Neustart ein bisschen irgendwie.

2016 war ein interessantes Jahre in vielerlei Hinsicht für mich, auch weil ich nach langer Zeit mal wieder eine Depression hatte die mitunter schwere melancholische Phasen erreichte. Ich hatte ganz vergessen wie sich das anfühlte so depressiv zu sein, dieses alt bekannte „in Watte gepackt“ zu sein wieder neu zu erleben. Abgespalten vom Rest des Bezug zur Welt jedoch weiterhin bunt den Blick auf selbige zu erhalten, eine interessante Erfahrung wieder ein mal die mich bereichert hat. 😉

Bereichert hat mich auch die Erkenntnis das ich im Kern die freie Wahl habe was ich mit jedem Projekt von mir Anfange oder auch nicht. Wie sich manches entwickelt oder eben immer mehr sich verlangsamt um dann letztendlich stehen zu bleiben. So geschehen teilweise mit diesem Blog und auch BranTarik.de oder Zeichenweber.de wobei das alles nur deswegen passierte, da ich keine klare Idee davon hatte wohin ich damit wollte. Hingegen hatte ich zu KranzKrone.de von Anfang an eine klare Vorstellung davon was ich damit vor habe und wohin die Reise geht, zumindest die grobe Richtung hatte ich in Gedanken ausgemalt und seither stetig weiter beschritten. 🙂

Nun ist der Moment, nach viel Zeit des Überlegen, für mich gekommen einen Neustart in der Art und Weise zu machen das manches Projekt langsamer wird und letztendlich stehen bleiben wird. Das wird mit diesem Blog passieren, nicht von heute auf morgen oder innerhalb der nächsten Tage sondern eher langfristig. Ich werde nicht verschwinden mit dem Bloggen sondern auf KranzKrone.de weiter machen, langsam aber stetig immer mehr dort dann veröffentlichen. Ohne das dort Randnotizen existieren werden, denn dafür war einst yatter.kranzkrone.de da gewesen das folglich in Zeichenweber.de nun somit aufgeht. Das unter anderem Einzige worauf du dich im Leben verlassen kannst ist Veränderung, so auch für das Bloggen und mein Umgang damit.

Anbei eine gedankliche Aussicht darauf wie die Zukunft des Bloggen für mich dahingehend aussehen wird. Zunächst wird blog.kranzkrone.de immer weniger mit Inhalten bedacht werden bis ich schließlich dort den letzten Beitrag veröffentlichen werde mit dem Hinweis fortan KranzKrone.de als den Ort meines Schaffen zu lesen. Zeichenweber.de wird eben so langsam aber stetig damit anfangen neue Inhalte zu kultivieren und ich schreibe extra „neue Inhalte“ da ich nichts vom vorhandenen Importieren werde sondern ganz neu noch ein mal durchstarte mit all den Erfahrungen der vergangenen Jahre.

DANKE das Du bis hier hin gelesen hast und auf viele neue gemeinsame Momente. 😀

Von der Mär des Suchen und Finden eines neuen Smartphones.

Nexus 4

Ich hatte am 11.09.2015 bereits in diesem Beitrag etwas zu dem Thema geschrieben, da mich selbiges damals wie aktuell noch beschäftigt. Nun an dieser Stelle mal der Hinweis darauf, das ich diese Thema weiter sowie zu einem vorläufigen Ende geführt habe auf meinem anderen Blog!
Von der Mär des Suchen und Finden eines neuen Smartphones. weiterlesen

Notizen am Rande des Blog!

Notizen am Rande des Blog oder eben Randnotiz genannt, ist nun auch dort zu finden wie die Beschreibung das impliziert. Also scroll mal nach ganz unten, zum Fuße des Blog und siehe was dort zu finden ist. 😉

Notizen am Rande des Blog

Oha, da ist sogar noch was von BranTarik.de zu sehen. 😀

Randnotiz wieder reaktiviert!

ZeichenWeber.de wird nicht mehr aktiv fortgesetzt werden von mir, da ich die Kategorie namens Randnotiz im BLOG dafür wieder verwenden werde. Eben so werde ich die einzelnen Beiträge aus dieser Kategorie von der Startseite fern halten, um selbige dann in Kurzform via RSS auf Zeichenweber.de anzuzeigen.

Zudem werden jene Randnotiz(en) von BranTarik.de sich ebenfalls noch dazu gesellen, wodurch Zeichenweber.de dann zu einem Aggregator speziell für die Kategorie namens Randnotiz dieser beiden Blogprojekte wird. 😉

Vielleicht sind 3 Blogprojekte immer noch zu viel.

Immer genau dann, wenn ich kaum was blogge mache ich mir um so mehr Gedanken bezüglich meiner einzelnen Blogprojekte. Was passt davon noch, Wo kann ich noch etwas optimieren, Wieviel davon brauche ich wirklich noch für mich. 🙄 Vielleicht sind 3 Blogprojekte immer noch zu viel. weiterlesen