Gnu Social als System für Kommentare!?

GnuSocial beziehungsweise dessen Deutschsprachiger Knotenpunkt (eng. Node) namens GnuSocial.de habe ich schon seit einiger Zeit als ganz normaler Benutzer im Gebrauch. Also ähnlich wie das Prinzip von Twitter im Grunde, nur das halt Jemand einen Server für GnuSocial bereitgestellt und zudem diesen Node auch noch öffentlich zugänglich gemacht hat. Soweit so gut, aber noch nicht gut genug für mich. Denn ich habe sofern möglich lieber selbst die Kontrolle über meine Daten und von daher ist ein eigener oder auch“self-hosted“ Node für GnuSocial das eigentliche Ziel für mich. Gnu Social als System für Kommentare!? weiterlesen

Wie wichtig sind Kommentare?

Wie wichtig sind Kommentare, für mich und für (m)einen Blog? Mir geht diese Frage schon so lange im Kopf herum, das ich vergessen habe, seit wann genau. Nur das diese Frage mich umtreibt, immer wieder dann wenn ich mal wieder Lust darauf habe was zu Bloggen. Wenn ich vom Ursprung des Bloggen ausgehe, dann war da zu Anfang nichts mit Kommentaren, denn selbige kamen erst viel Später dazu.  Wie wichtig sind Kommentare? weiterlesen

Warum blogge ich eigentlich?

Warum tue ich mir das eigentlich noch an, das mit dem Bloggen? Ich meine mal, was bringt mir das Ganze eigentlich genau ausser den ständigen Spam und trollige Kommentare? Arbeit bringt mir das Bloggen vor allem und etwas Geld nebenher durch Werbung, aber das wars dann auch schon. Weil der Spass am Bloggen ist bisher nicht wieder zu mir zurück gekommen.

Nur so für mich bloggen wie eins am Anfang von alle dem, ja das habe ich wieder für mich entdeckt aber dennoch bleibt der Spass am Bloggen dennoch weitestgehend aus. Zudem bin ich schlicht weg nur noch genervt wenn ich diese ganze Scheisse mit Facebook und Twitter sehe, wie die Masse an naiven Menschen dort hinströmt und dabei immer fauler wird was das kommentieren angeht.

Ja ich sollte mehr für mich draus machen, aber bisher gelingt mir das nicht so recht. Ich bin einfach nur noch genervt von dieser ganzen Scheisse die sich Internet und Bloggen nennt. Mich kotzt das total alles an was da abgeht virtuell und wie Nutzer immer dümmer werden. Und auf ein mal habe ich wieder so ein Gefühl jetzt, ein Gefühl davon warum ich einst mal damit anfing mit dem online publizieren meiner Gedanken ohne den Bezug auf Kommentare.

 

Elmastudio mag ich NICHT mehr, weil da war was…

Oft wurde ich das schon gefragt, was mein persönliches Problem mit Elmastudio ist, denn es gab eine Zeit da hatte ich selbiges Problem mit Elmastudio gar nicht sondern lobte deren Arbeiten quasi hoch in den Himmel. Den Grund für diese persönliche Einstellung gegenüber Elmastudio welche ich nun habe, den hatte ich auch schon ein mal erklärt, allerdings nur als Kommentar in irgendeinem Blog an welchen ich mich nicht mehr erinnere und von daher nun hier nachfolgend selbige Erklärung in Langfassung mal. Elmastudio mag ich NICHT mehr, weil da war was… weiterlesen

Verwaltung von Fotogalerien im Blog als interne oder externe Variante?

In diesem Beitrag auf KranzKrone.de habe ich meine Gedanken zu dem Thema Fotogalerie, was mich schon seid geraumer Zeit beschäftig aufgeschrieben und ausführlich behandelt. Denn die Thematik Fotogalerie und dessen Verwaltung für die Zukunft meine Projektnetzwerk ist so ein Thema was mir beständig immer wieder in den Kopf kommt.

Solltest Du ein paar Anregungen zu dem Thema haben, dann lies Dir vielleicht erst mal den Beitrag auf KranzKrone.de durch und schreibe dann deine Anregungen zu der Thematik Fotogalerien in die Kommentare zum Beitrag. 😉

Kommentare sind für diesen Beitrag hier deaktiviert, bitte die Kommentarfunktion bei Kranzkrone.de zum Beitrag nutzen!

Klarname oder Nickname beim Kommentieren verwenden?

Soll ich einen Nicknamen oder meinen Klarnamen also meinen richtigen Namen beim kommentieren in den Blogs verwenden? Diese Fragestellung gibt es erst seit einer E-Mail Antwort von Elmastudio zu einer eigentlich gänzlich anderen Thematik.

Nachfolgend mal die paar Zeilen als Zitat, welche der Auslöser für diesen Beitrag und dessen Überlegungen sind:

[highlight]Ich wollte dich auch noch darauf hinweisen, dass ich deine Kommentare auf dem Elmstudio-Blog nicht freigeschaltet habe, da wir keine Kommentare zulassen, die lediglich den Blognamen bei „Dein Name“ eintragen (das steht auch so im Kommentarfeld).[/highlight]
Solche Kommentartoren lasse ich auch nie zu! Bei keinem meiner Blogprojekte, sofern Meiner Ansicht nach direkt ersichtlich ist das es sich dabei um SEO in den Kommentaren handelt. Oder weil Der oder Die einen Backlink mal so eben schnell abstauben wollen, gibt genügend Manuelle Kommentar-Spammer!
[highlight]Es ist uns sehr wichtig den Kommentarbereich unseres Blogs persönlich zu gestalten, und Namen die lediglich auf die Webseiten-URL des Kommentierenden hinweisen, werden daher als Spam-Kommentar angesehen. Wenn es auf Grund dieser Kommentarregel zu einem Missverständnis gekommen ist, tut mir das sehr leid. Wenn du deinen Namen im Kommentar nicht nennen möchtest, kannst du übrigens sehr gerne einen Spitznamen oder deine Initialen angeben.[/highlight]

Diese paar letzte Sätze brachten mich dann doch mal zum nachdenken, eben weil es dabei um „Persönlich“ und „Spam-Kommentare“ in Einem Zusammenhang geht. Im Endeffekt ergab sich aus diesen paar Sätzen eine Grundsatzfrage für mich, nämlich wie genau Ich als Person mich und meine Blogprojekte in Zukunft rüber bringen, sprich präsentieren will gegenüber anderen Blogs.  Klarname oder Nickname beim Kommentieren verwenden? weiterlesen

Elmastudio.de mag meine Kommentare nicht?

Entweder ich bilde mir das nur ein, oder ein Anti-Spam Plugin läuft bei Elmastuido Amok oder meine Kommentare werden grundsätzlich gelöscht. ODER ich bin nicht der Einzigste dem das passiert und es warten im Hintergrund noch mehrere Kommentare auf manuelle Freischaltung.

Allerdings kommt es mir sehr stark so vor, das meine Kommentare nicht freigeschaltet werden, aus Vorsatz oder Prinzip oder dergleichen und JA ich unterstelle Elmastudio das jetzt mal an dieser Stelle einfach.  Elmastudio.de mag meine Kommentare nicht? weiterlesen