Mein bisheriges Leben ohne das Fernsehen funktioniert soweit sehr gut kann ich sagen.

Einer meiner ersten Artikel mit dem Gedanken zum Leben ohne Fernsehen ist zwar schon etwas her, jedoch ist aus dem ursprünglichen Gedanken mittlerweile ein Fakt geworden. Das heisst im Klartext, das Ich nun schlussendlich keinen Fernseher mehr besitze und mir der Fernseher auch nicht fehlt.

Ich bin froh das ich diesen, zumindest für mich, wichtigen Schritt geschafft habe.

Meine Meinung nach verblödet Fernsehen. Ein sehr großer Teil der Fernsehkanäle verblödet die Menschen und zwar quasi rund um die Uhr, 24Stunden gibt es ohne Pause Verblödung auf Knopfdruck im Fernsehen!

Ohne das Fernsehen komme Ich auf ganz andere Ideen wie ich meinen Tag verbringen möchte oder auch sollte und zudem habe ich zumindest nun nicht mehr das Fernsehen als Ausrede. Die einzigste quasi gedankliche Verbindung zum Fernsehen habe ich noch in form von N-TV und dessen Applikation auf dem iPodtouch.

Denn ab und zu interessieren Mich die Nachrichten und Weltgeschehnisse schon und dann eben schaue ich die Nachrichten auf N-TV an weil alle anderen Nachrichtensender mir persönlich zu unzureichend sind.

Um noch mal zurück zum Anfang des Artikel zurück zu kommen, Ich bin der Meinung das meine Entscheidung das Fernsehen abzuschaffen mein Leben positiv verändert hat.

Denn eigentlich habe ich durch das abschaffen des Fernseher schon im Jahre 2009 nichts verloren, sondern eher was gewonnen. Ich meine das ich einen Teil meiner Freiheit als Mensch damit zurückgewonnen habe und die Freiheit wieder überhaupt daran denken zu können eigenständig über etwas nachzudenken.

Meiner Meinung nach nimmt das Fernsehen sehr vielen Menschen diese Eigenschaft, über etwas selbständig nachzudenken! Das Fernsehen ist ein mitunter großes Machtinstrument, mit dem die Medien und vor allem die Politik die Menschen welche es nutzen steuern kann, wenn auch zum teil eher unbewusst.

Das Thema Einsatz des Fernsehen als Machtinstrument zum kontrollieren der Masse, werde ich aber noch mal genauer was schreiben, da das Thema sehr umfangreich ist.

Wurdest Du auch schon abGEZockt ?

Jeder Bürger in Deutschland hat wohl schon mal von der GEZ, der Gebühreneinzugszentrale, gehört oder hatte mit diesen zutun. Der Großteil der Leute die von ihren Erfahrungen mit der GEZ berichten, sind durchweg alle samt negativer Natur.

Was wohl auch am mitunter dreisten vorgehen der GEZ liegt. Die GEZ ist eine Zentrale, die irgendwie dafür zuständig ist das die Öffentlich-Rechtlichen Sender sich eine goldene Nase verdienen und ihr Programm weiterhin nicht ausbauen und erneuern müssen.

Ein Wettbewerb zwischen den Privatsender und den Öffentlich-Rechtlichen Sender ist somit in keiner Weise gegeben, aber das mal nur so am Rande dazu.

Nun warum schreib ich über die GEZ?

Es liegt an der aktuellen Sachlage die sich bei mir zugetragen hat. Da wären zum ersten die Schulden bei der GEZ, welche ich durch irgendwelche Dummheiten damals gemacht haben muss, an die ich mich aber nicht mehr recht erinnern kann.

Der Schuldwert liegt so im Bereich 500€ und wird mit 10,00€ abbezahlt, welche bisher per Lastschrifteinzug Monatlich von meinem Konto abgebucht wurden.

Bisher lief das auch alles in geregelten Bahnen, doch diesen Monat hat sich da was extrem geändert was mich zu diesem Artikel brachte. Die GEZ hat nämlich eigenmächtig, die Vereinbarte Lastschrift, über 10,00€ pro Monat, dazu missbraucht, einfach mal so 50€ mehr abzubuchen von meinem Konto als ursprünglich vereinbart.

Warum und Wieso das passiert ist, das werde ich noch rausfinden, mit der Hilfe eines Anwalt den ich mir nun mit Hilfe des Amtes suchen werde. Irgendwann ist nämlich mal definitiv Schluss mit dem Gehabe der GEZ bei mir und dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen.

Wurdest Du auch schon abGEZockt ? weiterlesen

Teil 2 – Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr.

benq_e2400hd_1

Mit der Problematik Fernsehen und Monitor hatte ich mich damals schon mal beschäftig und nun rückt der Zeitpunkt der Umstellung immer näher. Denn es soll in diesem Jahr zum Sommer hin soweit sein, laut meinen eigenen Planung die nur sehr selten daneben liegen.

Allerdings gibt es eine Änderung innerhalb der Auswahl des entsprechenden Monitor.

Meine Nachforschungen über einen Monitor von BenQ haben ergeben das dieser viel besser für meine Ansprüche geeignet ist und zudem auch kein glänzendes (Glossy) Display besitzt wie zum Beispiel mein iMac das hat. Für ein paar wenige Dinge ist das nämlich nicht so gut!

Teil 2 – Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr. weiterlesen

Zurück aus Ostern, mit Film-Eiern…

Die Feiertage sind nun vorbei für mich und somit geht es auch wieder beim Bloggen für mich weiter. Während der Feiertage gab es Zwei interessante Film im Fernsehn zu bewundern für mich, wobei ich gestehen muss das ich nur aus reinem Zufall auf diese beiden Filme gekommen bin. Den Anfang macht CRANK und danach kam dann Nachts im Museum.

Bei beiden Filmen gibt es demnächst im Kino jeweils den zweiten Teil, welchen ich mir bei beiden Filmen definitiv auch zu Gemüte führen werde. Ganz angetan war ich von Crank und der durchgenknallten Action in dem Film, wobei das auch wohl das einzigste in dem Film war, was wirklich gut war. Aber egal, einfach in den Sessel hocken und unterhalten lassen. Zurück aus Ostern, mit Film-Eiern… weiterlesen

Transporter 3 – Ein bisschen mit Gefühl…

transporter3_w3_1680

Den neuen Kinofilm namens Transporter 3 wollte ich mir unbedingt anschauen. Also am gestrigen Dienstag rein in das örtliche Cinestar und den Film angeschaut. Als kleine Vorabinformation muss ich dazu sagen, das ich dieses mal Null Ahnung hatte was mich erwarten würde in diesem Film. Somit war es also ein fast perfektes Filmerlebnis, fast perfekt wegen den pubertierenden Kindern die mit im Kino saßen. Diese hielt allerdings nach einer bösen anmache, von einem gestörten Gast weiter vor mir unten, dann endlich die Klappe.

Nun nur noch bequem machen im Sitz, ganz oben an der Wand in der Loge! Der Film begann und vom dem Moment an wusste ich das mich ein völlig anderer Transporter-Film erwarten würde. Ob es an der leicht anderen Syncro Stimme vom Hauptdarsteller lag oder an dem anderen Format wie der Film aufgenommen bzw. produziert wurde.

Transporter 3 – Ein bisschen mit Gefühl… weiterlesen

Medienkonsum – Ein Leben ohne Fernsehen ?

Den Gedanke zu einem Leben ohne Fernsehen hatte ich irgendwann am Anfang diesen Jahres, es war einer dieser Gedanken die einen nicht so schnell los lassen und zudem lange und immer wieder mal intensiv beschäftigen. Woher ich diesen Gedanken hatte war mir zu erst gar nicht so bewusst, viel mehr verspürte ich eine Art von totaler Langeweile wenn ich mich am Abend vor meinen Fernseher in meinem Wohnzimmer setzte. Am Fernseher selber liegt es nicht, obwohl es noch ein Röhrengerät ist liefert es mir ein ansprechendes und gutes Bild.

Viel mehr war und ist es der Inhalt der einzelnen Fernsehsender der mich total langweilt mittlerweile. Im Endeffekt kommt nur noch, auf Deutsch gesagt, Scheisse im Fernsehen. Die Privatsender packen in ihre Formate extrem viel nervige Werbung und die Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsender interessieren mich nicht. Zudem werden die Sendungen immer anspruchsloser, egal ob nun Privatsender oder Öffentlich-Rechtliche.

Medienkonsum – Ein Leben ohne Fernsehen ? weiterlesen

Dark Angel wieder im TV

Da ich mal wieder etwas länger wach bin, besser gesagt bis morgens früh, habe ich im Fernsehen mal ein wenig rumgestöbert. Bei meinem durchgehen der Programme bin ich dann auf eine alte aber gute Serie gestoßen namens Dark Angel welche ich damals zum Serienstart immer gerne geschaut habe.

Beim anschauen des Pilotfilms welcher heute im Spät oder besser gesagt Nachtprogramm kam mir dann der Gedanke das ich mir eventuell die Serie bei Amazon bestellen sollte. Aber die Preise für die Zwei Boxen und meine momentane Geldlage werden diese Anschaffung wohl noch ein wenig in weite ferne rücken lassen. Aber wenn die Serie gut läuft kann ich mir die immer im TV demnächst anschauen.