Doppelt versetzt mir als Fan des Halo Universum einen schlag, denn Microsoft ist nicht nur eine Firma welche ein Fehlerhaftes und kompliziertes Betriebssystem herstellt und das schon seid Jahren, sondern Microsoft ist auch ein Firma welche Fehler nicht oder wenn dann nur sehr ungern und unterm Tisch zugibt und zudem sich nicht direkt um die Fans kümmert.

Dabei geht es mir um die Europäischen und Deutschen Fans des Halo Universum, welche am Rande immer wieder aufs neue mit ein paar Häppchen abgespeist werden. Solche Veranstaltungen wie in den Staaten gibt es zum Beispiel hier in Deutschland nicht.

In den USA befingern diese so genannten MLG Spieler schon weit vor der Veröffentlichung so manches Spiel oder bekommen gar umfangreiche Pakete für umsonst. Auch solche Veranstaltungen wie ComiCon oder PAX gibt es hier in Deutschland nicht zumindest nicht in der form wie in den USA, hier gibt es nur die GamesCom und das war es dann auch schon für den Rest des Jahres.

Die Europäischen Spieler und Fans werden nach wie vor nicht oder nur unzureichend beachtet und das finde ich gar nicht toll.

Arrogante und Geldgeile Säcke das sind die Sorte Menschen woraus Microsoft wohl nur noch besteht in den oberen Etagen der Führungsriege. Ja ich mag Microsoft nicht und das nicht erst seid heute, sondern seid dem Tag wo ich gemerkt habe das es ausser dem abartigen Windows Betriebssystem auch noch was anderes gibt und damit ist nicht zwangsläufig Apple gemeint.

Damals als Bungie von Microsoft geschluckt wurde, da hat Bungie einen Teil seiner Seele als Spielentwickler verkauft was Bungie wohl später selbst gemerkt hat und sich dann wieder aus den Fängen von Microsoft befreit hat.

Ich finde Microsoft nach wie vor nicht gut, als Firma und auch nicht als Entwickler was ich sehr gut gesehen habe an Windows oder auch an vermeintlichen revolutionären Smartphones. Das einzigste was im Bezug auf Microsoft revolutionär ist, das ist die immer wieder aufs neue peinliche Selbstdarstellung und die immer neueren Sicherheitslecks bei neuen Produkten.

Schreibe einen Kommentar