Alternativen zu WordPress gibt es einige, nur welche davon passt zu mir und meinen Ansprüchen?

Ich hatte diesen Punkt, eine Alternative für WordPress zu finden, schon mal behandelt in einem Beitrag. Aber da mir all die Umstellungen viel zu arg waren, habe ich das ursprünglich geplante Vorgehen relativ schnell wieder verworfen. Nun holt mich das „alte Problem“ was ich mit WordPress und dessen Entwicklung habe wieder ein.

Was ist mein Problem mit WordPress?

Erst mal ist WordPress von Amerikaner entwickelt worden, was mich definitiv stört, weil ich die Erfahrung gemacht habe das 90% von dem was Amerikaner machen immer scheisse ist und auch so endet. PUNKT! Sei es beim spielen oder bei Software wie Hardware, über all wo die Amis ihre Finger reinstecken kommt meisten am Ende nur Scheisse bei raus und da macht es auch nichts das es ursprünglich mal Amis waren die das Internet und Co. vorangebracht haben.

Bezogen auf WordPress stört mich, das es keine Gründlichkeit gibt bei der Entwicklung dieser eigentlich guten Software. Haufenweise neue Funktionen kommen mit jeden neuen Version hinzu, ohne das dabei aber überlegt wird ob diese neuen Funktionen auch jedem Nutzer passen oder gar gefallen. NEIN, es wird einfach entschieden das so zu machen und dann auch so umgesetzt, egal was mancher Nutzer davon hält.

Mich stört diese „Friss oder Stirb“ Mentalität, welche bisher ausschliesslich die Amerikanischen Entwickler an den Tag legen bei WordPress. Ja es gibt ein Forum und eine große Community, welche aber zum Großteil von Amerikanern beherrscht wird und dementsprechend voller Idioten und naiven Trotteln ist welche alles „toll und Super“ finden wenn man es nur bunt genug anstreicht und als Neuartig bezeichnet. 

Abneigung und Abkehr.

JA ich habe eine tiefe Abneigung gegen Amerikaner, nicht gegen alle aber leider sind die wenigen guten und vernünftigen Amerikaner immer noch in der Unterzahl und darunter leidet die ganzen Welt. Ich habe einfach ausgedrückt keinen Bock mehr auf diesen Scheiss, das dauernd immer was verändert wird am System ohne dabei darüber nachzudenken diesen Neuerungen als „optional“ einzubauen und nicht als „zwingend erforderlich“ für ein Upgrade des System.

Also werde ich im Jahre 2012 mich nun detailliert damit beschäftigen, was ich tun kann damit ich nicht mehr jeden Scheiss der Amerikanischen Entwickler hinnehmen muss damit ich auch weiterhin komfortabel schreiben kann im Internet auf meinem eigenen Web-Paket mit eigens installierter Software.

Einfach und dennoch Sicher!

Die potenzielle Alternative zu WordPress sollte auf der einen Seite sowohl einfach wie auch auf der anderen Seite ebenfalls sicher sein. Von der Verwaltung des ganzen sollte es eben so sein, weil ich nicht oder nur bedingt immer zu Lust und Muse dazu habe mich mit dem Kernsystem, sprich dem basteln im Code, zu beschäftigen.

Wenn ich Funktion A haben will im System dann sollte das mit ein paar Klicks oder wenigsten ein paar Dateien hochladen sowie aktiveren möglich sein. Aber anbei sollte diese neue Funktion zudem anständig in das System eingebettet werden ohne Müll im Kernsystem zu produzieren, was dann wiederum zu Leistungseinbußen führt.

Kurzum suche ich einfaches, simples sowie „relativ“ sicheres System als Alternative zu WordPress mit dem ich sowohl gut und anständig schreiben aber auch relativ einfach mein bestehendes Layout/Design mit übernehmen sowie verwalten und erweitern kann.

Ein paar mögliche und bekannte Alternativen…

Ein paar mögliche Alternativen zu WordPress kenne ich schon und selbige sind auch mitunter gut Dokumentiert von DEUTSCHEN Nutzern. Ein gute Übersicht dazu gibt es im Artikel vom Upload-Magazin sowie entsprechende Links zu Erfahrungen von DEUTSCHEN Nutzern zu den einzelnen Systemen.

WICHTIG ist für mich zudem das ich meine benötigten Informationen zum umstieg auf das potenzielle NEUE System in DEUTSCHER Sprache stellen kann, in einem Forum welches eine anständige Diskussion ermöglicht. KEINE Google-Gruppe oder sowas, womit Habari somit eh schon rausfliegt, auch weil es das übliche Gepfusche von Amis ist!

25 Gedanken zu „Alternativen zu WordPress gibt es einige, nur welche davon passt zu mir und meinen Ansprüchen?“

  1. Bin durch Zufall auf diesen Bericht gestossen und möchte mir erlauben auf eine im deutschsprachigen Raum noch verhältnismäßig unbekannte Blog Software aufmerksam zu machen.

    Der Name der Blog Software lautet Dotclear und hat seine Wurzeln im französischen Sprachraum.

    Die Blog Software Dotclear kann mit wenigen Klicks auf die deutsche Sprache im Backend umgestellt werden.

    Seid noch nicht mal einem Jahr gibt es eine kleine deutsche Community, die versucht die Blog Software im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen.

    Schauen Sie doch einfach mal vorbei auf http://www.dotclear-germany.com und wenn Sie Lust haben testen Sie doch einfach mal die Blog Software.

    Ach ja, die Blog Software konzentriert sich hauptsächlich auf das was zum bloggen benötigt wird, jedenfalls aus unserer Sicht und ist nicht eine Blog Software die letztendlch ein CMS System sein möchte. 🙂

    1. DotClear mag toll sein für’s Bloggen, aber selbiges will ich eben nicht mehr machen. Denn das was ich will und möchte ist weit mehr als das übliche Bloggen und dafür geeignet ist am besten ein kleines bis mittleres CMS! 😉

      1. Mag sein, aber meiner Erfahrung nacht ist dem so. Egal um was es geht, 90% von dem was Amis machen kommt am Ende nur scheisse bei raus.

  2. Ich kann dein Problem mit wordpress sehr gut nachvollziehen. Ich habe auch immer öfter Problem, vor allem wenn man dann mal die Plugins updatet ist meist irgendwas am Blog kaputt und man ist Stunden damit beschäftig es wieder hin zu bekommen. Ich habe für mich aber noch keine wirklich gute Alternative gefunden.

    [Name editiert vom Admin]

    1. Als mögliche Alternative erscheint mir aktuell S9Y oder auch Serendipity genannt in puncto Blog-Software. Erstens weil es ein Deutscher ist der die Software entwickelt und zweitens weil die Software im Vergleich mit WordPress zu 99% sicherer ist. Alleine schon dadurch das Qualität anstatt Quantität an erster Stelle steht beim Programmieren von Serendipity, wobei ich es schon etwas ätzend finde das die Hauptseite zu Serendipity in English anstatt in Deutsch ist.

  3. Schau die mal Redaxscript an, vielleicht gefällt es dir. Jedenfalls ist meine Motivation aus einem ähnlichen Urteil entstanden. WordPress mag eine gute GUI haben, doch es ist schlicht überladen.

    Grüße

      1. Habe jetzt fix mal die Webseite besucht und bin vom ersten Eindruck her durchaus positiv überrascht, bei dem was ich dort sehe. Erinnert mich sehr an die damals noch relativ unbekannte WordPress-Version die nur ein paar KB groß war. 😀

        Design ist Geschmackssache und von daher beurteile ich eine Software nicht nach dem Design welches die Webseite dazu benutzt, auch wenn gleich selbiges nicht so mein persönlicher Geschmack ist, wie unschwer am aktuellen Design meines Blog zu erkennen ist. 😉

        Nun werde ich mal lokal unter MAMP und danach auf meiner Testumgebung bei Uberspace der Software einen Test abverlangen. Denn für mich ist eine schlichte sowie leicht verständliche Installation neben einer schicken Optik mit einer der Hauptgründe ob ich eine Software in die engere Wahl einbeziehe und auch nutze oder nicht.

        Wenn das dann alles soweit für mich persönlich gesehen schlicht und einfach funktioniert, dann wird dass schon alles viel interessanter. Natürlich spielt auch der Import oder migration von WordPress zur neuen Software hin einer wichtige Rolle, denn wenn ich Umziehe dann mit Sack&Pack sowie möglichst wenig umständlich dabei.

        Was ich jedoch sehr gut finde ist der Punkt, das überwiegend DEUTSCHE TEAM was für mich dann auch die mir bekannte und gewohnte Deutsche Gründlichkeit ergibt. 😀

  4. Hallo, was hälst du von DokuWiki als Blog. Dank vieler Plugins und Themes lässt sich das auch gut als Webseite oder Blog verwenden. Besonders gut finde ich das es auf MySQL verzichtet und alles in Textdateien speichert.

    1. Datenbank ist aber was die Leistung plus Geschwindigkeit angeht die bessere Lösung. Von daher fällt für mich jede Software weg, die KEINE Datenbank anbietet. 🙄

  5. Exakt wahr, was hier steht!

    Ich schreibe schon lange mir WordPress. Am Anfang war es toll, aber langsam nervt es nur noch! Was man vorne aufbaut, fällt hinten wieder um, wenn man nicht höllisch aufpasst. Nachdem ich vor ein paar Wochen bei einem „0815-Blog“ fast Schreianfälle hatte (mittlerweile glaube ich, mit HTML ist ein Blog fast schneller geschrieben als mit WordPress…..), habe ich beschlossen, mir das nicht mehr anzutun (komme mir vor wie bei Fakebock, überall nur Banner „Teilen“, „Einladen“, „Freunde“ … dabei habe ich doch überhaupt keine Freunde…). Ich will einfach nur einen Blog schreiben, sonst nichts! Ich will keine „Freunde“ haben, die sich mir aufdrängen.

    Also habe ich ein paar HTML Editoren getestet und ich muß sagen: Der Unterschied WordPress zu HTML ist wie Arbeit zu Urlaub! Das kanns ja wohl nicht sein, oder? Seit Jahren predige ich gegen diesen US-Sch***** , und endlich – zum ersten Mal seit langer Zeit – finde ich jemanden in D, der nicht mit geschlossenen Augen durch das Leben läuft, sondern die Dinge beim Namen nennt, die genannt werden müssen. Amerika hat nach dem WW2 zusammen mit Russland das komplette Wissen aus Deutswchland importiert und aufgesaugt, nur geholfen hat es offenbar nichts. Es ist in USA versickert wie ein Tropfen auf einem trockenen Schwamm.

    Bei amerikanischen Softwareentwicklern hat man den Eindruck: „Ein Blinder erklärt dem anderen Blinden den Weg!“. Und dabei fühlen Sie sich wie Könige. Ein „Schwank“ aus meinem Leben: Vor Jahren wurde ich von einem Kollegen gefragt (menschlich war er ja ganz nett), ob ich nicht Lust hätte, für Mikro$schrott zu arbeiten. Er könne mich ins Team integrieren… Ich erschrak förmlich! Ich weiß nicht, ob ich schockierter war über seine Frage, oder er über meine prompte Antwort. Ich sagte ihm: „Wenn ich mich mit Krankheiten befassen will, wäre ich Arzt geworden“.

    1. Bei amerikanischen Softwareentwicklern hat man den Eindruck: “Ein Blinder erklärt dem anderen Blinden den Weg!”. Und dabei fühlen Sie sich wie Könige.

      Ganz genau so scheint das zu sein und WordPress ist nur ein Beispiel dabei.

  6. Ich will das auch begründen, was ich sage. Nicht immer nur „meckern“….falls doch, wenigstens den Grund sagen. Neben den technischen gibt es „gespürte“ Unzulänglichkeiten. Wie schon geschrieben, bin ich der vielen Anfragen von „Freunden“ langsam nicht nur überdrüssig (weil ich genau weiß, daß ich keine habe, *grins*), sondern WP wird „facebooklastig“. Und hinter dem Gefühl steckt nicht selten eine kleine Wahrheit…..man müßte mal das „Whoswho“ hinter WP hinterfragen (wozu ich aber keine Lust habe).

    Nun aber zur Sache, was ich eigentlich sagen will. Die Freund-Feind-Erkennung ist in der heutigen Zeit sehr schwierig. Obwohl ich keiner Kirche angehöre, kenne ich zumindest oberflächlich deren Ziele. Und in der Bibel stand es drin (zumindest meint EvD das gelesen zu haben), daß die Zeit der Trübnis kommt. …..soll ja unsere Zeit sein. Man kann niemandem mehr glauben, und die Bösen schmücken sich mit dem Glanz und dem Namen der Guten (die „Demokratische Volksrepublik Korea“ fällt mir dabei gerade so als „Musterbeispiel“ ein, grins).

    „Nur an Ihren Taten sollt ihr sie erkennen“, so steht es (angeblich) geschrieben im Buch der Bücher der westlichen Religion geschrieben. Viel Wahrheit, würde ich sagen. Ich bin seit über 20 Jahren Programmierer, und „die Guten“ habe ich stets am Code erkannt. Und daran, den Rauswurf aus einem Projekt zu bevorzugen, anstelle auf Verlangen des Kunden „schmutzige Software“ zu programmieren. In den 20 Jahren habe ich nur drei Kollegen kennengelernt (ich rede nur von Deutschen, die Amis kenne den Unterschied schon gar nicht mehr, daher ist jede Diskussion über QS überflüssig).

    Nun aber wirklich zu WP. Ich muß dabei sagen, daß ich WP nur über die WP-Seite verwende (www.wordpress.com). In den (wenigen) Fällen, wo ich eigenen Webspace verwende, programmiere ich die paar Seiten in HTML. Aber wenn Systeme wie WP schon CMS und WYSIWYG anbieten, dann sollte es wenigstens funktionieren. Tut es aber nicht! Und je moderner die Version, desto lauter werden die Schreie. Ich weder Internet- noch HTML-Programmierer, aber so ein Trivialcode wie HTML sollte vernünftig in eine Oberfläche implementierbar sein, ohne daß es „alle Nase lang“ zu Problemen kommt. Finde ich jedenfalls.

    Ein Beispiel nur (dazu fällt einem nichts mehr ein): Da mich die aktuellen Lösch-Orgien von Youtube dermaßen nerven, suche ich schon lange eine Alternative. Vor kurzem habe ich sie in „Youku“ gefunden. Fast vollkommen identisch mit Youtube, wenn man bereit ist, alles (wirklich alles) auf chinesisch zu erledigen. Ich hab’s hingekriegt (und zwar ohne das regelmäßige fluchen wie bei WP). Aber jetzt kommt der Hammer: Zwei identische Filme, 1x bei Youtube, 1x bei der alternativen Plattform (Youku verwendet ähnliche Technik wie Youtube). Youtube läuft auf der WP-Plattform, Youku nicht. Um es genau zu sagen: Der komplette HTML-Code des Aufrufs des bei Youku hinterlegten Films wird von WordPress GELÖSCHT!!! Und zwar egal ob als HTML eingegeben oder im CMS, nach dem Klicken auf „Speichern“ ist der Code verschwunden. Und das ist meiner Ansicht nach WILLKÜR!!! Darum weg von diesem System, was offenbar nur Dumme sucht. Wer das „Whoswho“ hinterfragt (ich tue es nicht), wird möglicherweise wirtschaftliche Gemeinsamkeiten zwischen dem Betreiber von WP und der Plattform Youtube finden. Youtube gehört zu Google, und Google zu den selbsternannten „Herschern dieser Welt“ (also jenen, die uns Bürgern+Usern das Leben unnötig schwer machen).

    Viel Spaß beim Nachdenken
    und nein: Ich bin nicht „reif für die Insel“, sondern ein (ganz) alter Hase in der Branche.

    1. Das mit dem „ganz alten Hasen aus der Branche“ hatte ich schon im Kopf, nach den ersten paar Zeilen deine ersten Kommentar. Mir ist das egal, ob du hier fix mal mit ein paar Zeilen auf den Beitrag reagierst oder eben wie bisher längere Kommentare hinterlässt dazu. 😉

      Ich finde das eher interessant, das solch ein schon etwas älterer Beitrag nun auf ein mal wieder Beachtung findet. 😀

  7. okok, ich will niemanden zumüllen, dachte nur an das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“, und daß endlich mal einer ruft, was schon lange gerufen werden mußte.

    Die Frage lautet, da WP nur „ausgewählte“ Videoprovider (z.B. Youtube) „gestattet“ (was sehr für Vetternwirtschaft spricht, wohlgemerkt daß ich immer nur von der Plattform http://www.wordpress.com rede), ob mir jemand sagen kann, welche WP-Alternative es auch gestattet, alternative Videoprovider einzubinden. Technisch ist das ja kein Problem, weil der Browser lokal das Video abspielt. Bevor ich lange probiere, würde es mich freuen, wenn es jemand weiß, ob das bei den hier vorgestellten „WP-Alternativen“ möglich ist, und zwar auf deren Plattform (im eigenen Webspace verwende ich wie gesagt lieber HTML, bevor ich Fremdsoftware installiere). Also was ich will ist, daß funktionsfähige und korrekte Befehlszeilen wie “ “ ausgeführt, und nicht (warum auch immer…) gelöscht werden. Welche „WP-Alternative“ kann das, und z.B. Videos ver Plattform http://www.youku.com darstellen. Nein, es geht mir nicht um den Link, sondern ich möchte das übliche Vorschaubild (Thumbnail) sehen.

    1. Wenn ich nicht ganz falsch liege, dann müsstest du dafür lediglich das „oembed“ das WordPress nutze etwas modifizieren. Das ganze dann per Shortcode einbinden und fertig ist.

      Bin zwar kein richtiger Programmierer, sondern Autodidakt was WordPress angeht, aber so in die Richtung sollte das auch funktionieren bei WordPress.

  8. Wenn man z.B. die folgende Zeile:

    in eine Textdatei schreibt (und zwar ohne was dabei), diese Datei z.B. „test.html“ nennt und dann mit dem Browser öffnet, erscheint (wie erwartet) ein Video. Wenn ich dieselbe Zeile in WP stelle und speichere, wird die Zeile gelöscht. Sorry, aber DAS ist einfach nur Kappes!

    Und warum soll ich jetzt im „Maschinenraum“ von WP rumschrauben, um das, was in der plumpen Textdatei schon funktioniert, einem angeblich „professionellen“ System beizubringen? Das Löschen ist doch offenbar ABSICHT, denn der HTML-Code ist fehlerfrei. Beispiel+Nachweis: Nimmt man die selbe Zeile und setzt statt dem Youku-Link ein Youtube-Link ein, funzt es einwandfrei.

    (beide Links zufällig gewählt)

  9. haha, das ist gut. Die beiden HTML-Beispeile sind auch bei dir gelöscht worden :-). Na dann kann ich es auch nicht beschreiben. Aber ist egal, ich komme schon klar, habe schon eine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.