BitFenix Prodigy – Mein neues PC Gehäuse.

Meine Arbeitsumgebung

Nun ist der Prodigy von BitFenix mein neues PC Gehäuse für meinen PC im Eigenbau, und bisher funktioniert alles ohne Probleme in diesem schicken mini-ITX Formfaktor. Lediglich den CPU-Kühler habe ich wohl verkehrt montiert, da dessen V-Form wohl mit einer zukünftigen Grafikkarte kollidieren wird sofern ich das nicht um 90Grad drehe. 

BitFenix Prodigy PC Inside

Die mitgelieferten 2 Lüfter im Prodigy sind eine nette Dreingabe, allerdings werde ich selbige nach und nach durch Lüfter von Noctua ersetzten. Nicht wegen dem Geräuschpegel, sondern wegen dem für meinen Geschmack zu geringen Luftdurchsatz. Noctua hat da einfach die besseren Lüfter zu bieten, welche dann zwar ab 19€ pro Stück kosten aber dafür eben einen hohen Luftdurchsatz bei zugleich flüsterleisen Betrieb bieten.

Ein bisschen was an Beleuchtung wird irgendwann auch noch in den Prodigy von BitFenix eingebaut werden, aber das ist eher nicht so wichtig für mich. Wichtiger hingegen ist, das mein PC rund läuft und die Luftkühlung sowie Luftzirkulation im Gehäuse für ausreichende Belüftung des Gesamtsystem sorgt. Weil eine Wasserkühlung oder dergleichen ist KEINE Option für mich, denn meiner Ansicht nach ist das vollkommen übertrieben und fern ab jeglicher Logik. Diskussionen in puncto Wasserkühlung gegen Luftkühlung gibt es hierbei nicht, denn das ist nicht Inhalt dieses Textes!

4 Kommentare

Christian 04/01/2013 Antworten

Sieht cool aus, kann man auf jeden Fall so lassen 😀

Stefan 06/02/2013 Antworten

Vielleicht irgendwann mal die Variante in Orange oder Rot, mal schauen.

Sima 05/02/2013 Antworten

Sehr schick. Ich sehe schon, Du bist nicht nur in WordPress sehr professionell unterwegs. Hut ab.

Stefan 06/02/2013 Antworten

Form folgt Funktion und im Bezug auf den Prodigy von BitFenix meinem speziellen Verständnis von Design. 😀

Schreibe einen Kommentar