Meine 5 Jahres Kalkulation, oder so in etwa.

Planen tue ich nichts mehr in meinem Leben, von daher ist Planen auch nicht das richtige Wort um das zu beschreiben was ich meine. Kalkulieren trifft es hingegen sehr gut, weil kalkulieren bedeutet zumindest für mich das arbeiten mit Wahrscheinlichkeiten. Somit passt die Überschrift diese Beitrags auch ganz gut zu dem worum es in diesem Beitrag geht, um meine künftige Kalkulation für die nächsten 5 Jahre oder so in etwa.

5 Jahre ist dabei eine recht passende Zahl finde ich, wobei auch 2 Jahre oder 3 Jahre genau so gut gepasst hätten, aber 5 Jahre hat irgendwie etwas an sich finde ich. Kann ich nicht genau erklären gerade, das WIESO oder WARUM dem so ist, ist halt so und gut damit.

Meine 5 Jahres Kalkulation, oder so in etwa. weiterlesen

In der Vergangenheit liegt ein Teil der eigenen Zukunft begraben – Freunde und Spiele.

Ob nun erst die Depressionen und dann die Zeitweise bedingte Amnesie kam, darüber bin ich mir nicht mehr so genau im klaren. Fakt ist jedoch, das ich vieles von mir selbst vergessen habe im Sinne von verdrängt und dabei nicht nur all jene grausamen Erlebnisse sonder auch die schönen mit drauf gegangen sind. Freunde von einst sind für mich nur noch als vage Schatten in meinen Erinnerungen vorhanden, deren Namen ich meist nicht mal mehr finde, nur manchmal und über Umwege erlange ich ein paar dieser Erinnerungen zurück.

Damals vor Jahren, da gab es einen Clan für Counter-Strike und ich war eines der Mitglieder in diesem Clan, welcher nur aus einer Handvoll von Spielern bestand. Alle samt waren WIR gut bis sehr gute Spieler in Counter-Strike und der freundschaftliche Wettkampf im Spiel untereinander gipfelte immer zu in Lan-Partys beim Clan-Leader an den Wochenenden. 🙂

In der Vergangenheit liegt ein Teil der eigenen Zukunft begraben – Freunde und Spiele. weiterlesen

Arbeiten wollen, aber nicht können…

Arbeiten und zwar regelmässig, das ist etwas an das ich mich dunkel erinnern kann. Etwas das in meiner Vergangenheit liegt und zwar sehr weit und bisher unerreichbar zurückliegt für Mich! Ich will arbeiten und zwar regelmässig aber genau DAS funktioniert nicht mehr, seid es die Depressionen gibt in meinem Leben.

Seid es die Erinnerungslücken gibt, die Teilweise vorhanden Amnesie an oder die Teilweise Ausprägung von einer bestimmten Form von Autismus. Seit es das alles gibt ist nichts mehr wie vorher und wird es auch NIE WIEDER sein, auch wenn das viele Menschen immer noch behaupten. Tief in Mir drin spüre ich das, auf einer Emotionalen Ebene, auch Emotionale Intelligenz genannt. Das ist wie dass Genetisch verpackte Wissen, das Urwissen was Jeder Mensch mitbekommt bei der Geburt, ähnlich wie bei den Tieren.

Wollen aber nicht können, zumindest nicht so wie Ich selbst gerne will oder auch möchte ist schwer zu ertragen. Ich habe genügend Menschen kennengelernt welche daran zerbrochen sind, die Einen langsam und die anderen sehr schnell und gewaltig. Weill wenn Du erst mal realisiert hast was genau mit dir passiert ist und was demnach zu folge noch passieren könnte oder eher wird, dann ist das schon ein ganze Stück an Realität das Du realisiert hast.  Arbeiten wollen, aber nicht können… weiterlesen

AndersAlsAnders zu sein ist nicht unbedingt TOLL!

Manchmal kommt mir der Gedanke in den Sinn, das AndersAlsAnders zu sein eine echt doofe Sache ist welche gerne auch mal als simulieren ausgelegt wird von anderen, meistens nicht Betroffenen Menschen. Da darf ich mir dann anhören, das ich mal nicht so tun soll und das Simulieren sein lassen sollte. Oder auch ganz toll sind solche Aussagen wie, das Jeder mal Depressive Episoden im Leben hätte und das dass vorbei gehen würde.

Ja, solche normalen Depressiven Episoden hat jeder Mensch im Leben, die Einen mehr und die Anderen halt weniger. Doch eine Depression in mittlerer und schwerer Ausprägung ist was gänzliches anderes als diese „normalen depressiven Episoden“ welche jeder Mensch mal hat.
AndersAlsAnders zu sein ist nicht unbedingt TOLL! weiterlesen

AndersAlsAnders ersetzt Depression als Kategorie!

Damals waren es nur und ausschließlich die fiesen Depressionen in allen denkbaren Variationen, welche mein Leben bestimmten und von jedem Psychologen, Psychotherapeut und Psychiater diagnostiziert wurden.

Irgendwann kamen dann noch Differenzial Diagnosen hinzu und so genannte Haupt und Neben -Diagnosen rundeten das Gesamtbild einer erschöpften Seele ab. Ganz gleich zu welchem Arzt ich ging oder worum es ging, es kamen bei jedem neuen Arzt auch neue Diagnosen zustande was letztendlich in dem jetzigen Zustand mündete. AndersAlsAnders ersetzt Depression als Kategorie! weiterlesen