Tablet PC?

Seit ich den Entschluss gefasst hatte mich von meinem iPad 2 sowie iPhone 4 zu verabschieden und fortan nur noch meinen Mac mini als letztens Produkt von Apple zu behalten, beschäftigte mich eine sehr wichtige Fragestellung.

Was kommt nun und was brauche ich überhaupt noch an Geräten im mobilen Bereich? Denn obwohl ich ein iPad besaß und zudem ein iPhone 4 später dazu kaufte über einen Vertrag bei T-Mobile, war die Nutzung mehrheitlich auf das Smartphone beschränkt. Wie schon damals beim iPad 1 lag selbiges mehr herum und wurde eher sporadisch von mir genutzt oder um an fremden Orten etwas Beschäftigung zu haben. Mehr ein Spielzeug war somit auch das iPad 2 eher für mich, als ein Gerät zum mobilen Arbeiten. 

Ein paar Jahre Bedenkzeit und Erkenntnisse später…

Diese Erkenntnis, auch wenn gleich selbige knapp 2 Jahre brauchte ist dennoch eine Erkenntnis welche mich nachdenken lässt über mein Nutzungsverhalten. Nur ein Gerät kaufen um selbiges zu besitzen, das war noch nie etwas für mich und das iPad hat mir das wieder ein mal sehr deutlich vor Augen geführt. Dabei macht es auch keinen Unterschied ob es nun das erste iPad oder das iPad 2 war, denn mein persönliches Nutzungsverhalten war das exakt das gleiche.

Somit bleibt für mich persönlich die Fragestellung zu klären, was und ob ich solch ein Gerät in Zukunft überhaupt „noch“ brauche oder eben nicht und ob nicht ein Smartphone beziehungsweise Smartlet reicht. Und selbst wenn die Antwort auf diese Frage für mich persönlich eher JA ist als NEIN, dann bleibt immer noch die Frage übrig welches Gerät für meine Zwecke am geeignetsten ist.

Tablet PC oder Tablet Hybrid PC?

Die Kategorie der Tablet PC’s hat seit erscheinen des ersten iPad damals riesige Schritte in der Entwicklung gemacht, wodurch viele neue Technologien bezüglich der Fertigung von neuen Tablet PC’s entstanden sind. Zudem habe sich verschiedene Hersteller eben auch verschiedene Modelle bezüglich des Formfaktor der Tablet PC’s ausgedacht und somit ist ein vielfältiger sowie eigenständiger Tablet PC Markt entstanden.

Neben dem klassischen Tablet PC welcher, reduziert auf die Grundformen sowie Grundfunktionen, quasi nur ein Fingerbreites mit einer Glasfläche für den Multi-Berührungsempfindlichen Bildschirm ist gibt es eben auch Variationen des Tablet PC Modell welches eine Art von Hybrid zwischen Tablet PC und Netbook darstellt.

Eee Pad Transformer und Eee Pad Transformer Prime.

Bestes mir bekanntes Beispiel für so einen Hybrid, wie ich es nenne, ist das Eee Pad Transformer sowie Eee Pad Transformer Prime welches von ASUS stammt sowie entwickelt wird mit Android als Betriebssystem. Denn bei Versionen des Transformer sind auf der offensichtlichen Grundlage entwickelt worden, eine Tastatur in form eines Dock mit eingebauter Batterie anzuschliessen und somit einen Hybriden aus Tablet PC sowie Netbook zu erschaffen.

Eee Pad Transformer TF101 und Eee Pad Transformer Prime mit Keyboard-Dock

 

 

Hybrid bedeutet „etwas Gebündeltes, Gekreuztes oder Gemischtes“! Somit gibt das Wort oder die Bezeichnung, zumindest für meiner Ansicht nach, exakt das wieder was das Eee Pad Transformer sowie Eee Pad Transformer Prime darstellen. Eine Kreuzung zwischen Tablet PC und Netbook, wobei die Funktionalität beider Gerätekategorien miteinander gemischt werden und zu einem Hybriden gebündelt werden, um beim Wortlaut zu bleiben.

Du hast die freie Wahl!

Somit habe ich als Benutzer die Wahl bei der Nutzung des Gerätes, welche Art und Weise ich eher bevorzuge oder ob ich gleichermassen beide Funktionsarten nutze. ASUS hat mit dem Eee Pad Transformer TF 101 eine komplett neue Kategorie namens Hybrid Tablet PC erschaffen, zusätzlich und quasi oben drauf auf der Kategorie namens Tablet PC!

Die Wahl der Benutzung sowie Nutzung der Gerätevariationen bleibt also bei den beiden Eee Pad Transformer Modellen von ASUS mir selbst überlassen. Ich wäre also mehr als nur flexibel in der Auswahl meines Arbeitsgerätes, sondern könnte auch abhängig vom Arbeitsanspruch immer zu frei wechseln zwischen den Funktionsweisen. Ein sehr interessanter Ansatz, welcher durchaus verlockend für mich ist, aber dennoch bleibt die Frage ob oder was ich davon brauche oder eben nicht.

Teil 1 der Serie: Tablet PC oder Netbook oder Smartlet?

Schreibe einen Kommentar