Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design.

Wenn ich mal wieder so meine Melancholischen Momente habe, dann stellt sich mir ab und an die Frage, worum es eigentlich beim Bloggen genau geht. Allgemein für meinen Konsum von Blogs sowie auch für das beständige Schaffen von neuen Inhalten für meine eigenen Blogprojekte.

Vielleicht ist es verkehrt nach dem Sinn zu fragen, denn die Frage nach dem Sinn für etwas bezeugt nur die eigene Angst vor dem Neuen. Angst vor dem Bloggen habe ich jedoch nicht, denn ich Blogge aus dem gleichen Grund wie ein Hund sich die Eier leckt, weil ich es schlicht weg kann. Um es mal mit den Worten von Robert Basic zu beschreiben, beziehungsweise zu zitieren. Achtzig zu Zwanzig, die Regel der Kommunikation für Wort und Schrift zusammen mit Design. weiterlesen

Inhalt ist König, nicht das Design!

Der Inhalt mach einen Blog erst interessant, denn der Inhalt ist der König des Blog und nicht das Design. Content is King, so lautet es im Englischen und das dass stimmt habe ich in den vergangenen Jahren sehr oft und deutlich gemerkt.

Viele Texte bedeuteten dabei allerdings nicht gleich automatisch auch viele Besucher, sondern Qualitativ hochwertige Texte bedeuten viele Besucher. Einzigartige Inhalte bringen Besucher, keine Automatischen Aggregationen von fremden Inhalten.

Mit dem Twenty Eleven Theme will ich mich wieder zurück auf das besinnen, worum es mir persönlich beim Bloggen geht, dem Inhalt. Die Präsentation des Inhaltes ist zweitrangig und somit auch das Design. Nur ab und an vergesse ich diesen Grundsatz mal wieder, und hoffentlich hilft mir dieser Beitrag in Zukunft mich daran zu erinnern. 😉

Blogs von Frauen sind kein Katzencontent!

mondgras.de

Ein bisschen kann ich mich noch daran erinnern, wie es damals losging als die ersten Frauen das Bloggen für sich entdeckten und wie Sie belächelt wurden von den überwiegend Männlichen Bloggern dieser Welt. Es war die Rede von Katzencontent, also Inhalten die wirklich trivialer nicht sein konnten, zumindest aus der Sicht der Männlichen Blogger.

Doch entgegen allem Trotz und den fiesen Anfeindungen gegenüber Blogs von Frauen, setzten Sie sich irgendwann durch. So ist es heute zumindest schon soweit, das die Blogs der Frauen in den Suchmaschienen auftauchen und auch an oberster Stelle in den Ergebnissen der Suchmaschienen mit denen der Männlichen Blogger konkurrieren.

Blogs von Frauen sind kein Katzencontent! weiterlesen

Mein Halo-Machinima richtig vermarkten!

Besagtes Halo-Machinima welches ich zur Zeit am aufbauen und produzieren bin werde ich demnächst auch ansprechenden entsprechend vermarkten. Von der Idee zum eigentlichen Machinima bis hin zu der ersten Episode und darüber hinaus werde ich alles dann genau dokumentieren und per Blog/Forum entsprechend im Internet präsentieren. Mein Halo-Machinima richtig vermarkten! weiterlesen

Neuer Seiteninhalt

Bin zur Zeit dabei den Inhalt meiner paar statischen Seiten, welche sich oben in der Kopfnavigation befinden, zu überarbeiten. Der Text, welcher dort bisher stand war damals eher aus der Not heraus als Zweckmässige Notlösung entstanden. Jetzt wo ich meinen Blog auf ein neues und anpsrechenderes helleres Themen umgestellt habe, da wäre es auch endlich mal an der Zeit diesen Text zu erneueren oder zu verbessern. Wer also ein wenig mehr wissen will über mich, muss sich halt ein wenig dann in Gedult üben. Es wird wohl nämlich noch ein bisschen dauern bis die Seiten aktualisiert werden von mir.

Blog Layout

Es ist mal wieder an der Zeit ein paar größere Veränderungen am Blog vorzunehmen in puncto Layout und Design. Vom Portal-Layout welches ja ganz toll ist und auch gut aussieht geht es jetzt zum normalen Blog-Layout zurück, mit der kleinen Änderung das es dieses mal Zwei Seitenleisten nebeneinander sein werden. Somit wird sich dann auch der vorhandene Content nicht weiter verziehen. Somit bleibt auch mehr Platz für die neu eingeführten WerbePausen.

Adsense , ein weiterer Versuch

Bis zum kommenden Dienstag werde ich die Gewissheit haben, ob Google’s Experten GreenEnergys mögen oder ob Google allgemein was gegen mich hat. Doch bleibe ich erst mal der Ansicht das alles glatt läuft und der gebotene Content gut genug sein sollte für die strengen Kriterien von Google.
Adsense , ein weiterer Versuch weiterlesen