Für Amerikaner gibt es nur DIE Terroristen, für Mich sind die USA die Terroristen dieser Welt!

Einfach mal so in ein fremdes Land einfallen, weil dort angeblich Massenvernichtungswaffen hergestellt werden, welche letztendlich nicht existieren. Danach sich bei den Anderen Nationen der Welt beschweren das man nun Hilfe haben möchte, für etwas das unrecht war und immer noch ist.

Die USA sind für mich nach wie vor die Terroristen dieser Welt, denn was sich die USA so erlauben in der Welt und wie die Amerikaner mit anderen Nationen umgehen ist total unterstes Schublade. Ja ich weiß das nicht alle Amerikaner so sind, es gibt Ausnahmen aber die sind selten und halten sich zudem arg im Hintergrund.

Schon vor den ganzen Filmen von Michael Moore war mir klar das die USA nur Oberflächlich so toll sind, wie selbige sich selbst immer darstellen. Denn eigentlich sind die USA ein ganz armes Land was Entwicklung, Soziale Gerechtigkeit oder dergleichen angeht, eigentlich sind die USA ein Entwicklungsland in dieser Hinsicht und teilweise schwappt diese Entwicklung auch schon nach Europa rüber.

Denn nach wie vor sind die USA die Hauptverantwortlichen für die Finanzkrise und nach wie vor sind die USA das Land, welches am meisten Spekuliert mit den Leben von anderen Menschen.

Meine Aversion oder auch Abneigung genannt, gegen die USA sollte jeder Leser spätestens JETZT bemerkt haben.

Die USA, also deren Führungskräfte wie der Präsident oder dergleichen beschreiben immer wieder diese bösen Terroristen, welche die Welt in einen Trümmerhaufen verwandeln wollen. Eigentlich sind es die USA welche die wahren Terroristen dieser Welt sind, denn die USA haben schon so oft im Namen der angeblich freien Welt gemordete und tun es darüber hinaus noch weiterhin.

Als Moslem mit Arabischen Gesichtsformen hat der Mensch Pech, selbst wenn Er Amerikaner ist. Weil dann kommt das illusionäre Feindbild wieder zum tragen, der Terrorist im eigenen Land. Sowie Hitler es mit den Juden hatte, so haben die USA es mit den Terroristen welche auch gerne falscher weise als Islamisten bezeichnet werden, was gänzlich falsch ist.

Denn erstens gibt es eigentlich keine Islamisten sondern nur Moslems welche den Islam als Glaubensform praktizieren und zweitens zeugt die Bezeichnung Islamist von einer strikten Ablehnung der USA gegenüber anderen Kulturen.

So war das aber schon immer in der Vergangenheit der USA, nur die Reichen und Mächtigen führten mit Eiskalter Hand das Land an und so scheint es weiterhin zu laufen. Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist immer noch nur eine Marionette der Reichen Menschen in den USA, nur das der neue Präsident nicht mehr ganz so offensichtlich als Marionette der Reichen der USA aufgeführt wird.

Die Strategie hat sich sozusagen verändert, mehr an dem Deutschen System orientiert wie es scheint, denn die Deutschen Politiker sind eben so korrupt wie die Amerikanische. Nicht die Demokratie regiert das Land, sondern wenige regieren Viele und diese Vielen Menschen lassen sich das auch noch gefallen, weil Sie ihre eigenen Verantwortung abgegeben haben und nicht mehr die Kraft dazu haben sich selbige wieder zu holen.

9 Gedanken zu „Für Amerikaner gibt es nur DIE Terroristen, für Mich sind die USA die Terroristen dieser Welt!“

  1. Oberklasse…. die amerikanischen profitgeilen Imperialisten gehören niedergeredet. Sie ist nicht das Land, wofür es sich ausgibt…. so hilfsbereit, alles fiktiver Schein!

    1. Die USA sind wohl war nicht das wofür Sie sich ausgeben, alles kühle Berechnungen im Hintergrund. Selbst mit Diktatoren wie dem Ex-Diktator von Lybien lies sich die USA ein, bis zum letzten Tag…

  2. es sieht aus, als wäre die deutsche Regierung und alle Industrie-nationen von US-Amerika hypnotisiert.
    Die Amerikaner sind wie ein Dieb, der in ein Haus einbricht – alle Wertgegestände raubt – und wenn sich die Hausbewohner wehren, diese als Terroristen bezeichnet – und erschießt.

  3. Oh ja, das passt wirklich sehr gut:

    Die Amerikaner sind wie ein Dieb, der in ein Haus einbricht – alle Wertgegestände raubt – und wenn sich die Hausbewohner wehren, diese als Terroristen bezeichnet – und erschießt.

    Diese Aussage werde ich als Grundlage für einen neuen Beitrag zu dem Thema nehmen, danke dafür erst mal an dich als Inspirationsquelle. 😀

    Aber es stimmt auch eben, das was die Amerikaner angeht in dem Bezug. Das Schlimme daran ist allerdings, das die Nationen dieser Welt dabei zusehen weiterhin, untätig.

  4. Anscheinend gibt es ja doch noch Menschen die auch das schlechte der USA sehen!
    Hieru aber trotzdem ein Veto es sind nicht die Amerikaner die terroristen sind sondern die amerikanische Politik u nd Lobbyisten!

  5. Liebe Aufgeklärte,
    da Ihr euch auch ausgibig mit dem Thema befasst habt, euch in die vorangegangen Prozesse eingearbeitet habt, rufe ich zur Mobilisation unserer Gemeinde auf!
    Wir als einzelne Person können nichts ausrichten, gemeinsam als Organisation sieht dieses Vorhaben bedeutend leichter aus!

    Boykottiert die Industrie!
    Wird werden diktiert von Lobbyisten!
    Es wird in unsere heutigen Zeit nur noch auf Profit geachtet!
    Menschliche Werte und Ethik sind auf der Strecke geblieben!

    Kosten die sich Explosionsartig und schleichend bemerkbar gemacht haben:
    Jeden Tag aufs neue beim Tanken des Autos, beim Einkaufen, beim Kochen..
    Alles wird Tag zu Tag schleichend teurer auf Grund von Lobbyisten die nach Ihren Gesetzen handeln und somit all unser Leben bestimmten!

    Der Anschlag auf das Worldtrade Center war wie mittlerweile zum Glück viele wissen ein Vorwand um einen Krieg zu beginnen der um Macht und Öl geht.

    Man hat ein Chaos erschaffen um für Ordnung zu sorgen! Im Militär nennt man diese Aktion eine Operation unter falscher Flagge.

    Befragt man die Menschen in USA warum gekämpft wird bekommt man Antworten wie „Frieden glaube ich“ oder „die da oben werden schon wissen warum“

    Bei so einem Terrorakt aus den eigenen Reihen ist es doch klar das die patriotischen Amerikaner sich soetwas nicht gefallen lassen und zu den Waffen greifen.

    Nichts destotrotz wird auch bei uns in Europa mit Ungewissheit für totalitäre Abhängigkeit gesorgt:

    Die Einführung des Euro’s war die größte Faß der Geschichte:
    Versprochen wurden nur Vorteile:
    offene Grenzen
    keine Umrechung des Geldes im Ausland bei Urlaubsaufenthalten
    stabile Währungsunion
    Die Zeit zeigt wo wir gelandent sind!
    Eurorettungsschirm,Hilfspakete ; Deutschland ist ein Geberland und die Nehmerländer nehmen immer mehr zu!
    Meine Frage ist wer das alles bezahlen soll!
    Eine Familie muss ja heutzutage schon pro Kopf mit 25.000 € Schulden beziffert werden.
    Die Ausbeutung des Sozialstaats:
    Durch offene Grenzen werden wir ausgebeutet:
    BSP: Rumänien oder Bulgaren melden ein Scheingewerbe in Deutschland an, kassieren Kindergeld, nach einiger Zeit wird bekannt gegeben, dass das Gewerbe gefloppt ist.
    Danach wird Hartz 4 angemeldet!

    Zum Vergleich:
    Das Kindergeld beträgt 15€ pro Monat in Ländern wie Bulgarien
    Bei uns in Deutschland sind es bis zu 200€ pro Kind pro Monat!

    Ich könnte hier noch tausend weitere Beispiele auflisten, da der Betrag aber schon über 2 Jahre alt ist denke ich nicht das ich hier jemals eine Rückmeldung kriegen werde!

  6. Ich schließe mich an dieser Stelle einfach mal dem Aufruf von Britta Schulz und Lothar Lukas an, die beide, vor dem Hintergrund des Voelkermordes an den amerikanischen Ureinwohnern bereits 1981dazu aufgerufen haben, alles amerikanische zu bekämpfen, sowie Amerikaner und Engländer an Ort und Stelle zu erschlagen,wo immer mal ihnen habhaft wird.

    Eine ernst zu nehmende Friedenspolitik wird an der Vernichtung der USA nicht vorbei kommen! Somit ist es nicht nur eine existentielle Verpflichtung, sondern auch ein Menschenrecht auf praeventionelle Selbstverteidigung. Die zivilisierten Völker dieser Erde, so das Ehepaar Schulz-Lukas, werden sich messen lassen müssen daran, wie schnell und mit welcher konsequenten Energie sie sich dieser gesellschaftlichen Notwendigkeit zu stellen und bereit sein werden.

    Beinahe täglich werden uns durch die Massenmedien vor Augen gehalten, wie durch die lange und anhaltende Kette von Amocklaeufen in den USA,selbst US-Bürger immer wieder Opfer ihrer eigenen terroristischen Gesinnung werden. Wie kann es vor diesem Hintergrund eine Volksverhetzung sein, sich dafür einzusetzen, Schluss zu machen mit dem amerikanischen Albtraum, lasst uns endlich beginnen, unserer Aufgabe und Verantwortung gerecht zu werden!!! Es grüßt Euch Euer Fabian Doerholt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.