Meine 5 Jahres Kalkulation, oder so in etwa.

Planen tue ich nichts mehr in meinem Leben, von daher ist Planen auch nicht das richtige Wort um das zu beschreiben was ich meine. Kalkulieren trifft es hingegen sehr gut, weil kalkulieren bedeutet zumindest für mich das arbeiten mit Wahrscheinlichkeiten. Somit passt die Überschrift diese Beitrags auch ganz gut zu dem worum es in diesem Beitrag geht, um meine künftige Kalkulation für die nächsten 5 Jahre oder so in etwa.

5 Jahre ist dabei eine recht passende Zahl finde ich, wobei auch 2 Jahre oder 3 Jahre genau so gut gepasst hätten, aber 5 Jahre hat irgendwie etwas an sich finde ich. Kann ich nicht genau erklären gerade, das WIESO oder WARUM dem so ist, ist halt so und gut damit.

Kalkulation der eigenen Zukunft.

Was ist möglich für mich in den nächsten 5 Jahren, also real möglich und nicht nur irgendein TRAUM oder Hirngespinst oder dergleichen, das ist es worum es mir mit diesem Beitrag geht. Möglichkeiten die fassbar und in relativ greifbarer Nähe liegen was die eigene Zukunft angeht.

Um das ganze etwas besser zu visualisieren, also besser erkennbar zu machen, habe ich mal eine schlichte Auflistung mit den einzelnen Punkte gemacht. Das ganze kann auch als eine Chronologische Reihenfolge der aufgeführten Punkt gesehen werden, wobei Irrtümer in deren Abfolge nicht auszuschließen sind.

  • Gesundheit in Form bringen durch selbstbestimmte Sportliche Aktivitäten.
  • Ernährung umstellen, wenig Fleisch, viel Gemüse und Obst sowie Fisch.
  • Sehtest/Augentest und ein paar neue Brillengläser anfertigen lassen.
  • Lebensfrage nach Autismus per Klinik – TEST(S) feststellen.
  • Die eigenen Depressionen besser verstehen, weiter damit leben lernen.
  • Kosten/Nutzen Rechnung bezüglich eigenen Gewerbe.
  • Sofern nötig weitere Therapieformen durchführen.
  • PC im Eigenbau bis spätestens Ende 2012 fertigstellen.
  • Bis ungefähr Mitte oder Ende 2013 ein gut trainierter Körperbau.
  • Suchen und Finden einer passenden Teilzeitstelle, evtl. Vollzeit!
  • Beständiges weiter suchen bezüglich Lebenspartnerin.

In etwa sind das so die „Aufgaben“ für mich in den nächsten 5 Jahren und darüber hinaus, wobei ich explizit die Sachen mit der Gesundheit sowie umstellen der Ernährung und den Sehtest plus neuer Brille noch innerhalb des Jahr 2012 zu einem annehmbaren Abschluss bringen will. Wobei mir schon klar ist, das eine Umstellung der Ernährung nicht mal eben so funktioniert, sondern ein paar Wochen oder so gar vielleicht auch Monate braucht.

Wichtig ist mir nur das ich diese eben genannten 3-4 Punkte noch im Jahr 2012 fertig bekomme und mich dann ab Anfang 2013 den anderen Punkte auf meiner „persönlichen Agenda“ zuwenden kann. Wobei die Sache mit dem PC im Eigenbau so gesehen eigentlich schon erledigt ist, doch dazu mehr dann in einem anderen Beitrag zu diesem Thema. 😉

Wichtig und/oder Optional!

Arbeiten und zwar so richtig in einem Job als Angestellter, wie Damals im Alter von 16Jahren bis 20Jahren, das ist ein Punkt auf meiner Liste, welcher mir zwar wichtig ist als Punkt aber von der Lebensqualität oder dem Lebensziel her eher nur optional in meinem Interesse steht. Wobei dieser spezielle Punkt definitiv etwas mit dem AndersAlsAnders sein (bedingt durch Depression oder Autismus) und nichts mit Faulheit zu tun hat.

Noch viel wichtiger als das alles was ich hier bisher geschrieben habe, ist für mich das finden einer passenden Partnerin. Dabei ist mir egal wie die Frau aussieht oder welche Körper sie hat, denn erstens kommt wahre Schönheit nur von Innen und zweitens liegt die Schönheit eh nur im Auge des Betrachters und ist somit für jeden etwas anderes. Außerdem bin ich Gesichts-blind, was auch einen Teil dazu mit beiträgt das mir Schönheit im Bezug auf eine Frau ziemlich am Arsch vorbei geht.

Denn selbst wenn ich die, für Andere so ersichtlich, schönste Frau der Welt finden und halten könnte würde ich ihre Schönheit dennoch nicht sehen können. Was den Körperbau angeht, da kann ich zwar alles wahrnehmen und auch so erkennen aber das interessiert mich schlicht weg nicht! Was mich jedoch interessiert ist eine Frau die etwas mehr auf den Rippen halt, sprich etwas rundlicher als diese ganzen Mager-Modell welche ich beständig immer so sehe.

Wenn eine Frau, dann WILL ich eine Frau haben an der ich mich auch mal festhalten kann, wenn es in die Kurven geht und nicht die Rippenbögen einzeln zählen können oder gar die Beckenknochen in den Händen haben! Frau darf oder sollte somit sogar gerne (etwas?) mollig sein, denn das bevorzuge ich eher. 😉

Möglichkeiten kalkulieren…

Was oder wie viel von all diesen Punkten aus meiner persönlichen Agenda in den nächsten 5 Jahren möglich ist oder nicht, das werden eben jene nächsten 5 Jahre und darüber hinaus zeigen. Fakt ist für mich nur, das ich NICHT OHNE eine Partnerin sein möchte wenn sich auch nur der Hauch einer Chance bietet eine Partnerin zu finden. Denn zwar kann ich Alleine sein ohne dabei Einsam zu sein, aber da ich von der Liebe zu einer Frau gekostet habe, will ich das wenn möglich nicht mehr missen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.