AdRotate Plugin steuert die Werbung auf dem BLOG!

Mit dem Ari Theme fängt es nun wieder an, das die Werbung wieder Einzug hält auf dem BLOG. Die ganze Verwaltung der Werbung realisiere ich mit Hilfe des Plugin namens AdRotate, welches ich in der Vergangenheit schon oft bei anderen Blogs gesehen hatte.

Nur mit dem korrekten Einbau des AdRotate Plugin sowie den dazu nötigen Vorbereitungen hatte ich bisher, gelinde gesagt so meine Probleme. Weil für den vernünftigen Einsatz des AdRotate Plugin auf meinem BLOG der Einbau von zusätzlichen 3 Widgets-Areas nötig ist, damit die Ausgabe der Werbung eben an 3 exakt definierten Positionen auf dem Blogprojekt möglich ist.

Diese zusätzlichen 3 Widget-Areas habe ich nun im Ari Themen an eben jenen 3 exakt definierten Positionen eingebaut. Somit gibt es nun die ERSTE Werbefläche direkt über dem Beitrag, sowie die ZWEITE direkt unter dem Beitrag und die DRITTE im quasi Fuße des Blogprojekt.  AdRotate Plugin steuert die Werbung auf dem BLOG! weiterlesen

SELFHTML: HTML/XHTML / Referenz /HTML-Zeichenreferenz

Grade hatte ich beim bearbeiten des Child-Theme für das Twenty Eleven ein Problem gehabt mit den Umlauten und dessen korrekter Umsetzung im Code.

Irgendwie konnte ich mich dunkel daran erinnern das Umlaute wie zum Beispiel das „Ä“ speziell im Code beschrieben werden müssen. Irgendwas mit „Auml“ war mir im Gedächtnis geblieben, wobei dabei aber noch was fehlte.

Eine kurze Suche ergab dann schliesslich das aus dem „A Umlaut“ im Code entsprechend „Ä“ wird.

via SELFHTML: HTML/XHTML / Referenz /HTML-Zeichenreferenz.

Formatiert oder Nichtformatiert schreiben, das ist die Frage!

Auf der einen Seite will ich jeden Text so schreiben und publizieren das selbiger Mir auch gefällt, vom Format und den Absätzen her und den Satzlängen und so weiter. Auf der Anderen Seite will ich zugleich aber auch nicht immer so viel Zeit in die korrekte Formatierung der Texte reinstecken müssen, weil das korrekte ausrichten der Texte kostet schon die ein oder andere Minute pro Artikel.

Ein Problem was dann noch dazu kommt ist, das ich zwar ein Programm wie MarsEdit habe aber mitunter kaum etwas damit schreibe, da ich für jeden Blog extra das Design und die Textausgabe anpassen muss. Zwar ist das ein einmaliger Vorgang und im Endeffekt sind das nur scheinheilige Ausreden irgendwie finde ich, aber dennoch Knackpunkte welche mich teilweise vom Schreiben abhalten irgendwie. Das allerdings will ich bald möglichst ändern und genau dafür ist dieser Artikel entstanden, weil es eine Änderung in meinem Schreibverhalten im Bezug auf meine Projekte geben wird.
Formatiert oder Nichtformatiert schreiben, das ist die Frage! weiterlesen

Steuererklärung 2009 abgegeben.

Heute nun gebe ich meine Steuererklärung 2009 nun endlich ab. Lange hat es gedauert, bis ich all die nötigen Daten zusammen hatte und noch länger hat es gedauert bis ich die gesammelten Daten dann alle samt eingetragen hatte, so wie vorgeschrieben.

Ehrlich gesagt empfinde ich solch eine Steuererklärung als vollkommen überflüssig für mich und vor allem für den Verdienst welchen ich in 2009 hatte. Soviel Aufwand, für einen Blog damit meine Einnahmen entsprechend korrekt versteuert werden, wenn dem überhaupt denn so sein sollte.

Das bisschen Mehrwertsteuer was dabei abfällt, das kann es echt nicht sein. Das ist viel zu viel Papierkram in meinen Augen, was da alleine an Verwaltungskosten drauf geht um meine kleine Steuererklärung fachmännisch korrekt zu begutachten und einzuordnen. Dann noch das ganze hin und her bei eventuellen Fehlern, die wohl nicht ausbleiben werden, denn kein Mensch ist unfehlbar.

Nun gut, für dieses Jahr 2010 werde ich die Steuererklärung auf dem elektronischen Weg machen, sofern ich Mac kompatible Software finde mit der ich das einfach handhaben kann. Sofern das nicht der Fall sein sollte, bleib ich beim Papierkram der dann pro Jahr Ein mal anfällt, wobei ich das nach wie vor für eine übertriebene Art von Bürokratie halte was da mit der Steuererklärung so abgeht.

Apple iPad versandt, ohne konkreten Liefertermin.

Welche Ironie das vorgestern am Freitag noch bei der Statusanzeige des Widget im Dashboard angezeigt wurde, das meine Bestellung des Apple iPad noch bis Freitag versandt werden würde. Also von Freitag bis zum Freitag kommender Woche quasi, was dann der 28.05.2010 wäre und somit passen würde.


Am Abend änderte sich diese Statusmeldung dann allerdings noch mal und es stand nur noch dort das mein Apple iPad bereits versandt wäre, ohne Angabe eines konkreten Lieferdatums.


Dann am gestrigen Samstag(22.05.2010) gegen Nachmittag kam die Versandtbestätigung’s E-Mail von Apple welche ebenfalls keine konkreten Liefertermin enthält. Lediglich steht dort das entweder bis oder vor dem 28.05.2010 mein Apple iPad bei mir ankommen wird.

Apple iPad versandt, ohne konkreten Liefertermin. weiterlesen

Apple iPad Fertig zum Versand!

Grade vorhin habe Ich per Widget im Dashboard nach dem aktuellen Status meiner Apple iPad Bestellung im Apple Online Store geschaut und sieht da, nun wird angezeigt das meine Bestellung nun bereits fertig zum Versand ist. 😀

Anbei ein Bildschirmfoto von der aktuellen Statusanzeige des Dashboard Widget!

Was mich nun allerdings interessiert ist der Punkt, wann sich der Status der Bestellung nun erneut ändern wird und dort angezeigt wird das sich die Bestellung bereits auf dem Weg zu mir befindet.

Soweit ich das korrekt mitbekommen habe und es nach wie vor stimmt, das UPS meistens sehr gerne auch am Vortag des eigentlichen Liefertermins die Ware zustellt, müsste sich der Bestellstatus spätestens am nächsten Mittwoch geändert haben. 🙂

Werbung im Artikeltext, was meinst Du dazu?

Möglichkeiten durch den Einsatz von Werbung im eigenen Blog entsprechend Geld zu verdienen gibt es viele und Täglich sehe ich solche Möglichkeiten, bei Anderen Blogs.

Bisher habe ich davon abgesehen im Artikeltext selber irgendeine Form von Werbung einzubauen, da ich es als störend empfand. Genau das war und ist der Punkt an dem ich nach wie vor noch etwas am überlegen bin, denn als Blogautor stört es mich nicht so sehr wie als Leser eines Blog.

Obwohl es auch Blogs gibt, welche es für meinen Geschmack arg übertreiben mit der Werbung im Artikeltext, regelrechte Überflutungen von eingebetteter Werbung sehe Ich als Leser dann und das stört mich dann doch massiv beim Lesen des jeweiligen Textes.

Für eine Textversion ohne beschriebene eingebettete Werbung im Artikeltext wäre ich sogar bereit etwas zu zahlen, sofern der Blog entsprechend interessant wäre und der Preis korrekt sowie angemessen wäre. Wenn Ich dazu bereit wäre, für Artikeltexte ohne Werbung in selbigen einen angemessen und korrekten Preis zu zahlen, wie wäre das dann bei Dir als Leser?

Werbung im Artikeltext, was meinst Du dazu? weiterlesen