Anfangs war die Suche nach einem neuen Smartphone und der passenden Bildschirmgröße.

Bisher hat mir mein Nexus 4, das ich im Februar 2013 gekauft hatte, immer zu gute Dienste geleistet. Nun mit dem nahenden Ende des Jahres 2015 kommen langsam aber sicher ein paar Ermüdungserscheinungen ans Licht, die mir zeitweise den produktiven Einsatz verderben. 🙁

Meine persönliche Liste mit Problemen des Nexus 4!

Ganz oben auf meiner persönlichen Liste mit Problemen steht dabei der Akku, welcher fest verbaut ist und zunehmend kaum noch über 4 Stunden reine Bildschirm AN Zeit hinaus kommt. Um dieses Problem zu beheben, konnte ich relativ einfach das Nexus 4 mit passenden Werkzeug öffnen und einen neuen Akku einbauen. Will ich aber nicht, auch wenn gleich die 20-30€ dafür sicherlich günstiger sind als ein neues Smartphone.

Denn als nächster gravierender Punkt auf meiner Liste nach dem Akku des Nexus 4 steht dann die Bildschirmdiagonale, welche mir mit der Zeit schlicht zu klein geworden ist für meine Belange. Zu klein ist auch die passende Bezeichnung für die 4,7 Zoll des Nexus 4 an Bildschirmdiagonale. Gemessen an meinen vergangenen iPhone 4 ist das zwar immer noch groß, aber darum geht es hier nicht. 😉

An der dritten Stelle auf meiner Liste steht dann der tolle Fehler, das manchmal der geschriebene Text nicht gespeichert wird. Eben so passiert beim schreiben dieses Textes in der App von WordPress, das frustriert extrem! Testweise ist mir das bisher nicht mit anderen Geräten passiert. Vielleicht ist die App von WordPress aber auch einfach nur Scheisse programmiert. 😕

Google und die direkte Verdrahtung mit dem Nexus 4 stört mich zudem auch sehr. Als prominentes Beispiel ist da die Suchleiste zu nennen, die zwar durch das deaktivieren der passenden App aus dem Sichtfeld verschwindet aber dennoch beständig dann in der Aktiven App Übersicht darauf verweist das ein Widget fehlerhaft ist. Nervt mich!

IPS-DISPLAY, ist zumeist Abends ein Problem für mich und meine Augen. Diese spezielle Art von Bildschirm Technologie ist besonders intensiv was die Leuchtkraft angeht und im Fall des Nexus 4 zudem sehr schlecht auf ein Augen schonendes Maß zu dimmen wenn es Draußen dunkel wird. Für pur in der Sonne, definitiv bestens geeignet, aber diesen Einsatzzweck habe ich selten.

Die totale Krönung ist jedoch das zeitweise neu starten des Nexus 4 ohne mein zutun oder eines entsprechenden Grund dafür. Mitunter passiert das auch gerne mal beim auslösen der Kamera und zumeist auch genau dann, wenn ein toller Moment sich vor der Linse befindet.

Schritt für schritt zur Problemlösung.

Das alles sind Probleme die sich erst mit zunehmender Nutzung ergeben haben, mir aber nun zunehmend den produktiven Einsatz meines Smartphone verwehren. Am meisten hinderlich sind jedoch die 4,7 Zoll der Bildschirm Diagonale des Nexus 4 beim produktiven arbeiten. Damit meine ich, das schreiben von Texten entweder per Swype auf der virtuellen Tastatur oder mittels externer Tastatur die via Bluetooth angeschlossen wird.

Bearbeiten von Bildern gehört manchmal auch mit dazu, was dann bei 4,7 Zoll an Bildschirmdiagonale spürbar frickelig wird.

Anschauen von Videos, die ich für unterwegs dann vorab drauf lade, oder eben Bildern ist auf einem so kleinen Bildschirm auf Dauer kein vergnügen. Dafür könnte ich wohl ein Tablet gut nutzen, wird manch einer nun sagen wenn bis hier hin gelesen wurde. Bis zum Jahre 2012 oder 2013 herum hätte ich dazu auch noch vollends zugestimmt, aber seither hat sich meine Art mobil zu arbeiten sehr stark gewandelt. 🙄

Ich brauche schlicht kein Tablet mehr für das was ich von unterwegs aus mache! Fix ein paar Zeilen tippen im Bus oder Bahn oder sonst wo, mache ich mit dem Smartphone. Wenn ich eine längere Strecke vor mir habe, dann packe ich eine handliche Bluetooth Tastatur mit ein und schreibe dann damit auch mit 10 Finger System längere Texte.

Mein Smartphone habe ich meistens immer zu bei mir, außer beim schwimmen oder unter der Dusche. Dieser Umstand hat dann auch einst dazu geführt, das ich mein erstes 10 Zoll Tablet wieder verkaufte. Zwar machte ich später noch mal einen weiteren Test mit dann nur noch 8 Zoll, aber auch damit hatte ich keinen Erfolg.

Die Frage nach der Bildschirm Größe.

Die Frage ist also nun erst mal, was an Größe des Bildschirm passt zu mir und vor allem, passt dann auch noch angenehm in meine Hosentaschen. Da mir schon bekannt ist, das 4,7 Zoll an Bildschirmdiagonale zu klein sind für meine Belange, sind somit 5 Zoll auch keine Option. Also am besten eine Bildschirmdiagonale irgendwo zwischen 5 Zoll und 6 Zoll was dann definitiv das Ende darstellt. Mehr ist mir zu unhandlich!

Optimal empfinde ich bisher 5,5 Zoll als Bildschirmdiagonale bezüglich meines zukünftigen Smartphone. Vielleicht auch ein bisschen was darüber, mal schauen was sich so alles noch ergibt. Somit habe ich nun eine grobe Vorgabe bezüglich der Größe des Bildschirm, alles andere an Ausstattung wird sich noch ergeben. 😉

Festlegen der Suchkriterien.

Finanziell will ich explizit kein Neugerät kaufen und zudem nichts aus dem aktuellen Jahr, sondern eher ein Smartphone aus dem Vorjahr oder sogar noch etwas früher als das. Denn dieser ganzen Hetze nach immer noch mehr Pixeldichte auf dem Bildschirm oder Megapixel in der Kamera kann ich nichts mehr abgewinnen. Full-HD reicht für mich als Maximum vollkommen, HD würde ich auch nehmen. 🙂

250€ bis 350€ ist mein Geldbetrag den ich bereit bin auszugeben. Dafür erwarte ich eine mittelmäßige bis gute Kamera sowie eine CPU im Bereich eines Snapdragon 600 bis 800 herum gepaart mit 2GB oder 3GB an RAM sowie 16GB oder 32GB Speicherplatz. Das sollte durchaus drin sein bei einem Vorseriengerät sowie zudem Gebraucht.

Somit beginnt nun meine Suche nach einem passenden neuem gebrauchten Smartphone. 😀

4 Gedanken zu „Anfangs war die Suche nach einem neuen Smartphone und der passenden Bildschirmgröße.“

  1. Ich habe noch ein Samsung s4 (knapp 5 Zoll groß) und zukünftig sollte mein Display schon größer sein, ich denke da so an 6 Zoll. Natürlich ein wechselbarer Akku!
    Schön wäre es, wenn ich da Cyanogenmod drauf packen könnte 🙂

    1. Ein größerer Bildschirm als 5.5 Zoll wird es wohl auch für mich werden. Hatte kurzzeitig ein Galaxy Note 3 mit 5.7 Zoll zum testen, was schon sehr nahe an dem ist was ich will. Nur eben Samsung als Hersteller passt mir nicht so ins Konzept. 🙄

      Ansonsten ist noch ASUS und HUAWEI mit auf meiner Liste, wobei letzterer Hersteller mir irgendwie Unbehagen verursacht. 😕

      Werde noch einen weiteren Artikel dazu schreiben, wie der Stand der Dinge ist. Bisher sind das Samsung Galaxy Note 3 und ASUS Zenfone 2 sowie das HUAWEI Ascend Mate 7 in der groben Auswahl. Wobei da auch noch das BQ Aquarius M5.5 sowie Aquarius M6 als Randerscheinung mit bei sind.

  2. Pingback: BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.