Twidere ist gut aber blockiert(e) mich. 

Twidere als Client für GnuSocial auf dem Smartphone ist schon eine feine Sache gewesen, denn nun habe ich selbiges wieder entfernt von meinem Smartphone. Denn als App hat Twidere mich immer wieder dazu verleitet dort etwas zu verfassen, anstatt jene Gedanken auf meinem Blog zu publizieren. 

Twidere ist gut aber blockiert(e) mich.  weiterlesen

WordPress versus Gnu-Social oder die Frage nach der Art des bevorzugten Bloggen für mich!

Ich habe mich total verfranzt, der Blick für das Wichtige ist mir abhanden gekommen, meinen Fokus habe ich verloren. Irgendwie so passt das am besten als Beschreibung dafür, das ich in den vergangenen Monaten kaum etwas im Blog veröffentlicht habe. Vernachlässigt habe ich diesen Blog, aber vor allem mich selbst im Bezug auf das Bloggen habe ich arg vernachlässigt. Denn mit dem Bloggen habe ich einst aus einem bestimmten Grund heraus angefangen, ein wesentlicher Gedanke war dabei damals prägend für mich bezüglich des Bloggen. Nun ist der Moment gekommen diesen Gedanken neu zu definieren, begutachten, erneut festzuschreiben!

 

WordPress versus Gnu-Social oder die Frage nach der Art des bevorzugten Bloggen für mich! weiterlesen

Gnu Social als System für Kommentare!?

GnuSocial beziehungsweise dessen Deutschsprachiger Knotenpunkt (eng. Node) namens GnuSocial.de habe ich schon seit einiger Zeit als ganz normaler Benutzer im Gebrauch. Also ähnlich wie das Prinzip von Twitter im Grunde, nur das halt Jemand einen Server für GnuSocial bereitgestellt und zudem diesen Node auch noch öffentlich zugänglich gemacht hat. Soweit so gut, aber noch nicht gut genug für mich. Denn ich habe sofern möglich lieber selbst die Kontrolle über meine Daten und von daher ist ein eigener oder auch“self-hosted“ Node für GnuSocial das eigentliche Ziel für mich. Gnu Social als System für Kommentare!? weiterlesen