Steve Jobs, ein Genie ist viel zu früh von dieser Welt gegangen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8rwsuXHA7RA[/youtube]

Here’s to the crazy ones.The misfits.The rebels.The troublemakers.
The round pegs in the square holes.The ones who see things differently.They’re not fond of rules.And they have no respect for the status quo.You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them.

About the only thing you can’t do is ignore them.Because they change things.They push the human race forward.And while some may see them as the crazy ones,We see genius.Because the people who are crazy enough to thinkthey can change the world,Are the ones who do. 

An alle, die anders denken:
Die Rebellen,die Idealisten,die Visionäre,die Querdenker,die, die sich in kein Schema pressen lassen,die, die Dinge anders sehen.
Sie beugen sich keinen Regeln,und sie haben keinen Respekt vor dem Status Quo.Wir können sie zitieren, ihnen widersprechen, sie bewundern oder ablehnen.
Das einzige, was wir nicht können, ist sie zu ignorieren,weil sie Dinge verändern,weil sie die Menschheit weiterbringen.
Und während einige sie für verrückt halten,sehen wir in ihnen Genies.Denn die, die verrückt genug sind zu denken,sie könnten die Welt verändern,sind die, die es tun.

9 Gedanken zu „Steve Jobs, ein Genie ist viel zu früh von dieser Welt gegangen.“

  1. Nuja, da mir Apple Produkte am Hintern vorbei gehen, kann ich nur sagen, dass auch ein Jobs überbewertet wird.
    Vergessen wird leider auch, dass die Teile unter menschenunwürdigen Verhältnissen produziert werden.
    Ich wüsste nicht warum ich ihn bewundern sollte.

    1. Ne, als Superman sehe ich Steve Jobs auch nicht. Wenn Jemand bei Apple der Superman war und ist dann ist das Chef-Designer Jonny Ive und nicht Steve Jobs. 😉

    1. Ach das meintest du. 😉

      Rosarote Brille habe ich schon lange nicht mehr auf bei Apple, ich weiß warum die Produkte soviel Kosten und was ich letztendlich damit bezahle oder eben nicht. Oder auch was ein so genanntes „Blood(y)Product“ ist wie es im Englischen gern heißt.

      Aber das mit Johnny Ive meinte ich in der Tat so, weil nicht Steve Jobs hat das Design der Apple Produkte beeinflusst sondern Johnny Ive der sich wiederum seine Inspirationen bei einem bekannten Deutschen Design abgeschaut hat. Brahms, nämlich!

      1. Ich kenne Johnny Ive nicht und so geht es vermutlich auch millionen anderer. Für mich war Steve Jobs das Gesicht von Apple. Man folgt dann also quasi dem falschen Propheten.
        btw. ich bin hübschen Dingen nicht abgeneigt, aber sie müssen auch ihren Zweck haben und vor allem dürfen sie nicht blenden und mich vor lauter Schönheit vergessen lassen, dass der Preis alles andere als in Ordnung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.