Galaxy Note und Ich nach knapp 1 Monat.

Nun ist in etwa schon 1 Monat vorbei, seit ich mein Galaxy Note von Samsung habe welches mein iPhone 4 ersetzt hat. Zeit also für einen persönlichen Rückblick, wie zufrieden ich mit dem Galaxy Note bin und was mich an dem Gerät stört.

Also gibt es mit diesem Beitrag hier erst mal eine kleine Einleitung, für die kommenden Beiträge zu meinen Erfahrungen mit dem Galaxy Note. Das ganze werde ich wohl wieder als Beitragsserie gestalten, anstatt mit einem riesigen Beitrag über 2000 Wörter.

In ein paar Sätzen erklärt bin ich bisher recht zufrieden mit dem Galaxy Note und dem Android als Betriebssystem für dieses Smartphone beziehungsweise Smartlet. Denn das Galaxy Note ist für mich definitiv eine neue Kategorie, direkt zwischen Smartphone und Tablet PC mit diesem Formfaktor. Nicht zu groß aber auch nicht zu klein, genau so sollte es doch auch sein, welch Reim. 😉 

Handhabung ist soweit bestens, liegt insgesamt sehr gut in der Hand das Galaxy Note und auch was die Wertigkeit angeht kann ich nicht meckern. Auch das Gewicht passt beim Galaxy Note, weil leichter als das iPhone 4 alle male was auch sehr angenehm ist sowie sich täglich bemerkbar ist. Bildschirm bietet von der Ausleuchtung auch absolut ausreichende  Helligkeit für meinen Geschmack, vor allem mit einer 1200×800 Auflösung wirkt alles sehr brillant und glasklar!

Soweit erst mal von mir zu meinem Galaxy Note, mehr und ausführlichere Beiträge mit mehr Bilder zum Galaxy Note gibt es dann demnächst. Aber erst nachdem ich die andere Beitragsserie namens PC im Eigenbau und die Auswahl des passenden Gehäuse mit Case-Modding beendete habe. 🙂