Arbeiten wollen, aber nicht können…

Arbeiten und zwar regelmässig, das ist etwas an das ich mich dunkel erinnern kann. Etwas das in meiner Vergangenheit liegt und zwar sehr weit und bisher unerreichbar zurückliegt für Mich! Ich will arbeiten und zwar regelmässig aber genau DAS funktioniert nicht mehr, seid es die Depressionen gibt in meinem Leben.

Seid es die Erinnerungslücken gibt, die Teilweise vorhanden Amnesie an oder die Teilweise Ausprägung von einer bestimmten Form von Autismus. Seit es das alles gibt ist nichts mehr wie vorher und wird es auch NIE WIEDER sein, auch wenn das viele Menschen immer noch behaupten. Tief in Mir drin spüre ich das, auf einer Emotionalen Ebene, auch Emotionale Intelligenz genannt. Das ist wie dass Genetisch verpackte Wissen, das Urwissen was Jeder Mensch mitbekommt bei der Geburt, ähnlich wie bei den Tieren.

Wollen aber nicht können, zumindest nicht so wie Ich selbst gerne will oder auch möchte ist schwer zu ertragen. Ich habe genügend Menschen kennengelernt welche daran zerbrochen sind, die Einen langsam und die anderen sehr schnell und gewaltig. Weill wenn Du erst mal realisiert hast was genau mit dir passiert ist und was demnach zu folge noch passieren könnte oder eher wird, dann ist das schon ein ganze Stück an Realität das Du realisiert hast.  Arbeiten wollen, aber nicht können… weiterlesen

Mein bisheriges Leben ohne das Fernsehen funktioniert soweit sehr gut kann ich sagen.

Einer meiner ersten Artikel mit dem Gedanken zum Leben ohne Fernsehen ist zwar schon etwas her, jedoch ist aus dem ursprünglichen Gedanken mittlerweile ein Fakt geworden. Das heisst im Klartext, das Ich nun schlussendlich keinen Fernseher mehr besitze und mir der Fernseher auch nicht fehlt.

Ich bin froh das ich diesen, zumindest für mich, wichtigen Schritt geschafft habe.

Meine Meinung nach verblödet Fernsehen. Ein sehr großer Teil der Fernsehkanäle verblödet die Menschen und zwar quasi rund um die Uhr, 24Stunden gibt es ohne Pause Verblödung auf Knopfdruck im Fernsehen!

Ohne das Fernsehen komme Ich auf ganz andere Ideen wie ich meinen Tag verbringen möchte oder auch sollte und zudem habe ich zumindest nun nicht mehr das Fernsehen als Ausrede. Die einzigste quasi gedankliche Verbindung zum Fernsehen habe ich noch in form von N-TV und dessen Applikation auf dem iPodtouch.

Denn ab und zu interessieren Mich die Nachrichten und Weltgeschehnisse schon und dann eben schaue ich die Nachrichten auf N-TV an weil alle anderen Nachrichtensender mir persönlich zu unzureichend sind.

Um noch mal zurück zum Anfang des Artikel zurück zu kommen, Ich bin der Meinung das meine Entscheidung das Fernsehen abzuschaffen mein Leben positiv verändert hat.

Denn eigentlich habe ich durch das abschaffen des Fernseher schon im Jahre 2009 nichts verloren, sondern eher was gewonnen. Ich meine das ich einen Teil meiner Freiheit als Mensch damit zurückgewonnen habe und die Freiheit wieder überhaupt daran denken zu können eigenständig über etwas nachzudenken.

Meiner Meinung nach nimmt das Fernsehen sehr vielen Menschen diese Eigenschaft, über etwas selbständig nachzudenken! Das Fernsehen ist ein mitunter großes Machtinstrument, mit dem die Medien und vor allem die Politik die Menschen welche es nutzen steuern kann, wenn auch zum teil eher unbewusst.

Das Thema Einsatz des Fernsehen als Machtinstrument zum kontrollieren der Masse, werde ich aber noch mal genauer was schreiben, da das Thema sehr umfangreich ist.