ElegantThemes bietet mir soviel Potenzial für meine Ideen.

Die Designs beziehungsweise Themes von ElegantThemes für WordPress bieten mir so viel an Potenzial für meine Ideen, seit ich diese Seite kenne.

Denn dort gibt es so viel optisch gut aussehende Themes für WordPress, wo der mögliche Verwendungszweck gleich mitgeliefert wird, das ich immer zu aufpassen muss nicht wieder ein nächstes neues Projekt aus einem Impuls heraus anzufangen.

Zurückhalten und noch mal über die Idee nachdenken liegt mir nicht immer, aber dennoch ist es eine Notwendigkeit welche mich vor Schnellschüssen bewahrt. Weil nicht jede Idee auch in dem Maße umsetzbar ist von mir wie ursprünglich erdacht, weil mir meist die persönliche Kapazität dazu fehlt. Kooperationen im Bezug auf eigene Projekte gibt es bisher für mich nicht, weil ich bisher noch nicht den passenden Kooperationspartner gefunden habe. 

ElegantThemes inspiriert Mich!

In puncto Themes für WordPress ist ElegantThemes nach wie vor eine Inspiration für neue Ideen zu neuen Projekten für mich. Beispielhaft dafür steht das AskIt Theme für WordPress, welches meine Inspiration bei der Veröffentlichung von selbigen nur so aus mir heraussprudeln lies gedanklich. Denn der möglich Verwendungszweck für das AskIt Theme wird gleich mit dabei geliefert, wobei das natürlich auch gänzlich anders eingesetzt werden kann von der Funktionsweise her.

Idee von mir zum AskIt Theme war zum Beispiel sowas wie brainR zu machen, nur halt in andere Art und Weise aufgebaut. Jemand fragt was und Andere antworten darauf, wodurch das ganze Projekt rein theoretisch dann ein Selbstläufer wird. Theoretisch, weil rein praktisch das ganze dann wohl gänzlich anders ablaufen würde wie einst erdacht von mir, weil irgendwas nicht so funktioniert wie geplant.

Zurückhaltung üben, aber auch mal was riskieren.

Auf der einen Seite übe ich mich in Zurückhaltung was ElegantThemes angeht, weil ich eben sehr genau weiß das nur 1 von 100 Ideen von mir letztendlich reif genug ist um auch umgesetzt zu werden. Wenn du jetzt völlig erstaunt da sitzt und meinst das 1 von 100 eine ziemlich große Sache beziehungsweise Relation ist, dann hast du nun einen kleinen Einblick von dem WAS mir täglich durch den Kopf geht.

Denn eigentlich sind es wohl eher 1000 oder mehr kleinere Ideen beziehungsweise dessen Ansätze welche mir täglich durch den Kopf schwirren und mich teilweise so träge machen, das ich manchmal zu nix Praktischen mehr in der Lage bin.

Dennoch riskiere ich manchmal was, nämlich eine ursprüngliche Idee welche nur in Ansätzen ausformuliert war entsprechend weiterzuverfolgen über mehrere Woche oder gar Monate, bis zum Moment an dem ich selbige umsetzte. Manchmal klappt das und manchmal eben auch nicht, als Beispiel für einen Fehlschlag einer Idee steht der ApfelBlog von mir welcher nicht mehr aktiv weitergeführt wird von mir.

Risikoanalyse.

Was mir als bleibt ist die Analyse des Risiko für mich, wenn ich ein neues Projekt rein theoretisch im Kopf gedanklich durchgehe. Ausarbeiten tue ich solche Gedanken hingegen erst mal nicht, sondern nur damit herumspielen um PRO wie CONTRA gegeneinander abzuwägen und aus diesem Ergebnis das meine Erkenntnisse zu beziehen.

Das gilt speziell für das was ElegantThemes mir bietet an Inspirationen für mögliche neue Projekte, eben weil es für mich fix gemacht ist mal eben ein neues Blog mit WordPress online zu stelle und mit einem vorgefertigten Design zu bestücken. Auch die ersten paar Inhalte für dieses neue Projekt sind fix geschrieben, weil die anfängliche Euphorie bei einem neuen Projekt mich antreibt und meine Fingern nur noch so über die Tastatur fliegen und ich keine Erschöpfung verspüre dabei.

Selbstüberschätzung…

Doch genau das ist der Punkt, das die Erschöpfung für mich persönlich nach nur ein paar Tagen schon kommt und die Ernüchterung sich einstellt. Denn die Subjektivität verschwindet und wird dann ersetzt durch nüchterne Objektivität, welche die Erfolgsaussichten von 100% auf 50% herunter bricht und die dann verbleibenden 50% noch mal genauer kritisch betrachte und analysiert.

Letztendlich bleibt nicht mehr viel übrig, aus der nüchternen Erkenntnis das ich wieder mal vorschnell und impulsiv gehandelt habe. So entstehen Projekte von mir, welche nicht in dem Sinne den „Erfolg“ haben welche selbige geplanter Weise von der ursprünglichen Idee her haben sollten. Was dann bleibt ist entweder das Projekt versuchen mit nur halber Kraft weiterzuführen oder als inaktiv zu verbuchen, ergo geschlossen!

2 Gedanken zu „ElegantThemes bietet mir soviel Potenzial für meine Ideen.“

    1. JA das mit dem aufgeblasen der Themes stimmt vollkommen, wobei das dann halt die Kehrseite vom schönen Design ist. 😉

      Aber wie im Beitrag schon beschrieben bei dem Beispiel, alleine für die simple Funktionsweise reicht das, auch wenn überladen. Denn wenn es eh was semi-automatisches werden soll interessiert es mich herzlich wenig ob es überladen ist oder nicht, weil in das Backend gehe ich dann eh selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.