Google Analytics Test ist zu Ende, keine Weiterführung für Google Analytics in meinen Projekten!

Google Analytics habe ich jetzt lange genug getestet und nun ist der Moment gekommen, wo ich Google Analytics wieder rausschmeisse aus meinen Projekten und zwar restlos. Es gibt nicht nur bessere Programme zur Statistischen Erfassung von Zugriffszahlen und Co. sondern auch Programme welche aktueller zählen als Google Analytics das bisher tut.

Erst mal stört mich, das Google Analytics nicht aktuelle Daten ausgibt und ich somit nur jeweils die Daten vom Vortag sehe. Des weiteren stört es mich, das der Algorithmus mit dem Google Analytics die Zugriffe auswertet nicht öffentlich zugänglich ist und ich somit keinerlei Verständnis für Korrektheit der Ergebnisse von Google Analytics aufbringen kann.

Das einzigstes was Google von mir nur noch wissen wird ist, welche RSS-Feed’s ich lese und sonst nichts. Kein iGoogle mehr, weg damit. Ob mich Google durch den Ausbau von Google Analytics dann nun wieder weniger oder gleichbleibend mag ist mir egal, denn letztendlich zählt was ich aus dem ganzen für mich ableite und nutze und nicht was Google meint für gut befinden zu müssen!

Google AdSense nutze ich zudem auch nicht, eben weil ich kein Monopol unterstützen will und zudem die Firmenpolitik von Google und den Umgang mit potenziellen Kunden extrem Scheisse finde. Als Suchmaschine taugt Google nur bedingt meiner Meinung nach, weil da zumindest nach meinen Ansichten, viel zu viel Kommerziell abhängig ausgegeben wird.

WordPress.com Stats mit dem Plugin bietet mir genau die Statistiken welche wichtig für meine Projekte sind, nämlich Zugriffszahlen von Seitenaufrufen. Daneben läuft dann noch Statcounter Plugin und das Semmelstatz Plugin womit ich eine gute Dreier Regelung habe.

Von 3 Statistikprogrammen liegen 2 Statistikprogramm in meiner eigenen Datenbank und nur 1 Statistikprogramm lagert die Daten bei Automattic aus. Damit kann ich sehr gut leben, solange wie es keine Datenauslagerung bei Google ist. 😉

6 Kommentare

Olli 07/10/2010 Antworten

Hi,

also ich muss sagen ich besuche nicht oft deinen Blog aber deinen Feed lese ich immer ;-).

Ich finde deine Aussage ist völliger Schmarn ich bin mir ziemlich sicher das es kein besseres und umfangreicheres Tracking Tool als Google Analytics gibt. Wenn du gescheit Auswerten willst wirst du um Google Analytics oder eine andere kostenpflichtige Alternative nicht herrumkommen. Das was dir WP Stats rausgibt ist nicht zu gebrauchen für gescheite Analysen.

Grüße
Olli

Lexx Noel 07/10/2010 Antworten

Ich finde es gut, das Geschmäcker verschieden sind und von daher du etwas anderes toll findest als ich das tue. 😉

Kostenpflichtige Alternativen kenne ich genug und habe auch sowas im Einsatz, aber am meisten Wert lege ich doch eher auf die Open-Source Alternativen. 🙂

Sebbi 08/10/2010 Antworten

Ich muss da Olli zustimmen. Bei Analyse von Webseitentraffic sticht so gut wie nichts Analytics, zumindest nichts kostenloses. Echtzeit wäre schon – zugegeben – aber dafür gibt es ja deine aufgezählten Plugins, mit denen man das verfolgen könnte, wenn man denn will.

Grüße

Aufschnürer 08/10/2010 Antworten

Als sehr gute OS-Alternative zu Google Analytics sei hier nochmal Piwik empfohlen.

kae0zz 09/10/2010 Antworten

Open Source != Kostenlos
😀

und naja, ich hab nix gegen Google, wenn man sich die Geschichte der Firma anschaut, sieht man auch, dass es zu Beginn auch nur ein Studentenprojekt war. Hat halt einen geschickten Weg eingeschlagen, kauft sich zukunftsträchtige Technologien dazu und ist nun die teuerste Marke weltweit. Drüber zu schimpfen, dass Google ne Monopolstellung einnimmt, bringt sowieso nix.. außerdem würds ichs an der Stelle von Google genauso machen. =)

Lexx Noel 10/10/2010 Antworten

Piwik ist nun auch für mich DIE ALTERNATIVE. :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar