Twitter, ist das ein Abschied?

Twtter-Ist das ein Abschied?

Twitter ist noch nie wirklich nützlich für mich gewesen, somit ist das nur konsequent von mir wenn ich nun einen Schlussstrich unter dem Ganze ziehe. Also habe ich mein Konto bei Twitter nun deaktiviert und da ich dies schon am 28.07.2015 getan hatte, wird selbiges wohl auch schon gelöscht worden sein. 

Twitter-Dein Account ist nun deaktiviert

Auf die Frage, warum Twitter für mich nie nützlich war kann ich relativ leicht eine Antwort geben. Eben weil ich zum einen das nicht mag, das Dritte über meine Kommunikation einen Hoheitsanspruch haben und zum anderen da ich Twitter für die digitale Fortsetzung der SMS halten da beschränkt in der Zeichenanzahl. Ich entscheiden nun mal gerne selbst darüber, wie kurz oder lang ich einen Text in Worten ausführen will oder eben nicht. Zudem stört mich das ganze Konzept von und um Twitter bezüglich des Eindringen von Werbung in den persönlichen Nachrichten-Fluß des Nutzers ohne zu Fragen.

Ganz nach dem Motto von Facebook, einfach machen und die Nutzer werden das dann schon fressen mit der Zeit. Widerlich, nichts für mich!

4 Gedanken zu „Twitter, ist das ein Abschied?“

      1. Mh, ich will schon irgendwie auf dem Laufenden bleiben, obwohl es sicher entspannter wäre, sie nicht zu verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.