Würdest Du mithelfen, wenn es für Dich einen Mehrwert hätte?

Würdest Du einem anderen Menschen dabei helfen ETWAS zu bekommen das derjenige begehrt, wenn sich dabei oder daraus ein Mehrwert für Dich ergeben würde? Oder würdest Du generell einem anderen Menschen helfen, einfach nur weil Du gerne anderen hilfst, auch ohne Mehrwert für dich?

[yellow_box]Zugegeben zielen die Fragestellungen dieses Beitrages auf einen ganz bestimmten Punkt ab, denn ich möchte im Vorfeld herausfinden Ob und Wie weit DU bereit wärst Mir bei Einer bestimmten Sache zu helfen. 😀 [/yellow_box]

OddNina.de und ihrer begehrte Tasche…

Der Gedanke zu diesem Beitrag kam mir bereits schon am 29.10.2010 in den Kopf, denn an diesem Tag las ich einen interessanten Beitrag bei OddNina und ihrem Begehren nach etwas. In dem Beitrag von OddNina ging es der Autorin um eine Tasche, in welche SIE sich ganz Frau eben total verliebt hatte. (Ja ich bediene mit diesem Ausdruck wieder ein Vorurteil, das Frauen eben Taschen und Handtaschen im speziellen so lieben, aber es passt einfach so gut in diesem Fall.)

Da die Autorin von OddNina bis dato nicht die finanziellen Mittel hatte, fragte Sie höflich und auch sehr liebenswert in diesem Beitrag die Leser ihres Blogs nach etwas Mithilfe. Kommentare zu dem Beitrag gab es, ausser von Mir damals unter anderem Nickname und der Autorin selbst, allerdings keine mehr. 😐

Edle Spender kamen und halfen mit!

Jedoch folgte bereits 1 Monat später, um genau zu sein am 06.01.2011 bereits das Happy-End zu dem quasi „Mithilfe oder Mitspenden“-Aufruf von OddNina zu ihrer bis dato begehrten Tasche. Und laut der Autorin von OddNina selbst gab es einige kleine wie auch große Spender, welche Ihr letztendlich den Kauf ihrer begehrten Tasche ermöglichten:

[highlight]Endlich ist sie da! Danke an die, die mir mit ihren kleinen oder auch großen Spenden halfen mir meinen unerfüllten Weihnachtswunsch zu erfüllen![/highlight]

In den Kommentaren stelle ich damals dann noch zudem die folgende Nachfrage:


 

Worauf es dann folgende Antwort von OddNina selbst gab:

Crowdfunding mal sehr Persönlich.

Demnach zu folge kam also die EIN oder ANDERE Spende zusammen, für diese Tasche wodurch sich die Autorin von OddNina letztendlich dann auch die Tasche kaufen konnte.

Wie groß der Anteil des selbst Ersparten von OddNina dabei war im Vergleich mit dem Anteil der „Spender“ kann ich allerdings nur Schätzen. Was aber bezogen auf die Aussagen im Beitrag selbst, schon einiges gewesen sein muss, siehe dazu oben genannte Sätze des Dankes von OddNina.

Eine sehr persönliche Art und Weise vom sogenannte Crowdfunding ist das teilweise schon für mich und die Idee von OddNina zu Ihrem Beitrag ist sehr kreativ und darüber hinaus auch anregend gewesen für mich. [highlight]Denn Ich habe ein ähnliches „Anliegen“ für welches meine finanziellen Mittel im Moment auch noch nicht ausreichen, allerdings kann Ich einen Mehrwert für Deine Mithilfe anbieten und das sogar auf quasi Lebenszeit[/highlight]! 😉

Welchen Mehrwert meine Ich und um Was geht es?

Mit dem ganzen Beitrag und den darin enthaltenen Informationen, Verweisen und Anspielungen habe ich Dir nun einen Überblick über den Anfangsgedanken von Mir gegeben. Nun zum eigentlichen Anliegen von Mir an Dich ganz persönlich.

Ich möchte mir etwas kaufen, das ich in ähnlicher Art und Weise begehre wie OddNina damals ihrer Tasche. Im Moment und bis auf weiteres habe ich NICHT die nötigen finanziellen Mittel, um mir das Objekt meines Begehrens aus eigener Tasche selbst leisten zu können.

Gemeinsam mehr erreichen?

[red_box]JA, ich frage Dich hiermit ganz höflich ob Du mithelfen würdest mir mein Wunschobjekt zu finanzieren, und dafür im Sinne eines Gegenwerte einen Mehrwert auf quasi Lebenszeit von Mir erhältst der mit dem Objekt meines Begehrens direkt verbunden ist. [/red_box]

Was genau mein begehrtes Wunschobjekt ist und welchen Mehrwert Du bekommst würdest und wie das mit dem auf Lebenszeit funktionieren soll, darauf gibt es einen ausführliche Antwort im nächsten Beitrag in ein paar Tagen.

Sofern die Kommentare zu diesem Beitrag hier dementsprechend sind und nicht nur mit Hohn und Spott übersät sind.

Nur soviel schon als Information für Dich, der Preis liegt in etwa bei 400€ und etwa die Hälfte davon habe ich schon.

14 Gedanken zu „Würdest Du mithelfen, wenn es für Dich einen Mehrwert hätte?“

  1. Ich bin mir da nicht sicher. Ich gehe zuerst mal davon aus, dass sich jeder selbst am Nächsten ist. Wieso sollte man also jemandem etwas geben und man in diesem Fall den Gegenüber nicht mal genau kennt?

    Dazu kommt dann noch der Faktor Neid. Wieso sollte ich ihm was geben? ich bekomme auch ja auch nichts.

    Im Grunde halte ich das für eine gute Idee, denn es gibt garantiert genug Menschen, die alles haben und so anderen eine kleine Freude machen könnten. Aber wo viel ist, da wird in der Regel auch viel vermehrt, sprich – je reicher, desto geiziger.

    Wer mich kennt, der weiß, dass ich für ein besseres Miteinander bin. Jede kleine Geste kann da schon großes bewirken. Leider läuft es meistens darauf hinaus, dass einige wenige nehmen und das Ganze so zu einer Einbahnstraße wird.

    1. Wer lesen kann, ist eben klar im Vorteil gegenüber Anderen. 😉 😛

      Schön zu lesen, das Du mitmachen willst. Den entsprechenden Folgebeitrag gibt es aber wie gesagt erst in ein paar Tagen zu lesen. Denn ich werde diesen Beitrag erst mal ein paar Tage „oben halten“ damit entsprechend die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird und selbigen Beitrag auch viele sehen.

      Darfst auch gerne weiter verlinken oder drüber schreiben, wobei der nachfolgende Beitrag dann wohl eher interessanter wäre, weil darin dann die Details stehen und der beschriebene Mehrwert. 😀

  2. Hm, hm… Ok, der Plan, das viele einen kleinen Beitrag spenden damit du etwas erreichst ist nicht schlecht. Nur, ich weiß es ist nicht schwer.

    Chikatze hat das auch probiert für eine Kamera mit dem Sie die Spender fotografieren wollte und ich sag dir, ich las Kommentare da fasst du dir an den Kopp. Übel. Letztendlich hat es aber geklappt, du brauchst nur einen langen Atem..

    1. Das mit der Chikatze kannte ich nicht, aber dafür andere „Aktionen“ welche in den Kommentaren dazu auch ähnlich böse runtergemacht wurden. Bis hin zu fiesen Beleidigungen und Anfeindungen, alles schon gelesen und bin mir dessen durchaus bewusst.

      Für ganz hartnäckige Zeitgenossen gibt es ja die Blacklist… 😈

      Einen langen Atem habe ich und auch den Mut diese Aktion zu versuchen sowie dazu, auch noch nach Jahren, zu stehen. 😀

  3. „Willst du den Wert des Geldes erkennen, versuche dir etwas zu leihen.“

    Mal sehen wie der angesprochene Mehrwert aussieht.

    1. Hi DAMerrick,

      es wird ein ,meiner Meinung, nach passender und akzeptabler Mehrwert sein. Wobei es sich eigentlich korrekter Weise um Mehrwert mal 2 handelt, um genau zu sein. 🙂

      1mal Mehrwert der mit dem Produkt selbst verbunden ist und noch 1mal Mehrwert der mit dem Blog hier und dem Apfel Blogprojekt direkt verbunden. Ich zähle die beiden Blogprojekt als 1mal weil es eben Blogs sind und der „Verbund“ mit der „Aktion“ der gleiche ist im Endeffekt. 😉 😀

      1. We will see, schließlich muss der Mehrwert dem Geber gefallen.

        Ich verfolge das mit Spannung. 🙂

      2. Ja, in dem Punkt stimme ich dir vollkommen zu. 😀

        Dennoch bin ich der Ansicht, ohne jetzt zu viel zu verraten, das die gebotenen Mehrwerte zu der Aktion mehr als ausreichend sein werden für jeden „Geber“ der sich an der Aktion mit beteiligt.

        Wobei jeder „Geber“ bei der Aktion gewinnt und nicht nur die 10Besten oder dergleichen. Ich versuche bei der Aktion jeden Beitrag entsprechend und würdig zu honorieren, eben gleichermaßen aufgeteilt. 😉

        Zur Mitte der Woche hin wird es dann den entsprechenden Beitrag geben, mit eventuell noch 2Beiträgen dazu als weiterführende Erklärung wenn nötig. Will den Leser ja nicht mit Text, erschlagen. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.