Twenty Fifteen wieder aktiviert!

Twenty Fifteen Theme ist wieder aktiv, ersetzt das Lingonberry Theme somit. Zudem mal die Farben direkt auf DUNKEL eingestellt, weil ich das erst mal geiler finde vom Lesegefühl her. Vielleicht ändere ich das noch mal, vielleicht auch nicht, mal schauen wohin mich die Muse noch so führt. 😉
WordPress Twenty Fifteen Theme

Bran Tarik.

Bran Tarik ist seit einiger Zeit schon mein Pseudonym, mein Nickname, mein Spitzname beim Spielen auf der Xbox 360 und auch sonst. Nun gehe ich den für mich nächsten logische Schritt mit diesem Namen in form eines Blog. Nur das dieser neue Blog nicht irgendein Sub-Blog von mir wird, sondern das was KranzKrone mit dessen Sub-Blogs angeht teilweise ablösen wird.

Einst hatte ich mal davon geschrieben das ich überlege mit dem Bloggen aufzuhören, weil irgendwie der Spass daran verloren gegangen ist für mich. In gewisser Weise stimmt das auch, zumindest was den Spass mit KranzKrone angeht und dem ganzen „alten“ Balast den ich mit den ganzen Sub-Projekten mit herumschleppe.  Bran Tarik. weiterlesen

BLOG auf KranzKrone nun besser präsentiert!

Ich habe es endlich mal geschaft, das KranzKrone Projekt Portfolio auf KranzKrone.de besser und auch etwas schöner zu gestalten. Anstatt des bis dato Informationstextes das an dieser Stelle noch gebaut wird, kannst DU nun dort ein richtiges Portfolio aller meiner bisherigen aktiven Blogprojekte sehen.

Projekte die bisher noch nicht AKTIV sind oder noch im AUFBAU sind dort allerdings nicht zu sehen, weil das für mich persönlich wenig bis gar keinen Sinn macht, unfertige Projekte dort zu präsentieren auf denen der Besucher nichts weiter als die Installationsinhalte vorfindet. 😉  BLOG auf KranzKrone nun besser präsentiert! weiterlesen

Freies Internet – Die Schattenseiten von Cloud Computing und App Stores…

Seit ich bei Google Plus dabei bin, schaue ich ab und an mal dort vorbei um nachzusehen ob ein paar neue informative Beiträge für mich dabei sind. Denn einiges was dort an kurzen Beiträgen veröffentlicht wird, erscheint so in der Form nie auf dem jeweiligen Blog zum Autor.

Richard Stallman schreibt auf SPIEGEL ONLINE über das Freie Web.

Genau so verhielt es sich auf mit dem nachfolgenden Link zum Text auf SPIEGL ONLINE welchen ich so in der Form des einfachen Link bisher nicht auf meinen abonnierten Blogs gefunden habe. Da die Beschreibung des Link zum Artikel bei SPIEGEL ONLINE schon gut klang, klicke ich selbige und gelangte schliesslich zum beschrieben Artikel welchen ich nachfolgend ein mal kopiert habe und somit unter Beachtung der CC Lizenz weiter verbreite.  Freies Internet – Die Schattenseiten von Cloud Computing und App Stores… weiterlesen

Gekürzter Feed, anstatt voller RSS-Feed!

Eine Vorwarnung ist dieser Text quasi, für Jeden Leser der diesen Blog im FeedLeser abonniert hat und bisher nur oder ausschliesslich über diesen FeedLeser den Blog gelesen hat. Der Feed dieses Blog wird demnächst wieder umgestellt auf die Gekürzte Ausgabe, wofür ich allerdings noch nach einer Lösung suche bei der die Kürzung des Feed meinen gesetzten more-Tag im Text beachtet. Gekürzter Feed, anstatt voller RSS-Feed! weiterlesen

Integration von Twitter + identi.ca + FaceBook in Arbeit.

Aktiv nutzen tue Ich weder Twitter noch FaceBook und nur selten identi.ca was Mich aber nicht davon abhält selbige Dienste in passiver Form zu nutzen. Denn immerhin steigt der Traffic welcher durch diese Dienste generiert wird beständig weiter an und bringt meinen Projekten somit beständig immer mehr Besucher.

Diese immer zu wachsenden Besucherströme von zum Beispiel Twitter, macht sich bei meinen Einnahmen mittels Werbung und Direktvermarktung bemerkbar, was wiederum die Kasse vermehrt klingeln lässt am Monatsende. 😀 Integration von Twitter + identi.ca + FaceBook in Arbeit. weiterlesen

Kommentieren macht Mir bei einigen Blogs manchmal einfach gar keine Freude mehr…

Kommentieren wird ja beim Thema Blog als essenziell angesehen, quasi die Quintessenz ist das kommentieren von Besuchern und Lesern auf einem Blog.

WordPress bietet per Standard eigentlich eine ausreichende Form für das Kommentieren an, welche unteranderem auch mit der Funktionsweise kompatibel ist die einmal eingetragen Nutzerdaten zu speichern. Als Kommentierender ist das ziemlich nützlich, denn es erleichtert Mir das kommentieren sehr da Ich nicht immer wieder meine gesamten Daten zum kommentieren eingeben muss.

Nun gibt es Blogs die irgendwelche anderen Funktionen für das Kommentieren nutzen, welche mitunter nicht so funktionieren wie gewohnt oder gewollt.

Ganz ätzend dabei ist für mich CAPTCHA dieses kleine Feld wo Ich irgendwelche Zeichen oder Zahlen aus einem Bild heraus ablesen soll um selbige dort einzutragen. Zwar schützt dieses CAPTCHA vor Spam aber auch gleichzeitig vor weiteren Kommentaren. Denn es erschwert Mir als Kommentierender immerzu wieder das kommentieren, weil manches CAPTCHA nicht oder gar nicht lesbar ist oder auch mal nicht richtig funktioniert.

Alternativen zu CAPTCHA gibt es genügend, Ich zum Beispiel verwende das WordPress Plugin Antispam Bee welche vorzügliche Arbeit im Hintergrund leistet bei der aktiven Bekämpfung von Kommentar-Spam! Kommentieren macht Mir bei einigen Blogs manchmal einfach gar keine Freude mehr… weiterlesen