Meine Art und Weise einer Effiziente Lebensweise…

War grade in meinem BLOG auf der Suche nach dem Begriff Glossy und fand dabei diesen Beitrag, wodurch ich beim lesen auf nachfolgenden Auszug aufmerksam wurde.

[highlight]Denn meine Lebensweise oder auch Art zu Leben, ist auf eine Art von Effizienter Lebensweise ausgelegt. Dieses Thema ist jedoch sehr komplex und von daher werde ich dieses Thema in später folgenden weiteren Artikeln genauer ausführen.[/highlight]

Also werde ich zu diesem Auszug mal einen ausführlicheren Beitrag schreiben, welcher dann zum Wochenende hin veröffentlich wird. 😀

Wie sehr glossy wird das iPad sein?

Der Februar 2010 ist nun bald zu Ende und somit wird dann die heisse Phase in puncto iPad eingeläutet, denn das iPad ist sehr interessant für mich. Jedoch gibt es da ein Problem was das iPad angeht, nämlich den Glossy Bildschirm, von dem ich bisher nicht genau weiss wie sehr glossy, also glänzend oder spiegelnd der Bildschirm ist.

Mein iMac musste wegen dem stark spiegelnden Bildschirm nach nur 1Jahr Laufzeit meinen Arbeitsplatz wieder verlassen und wurde durch einen aktuellen Macmini und einen Samsung P2450H Bildschirm ersetzt.

Denn die Gesundheit meiner Augen steht an oberster Stelle auf der Skala in puncto Wohlbefinden bei der Nutzung des Mac.

Wie sehr glossy wird das iPad sein? weiterlesen

Warum Ich meinen iMac verkaufe!

Soweit ich mich erinnern kann, bei den wenigen Erinnerungen die mir durch die Amnesie noch geblieben sind, hatte ich damals nie einen Monitor und Computer vom selben Hersteller. Auch bei meinem ersten Apple Computer, dem Macmini war das noch so, das der Monitor für mich frei wählbar war. Erst mit dem Kauf meines iMac hat sich das geändert, denn bei dem iMac ist der Monitor bereits im Computer mit enthalten.

Nun nach etwa einem Jahr sozusagen Testzeit zum Arbeiten mit dem iMac, bin ich zu der Erkenntnis gekommen das ein iMac nicht das passende Arbeitsgerät für Mich und meine Arbeitsweise darstellt.

Diese Erkenntnis liest sich erst mal ganz einfach, jedoch sind die Gründe für diese Erkenntnis eher vielfältig und auch teilweise etwas komplex, meiner Meinung nach. Darum möchte Ich nachfolgend nun ein mal auf diese Gründe im Detail eingehen und so gut es mir möglich ist diese erklären.

Den Anfang mache Ich mal an dem Punkt meiner Vergangenheit, was meine Computernutzung als Ganzes gesehen angeht.

Wie schon oben beschrieben, hatte ich vor meinem iMac immer den Monitor und den eigentlichen Computer voneinander getrennt. Warum es diese Trennung gab, das ist mir bekannt. Denn Ich möchte stets die Möglichkeit einer Wahl haben, also einfach ausgedrückt im Bezug auf den Computer, möchte ich selber entscheiden können in welcher Weise ich die vorhanden Geräte nutze.

Beim Macmini hatte Ich noch diese Wahl, mir einfach einen neuen Monitor kaufen zu können, sofern ich es für sinnvoll hielt weil der bisherige zu alt oder zu unzureichend für mich war. Mit dem Kauf des iMac hat sich diese Wahlmöglichkeit erledigt!

Denn bei dem iMac kann Ich nicht einfach den Monitor tauschen, wenn ich etwas größeres als 20 Zoll haben möchte. Beim iMac müsste ich stattdessen einen neuen iMac kaufen um einen größeren Bildschirm haben zu können. Zudem hat der iMac für Mich einen weiteren Nachteil, der mir erst langsam bewusst wurde.

Warum Ich meinen iMac verkaufe! weiterlesen

Teil 2 – Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr.

benq_e2400hd_1

Mit der Problematik Fernsehen und Monitor hatte ich mich damals schon mal beschäftig und nun rückt der Zeitpunkt der Umstellung immer näher. Denn es soll in diesem Jahr zum Sommer hin soweit sein, laut meinen eigenen Planung die nur sehr selten daneben liegen.

Allerdings gibt es eine Änderung innerhalb der Auswahl des entsprechenden Monitor.

Meine Nachforschungen über einen Monitor von BenQ haben ergeben das dieser viel besser für meine Ansprüche geeignet ist und zudem auch kein glänzendes (Glossy) Display besitzt wie zum Beispiel mein iMac das hat. Für ein paar wenige Dinge ist das nämlich nicht so gut!

Teil 2 – Nur ein Monitor, kein Fernseher mehr. weiterlesen

Mein iMac und ich, der erste Kontakt…

Am vergangen Samstag kam mein iMac endlich per DHL bei mir an. Es war so um 13:30 Uhr rum als der Bote von DHL bei mir klingelte. Den ganzen Tag über war ich schon total aufgeregt gewesen wegen der Lieferung und dann endlich hielt ich das große Packet in meinen Händen.

Gehalten passt allerdings nur bedingt, denn bei dem Gewicht habe ich das Packet eher getragen und in mein Wohnzimmer geschleift. Meinen Arbeitstisch hatte ich schon vorher gründlich gereinigt und vorbereitet mit allen Anschlussgeräten wie zum Beispiel meinem iPod und meiner externen Festplatte. Nun fehlt nur noch mein neuer iMac auf dem Tisch.

Also ran an den Karton und das ganze ausgepackt, was wirklich ein kleines Erlebnis für mich war. Für mich ist der 20 Zoll iMac immer noch ein Riese, was die Größe des Bildschirm angeht.

So wirklich ganz begreifen kann ich es immer noch nicht, das mein iMac genau so viel Bildschirm hat wie mein noch Fernseher, nämlich genau 50,8 cm Bildschirmdiagonale.

Mein iMac und ich, der erste Kontakt… weiterlesen