Unterlassungserklärung für etwas das ich definitiv nicht getan habe.

Am 20.09.2010 öffnete ich meinen Briefkasten und stellte mit erstaunen fest, das ich einen DIN4 großen umschlag im Briefkasten hatte und dazu die übliche Werbung. Der große Umschlag war recht dick und schwerer als die Post welche ich sonst so bekomme.

Wieder in der Wohnung stellte ich dann fest, das besagter großer Umschlag von einer Kanzlei aus München stammte. Hatte noch nie etwas vorher von dieser Kanzlei gehört, oder mit dieser Kanzlei irgendetwas zutun gehabt.

Waldorf Frommer, so lautet der Name der Kanzlei.

Nachdem öffnen des großen Umschlag ging mein erstaunen dann weiter, denn laut den ersten Zeilen des Inhaltes stand dort das ich eine Unterlassungserklärung bekommen habe. Mein erster Gedanke dazu war, dass das ein Irrtum ist. Was bitte sehr habe ich getan, das mir jemand eine Unterlassungserklärung zuschickt und das auch noch von einer offensichtlich großen Kanzlei?

Tele München Fernsehn GmbH + Co Produktionsgesellschaft, das stand fette in der Mitte des ersten Blatt Papier und darunter etwa eine Zeile tiefer der Satz: „Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen – Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung -„.

Unterlassungserklärung für etwas das ich definitiv nicht getan habe. weiterlesen

Amtsgericht bestätigt GEZ Drohgebärden!

Laut dem netten Herren von der Beratungsstelle beim Amtsgericht, mit welchem ich vor ein paar Minuten gesprochen habe ist das aktuelle Schreiben was ich von der GEZ erhalten habe nur eine Drohgebärde. Das aktuelle Schreiben von der GEZ ist eine quasi schriftliche Androhung bezüglich eines Vollstreckungsbescheid, wenn ich die dort angegeben Restforderung nicht in einer Summe in 14 Tagen zahle.

Laut dem Herren vom Amtsgericht soll ich der GEZ schriftlich mitteilen das ich nach wie vor ALG2 beziehe, eine Kopie des ALG2 Bescheid mit beifügen und weiterhin auf Fortführung der bestehenden Ratenzahlungen drängen. Selbst wenn die GEZ einen Vollstreckungsbescheid beantragen würde, laut dem Herren vom Amtsgericht, sollte ich mir darum keine Sorgen machen denn dadurch das ich ALG2 beziehe könnte nichts gepfändet werden.

Im Endeffekt ist es das gleiche Spielchen wie damals schon, nur versucht die GEZ mich nun mit horrenden Zahlungsaufforderung einzuschüchtern, doch das ist nicht mehr. Denn inzwischen kenne ich die Tricks der GEZ zur genüge und habe jetzt somit noch mal die Bestätigung vom Amtsgericht das es sich um Drohgebärden handelt.

Laut dem Heeren vom Amtsgericht weiß die GEZ auch das bei einem ALG2 Empfänger nichts zu holen ist, auch nicht mit der Androhung eines Vollstreckungsbescheid oder dergleichen. Ausserdem habe ich schon 1 Offenbarungseid geleistet, was zwar schon etwas zurückliegt aber dennoch nach wie vor gültig ist, auch wenn gleich die Schulden daraus schon beglichen sind.

Also werde ich die Woche über ein weiteres Schreiben aufsetzten für die GEZ, ein paar Kopien von aktuellen Bescheiden mit beifügen und das ganze wieder per Einschreiben mit Rückschein an die GEZ schicken. Dann heißt es wieder mindestens 30 Tage warten, weil so lange braucht die GEZ um im Regelfall per Post zu antworten. Zwar könnte ich das auch telefonisch machen, aber Erstens ist deren Telefonnummer kostenpflichtig und voll überzogen und zum anderen gilt nur was Schriftlich festgehalten wurde.

Sollte die GEZ dann doch einen Vollstreckungsbescheid erwirken, freue ich mich schon auf den Gerichtsvollzieher der dann kommt, denn vielleicht ist das ja sogar der gleiche wie damals. Ganz gleich ob es der gleiche Gerichtsvollzieher dann wäre oder nicht, eine Tasse Tee würde ich dem Herren schon anbieten. 😉

Meine Abmeldung bei der Gebühren-Einzugs-Zentrale auch GEZ genannt, ist nun endlich erfolgreich gewesen.

Einen Brief von der GEZ entdeckte ich Heute Morgen in meinem Briefkasten, worauf hin sich mir schon gleich die Frage stelle ob der Inhalt des Brief wohl positiv oder wie bisher immer üblich eher negativ wäre. Hatte den Brief von der GEZ wohl die Woche über bekommen, nur erst heute hatte ich halt den Briefkasten geleert.

Etwas wiederwillig und mit den üblichen Gedanklichen Vorurteilen öffnete ich dann den Brief der GEZ und stelle sogleich fest, das der Inhalt des GEZ Brief überaus positiv für mich ist.

Denn meine Abmeldung von GEZ bezüglich Rundfunkgeräte hat nun endlich funktioniert, somit bin ich nun erfolgreich abgemeldet bei der GEZ! Somit verbleiben nur noch die Schulden der GEZ welche ich per Monatlicher Ratenzahlung weiterhin fortlaufend abzahle.

Meine Abmeldung bei der Gebühren-Einzugs-Zentrale auch GEZ genannt, ist nun endlich erfolgreich gewesen. weiterlesen

Keine Unterschrift für Lastschriften der GEZ!?

Die GEZ ist so ein Thema in Deutschland wie kaum ein anderes, die Einen sind dafür und Andere dagegen. Ich selber gehöre zu den Menschen die gegen die Machenschaften der GEZ sind, deren Verhalten Mir selber gegenüber sowie auch Anderen.

GEZ

Abkassieren mit quasi Staatlich verordneten Mitteln, das macht die GEZ in Deutschland bei den Bürgern und Bürgerinnen. Wirklich und richtig staatlich ist die GEZ allerdings nicht, jedoch versuchen diese GEZ-Beauftragten das immer wieder so rüberzubringen.

Seine Geldquellen muss man sich erhalten.

Um sich nach neuen Europaweiten Gesetzesänderungen auch weiterhin den Geldfluss zu sichern, muss die GEZ nun Unterschriften ihrer vermeintlichen Kunden sammeln. Denn nur mit gültiger Unterschrift des AbGEZockten beziehungsweise Kunden der GEZ, darf die GEZ weiterhin per Lastschrift auf das Konto zugreifen.

Damit jeder einzelne Kunde der GEZ davon auch weiss, hat die GEZ dazu extra eine Ankündigung auf ihrer Webseite erstellt. Dort heisst es bezüglich Lastschriften:

GEZ Lastschriften Hinweis

Soweit so gut, nur bisher habe ich keinerlei Brief bekommen in dem ich explizit darum gebeten werde meine Unterschrift bezüglich Lastschrift abzugeben.

Keine Unterschrift für Lastschriften der GEZ!? weiterlesen

Google Street View – Mich hat es erwischt!

Als ich heute in der Stadt unterwegs war zum Mac Händler meines Vertrauens, da hat es mich erwischt, das Street View Car von Google. Ich stand zu dem Zeitpunkt grade an der Ampel und wartet auf Grün, als sich plötzlich ein Auto mit seltsamen Aufbauten und einem Aufkleber von Google durch die Kreuzung schob. Der Kameraturm auf dem Dach des Autos war deutlich zu erkennen und das Auto selbst war gut als Google’s Street View Car zu erkennen.

Google Street View – Mich hat es erwischt! weiterlesen

Schon GEZahlt?

Der letzte Brief der GEZ liegt nun schon fast ein halbes Jahr zurück. Damals wollte die GEZ mich doppelt ausnehmen, erst per Inkasso und dann noch mal selber. Da ich aber alles fein säuberlich aufgehoben habe in diesem Fall konnten die mir gar nichts damals und das sollte auch so bleiben. Ich sehe nämlich nicht ein das ich für etwas Gebühren zahlen soll Schon GEZahlt? weiterlesen