Ubuntu for Tablets!

Schau dir mal an, wie der Gründer von Ubuntu namens Mark Shuttleworth das Ubuntu für Tablets erklärt und all die Möglichkeiten für Industrie und Geschäftspartner. Zugegeben ist das relativ sehr frei übersetzt aus dem Englischen ins Deutsche, aber gibt zudem genau das wieder worum das Video handelt. ANSCHAUEN und Staunen!  Ubuntu for Tablets! weiterlesen

Ich und mein Galaxy Note für den Blog.

Mobil von unterwegs fix was bloggen, das habe ich damals als ich frisch mein iPhone und später das iPad hatte, noch sehr viel öfter gemacht als wie es jetzt der fall ist mit meinem Galaxy Note. Wobei das allerdings nicht am Smartphone selbst liegt, sondern eher an meiner bisherigen Unkentnnis und auch teils Unzufriedenheit was das Bloggen mit der WordPress App für Android angeht.

Genau das will ich nun endlich mal änder, in dem ich unteranderem eben diese Beitrag vom Galaxy Note aus schreibe und zum anderen das WordPress Theme demnächst ändere. Schreiben auf dem Galaxy Note ist ja eigentlich mehr Tippen, denn Schreiben bedeutet für mich immer noch das benutzen aller Finger und nicht nur der beiden Daumen.

Meine ganz persönliche Abkehr von Apple, ein erster vager Ansatzpunkt.

Es gab viele Jahre in meinem Leben wo ich nichts auf Apple und dessen Produkte habe kommen lassen, sogar versuchte wie ein Fanatiker sämtliche NICHT-APPLE-NUTZER quasi regelrecht zum konvertieren zu Apple zu bringen.

Doch dieser Lebensabschnitt ist nun endgültig vorbei für mich, weil Apple zu etwas geworden ist meiner Ansicht nach was ich weder nutzen noch unterstützen will. Davon mal abgesehen finde ich die Art und Weise wie jene Jünger von und zu Apple sich gegenüber Anderen verhalten die nicht ihrer sondern gar anderer Meinung sind.

Apple hat für mich persönlich seit der Betriebssystemversion namens Leopard und Snow Leopard aufgehört zu existieren in meiner Computerwelt. Diese stetige wachsende und immer extremer werdende Bindung an das Ökosystem namens Apple mit iCloud und iOS oder halt dem Mac OS ist der Punkt, wieso ich von Apple weggehe. Mich stört das gewaltig, das ich nur unter großem Aufwand meine Daten aus dem Apple-Ökosystem wieder heraus-extrahieren kann und das mitunter mit ätzenden Resultaten.  Meine ganz persönliche Abkehr von Apple, ein erster vager Ansatzpunkt. weiterlesen

Responsive und Twenty Ten.

Mich interessiert es eigentlich kaum noch, ob und wie meine Blogprojekte auf mobilen Geräte aussehen oder zu bedienen sind. Was mich jedoch interessiert ist der Punkt, das wenn ich mit meinem Galaxy Note meine Blogprojekte aufrufe selbige sich auch vernünftig präsentieren auf meinem Galaxy Note.

Bei dem Twenty Eleven war das der Fall, aber beim Twenty Ten ist das per Standart nicht der Fall, weil das Twenty Ten anders als das Twenty Eleven nicht auf die mobile Nutzung ausgerichtet ist und mehr dem klassischen Desktop angepasst ist. Ergo ist es zwar möglich mit meinem Galaxy Note von Unterwegs aus auf meine Blogprojekte zuzugreifen und auch dank Zoom-Funktion alle Inhalte passend zu lesen, dennoch ist das alles eher suboptimalResponsive und Twenty Ten. weiterlesen

WordPress, meine bisher unendliche Geschichte.

Wenn ich mal ehrlich bin, eigentlich passt WordPress sehr gut zu mir und dem was ich tue, weil es funktioniert einfach. Zwar funktioniert es nicht überragend oder sehr gut, dennoch ist diese Software soweit in Ordnung das ich damit fix arbeiten kann. Egal ob stationär vom Mac mini aus oder mobil per Galaxy Note von unterwegs, WordPress tut was es soll und das zu 99,9% zuverlässig.  WordPress, meine bisher unendliche Geschichte. weiterlesen