Die Kunst des Schreiben und selbige zu beherrschen…

Die Kunst des Schreiben ist eine kreative und Schöpferische Kunst wie ich finde, denn die Macht der Worte sollte niemand unterschätzen. Schreiben ist eine Kunstform die es schon lange gibt, denn die Mehrheit aller Überlieferungen der Moderne sind in schriftlicher Form verfassen. Hingegen die frühen und ersten Menschlichen Urzeitlichen Funde wiesen alle samt Bildliche formen der Kommunikation auf.

Schreiben ist nicht nur das einfache übermitteln von Botschaften von einer Person zu einer anderen Person, sondern auch das lesen zwischen den Zeilen und den Botschaften welche sich in der Schreibweise des jeweiligen Textes verstecken. Manchmal reicht das umsetzten eines einzigen Wortes in einem Satz um selbigen eine andere Stimmung oder Präsenz zu geben, bezogen auf den gesamten Text.

In den Kommentaren zu einem anderen Artikel kam die Frage nach dem beherrschen dieser Kunstform namens Schreiben auf. Dieser Frage will ich mit diesem Titel, bezogen auf meine Erfahrungen nun ein mal nachgehen. Wobei dieses Nachspüren schon bei diesem Text selbst anfängt, denn WER ein aufmerksamer Beobachter ist wird merken wann meine Schreibweise und Schreibstil vom üblichen abweicht.  Die Kunst des Schreiben und selbige zu beherrschen… weiterlesen

Ghostwriter – Mein Klient will meine Schreibkunst!

Schreibkunst hört sich nicht nur gut an, sondern drückt auch genau das aus, was das Schreiben für mich nach wie vor ist, nämlich eine Kunstform. Zwar kann Jeder Mensch schreiben, sofern Er es in der Schule gelernt hat, aber Schreiben ist darüber hinaus auch noch eine Kunst für sich.

Nämlich die Kunst sich Selbst gegenüber Anderen in Worten in schriftlicher Form auszudrücken, daher das Synonyme Schreibkunst. Mein Klient hat mir nun vor kurzem zu verstehen gegeben, das Er mit dem WAS und WIE ich die Texte schreibe sehr zufrieden ist und mich darüber hinaus auch aufgefordert meine persönlichen Schreibkünste beizubehalten.

Das ist sehr schön und macht mich auch ein wenig zufrieden, wenn ich solche Art von Rückmeldung von meinem Klienten bekomme. Im Umkehrschluss heisst das für mich, das ich fast genau so Schreiben sollte wie ich es in meinen Blogs auch tue, jedoch dabei ein paar Vorgaben meines Klienten immer zu im Blick haben sollte.

Somit kann ich persönliche private Erfahrungen meiner Schreibkunst mit den Ansprüchen meines Klienten verknüpfen, was durchaus ein schöner Effekt für mich ist. 😀

Die Hohe Kunst von Wort und Schrift beim Bloggen.

Im April 2010 ist es soweit, mein Blog existiert dann schon seid 3 Jahren, genauer seid dem 09.04.2007 gibt es meinen Blog. Bis zu diesem quasi Jubiläumsdatum ist es zwar noch ein bisschen hin, dennoch reiße ich das Thema mal so am Rande an.

Grund dafür ist ein Gedanke, zu meinen Anfängen in puncto Bloggen. Dabei geht es um die Eine Fragestellung, Was das schöne am Bloggen für mich ist und zum anderen Warum Blogge ich eigentlich genau, immer noch?!

Das Schöne am Bloggen ist nach wie vor für Mich, die Möglichkeit mich auszudrücken und meine Ideen, Vorstellungen, Projekte mit Anderen Menschen zu teilen. Die Varietät, also die pure Vielfalt ist es schlicht weg, was das Bloggen nach wie vor so interessant macht für mich, alle die Möglichkeiten die sich dadurch für Mich ergeben.

Somit wäre eigentlich auch das Warum beantwortet, doch zum Warum gehört für mich noch ein wenig mehr. Denn das Schreiben in meinen Blog ist für mich Hobby und Arbeit zugleich, wobei sich die Anteile zwischen Hobby und Arbeit daran stetig im Wandel befinden, es befindet sich alles im stetigen Fluss. Das beschreibt es bisher meiner Meinung nach am besten, denn Schreiben ist eine Art von fliesen von Gedanken.

Die Hohe Kunst von Wort und Schrift beim Bloggen. weiterlesen

Die richtige Artikel Mischung finden…

Die Mischung machst, so heisst es eigentlich richtig und diesen einfachen Spruch kann man genau so einfach auf das Wirken als Blog-Autor übertragen.

Für diesen Blog hier bedeutet dass im folgenden, das ich die richtige Mischung aus den verschiedenen Artikel-Formen erst ein mal herausfinden muss. Mit verschiedenen Artikel-Formen meine ich Artikel mit Videos, Bildern, oder beidem und dazu halt als Grundstruktur dann die reinen Text-Artikel.

Dies sind für mich die 3 Großen Artikel-Grundformen, welche ich in meinem Blog einbinden kann und auch abwechselnd als Abwechslung einbinden sollte.

Die quasi Kunst eines erfolgreichen Blog ist es nun diese 3 Artikel-Grundformen im richtigen Maße zueinander einzubinden und dem interessierten Leser anzubieten. Abgesehen davon kommt es natürlich dabei auch noch auf die richtige Gestaltung und Präsentation der Artikel-Inhaltes an. Einfach nur so einen Artikel dahin-klatschen wird langfristig gesehen eher negative Auswirkungen sowie Wirkungen haben.

Es ist natürlich einfacher, einen Artikel mal so grade eben zu schreiben und dann so ganz schnell zu veröffentlichen. Ohne dabei auf die Grundpunkte der Artikel-Gestaltung zu achten. Dazu gehören nämlich, Rechtschreibung, Grammatik und nicht zuletzt die Präsentation des Inhaltes.

Die richtige Artikel Mischung finden… weiterlesen

Brauche deine Hilfe beim Brainstorming!

hier spinnt die Welt!

Ein wenig Brainstorming will ich nun mal endlich wieder betreiben für ein nicht mehr ganz so neues Projekt, an dessen Anfang nach der üblichen Planung natürlich erst mal der Name steht.

Eben bei dieser Namensfindung brauche ich die Mithilfe meiner Leserschaft, also im Klartext brauche ich DEINE Mithilfe im einzelnen bei der Namensfindung.

Der ganze Prozess der Namensfindung, bzw. der Erschaffung eines neuen Kunstwortes läuft dabei über das brainR, meinem beliebten Portal für Brainstorming. Wer sich also an dem ganzen Prozess beteiligen möchte, der kann das auf der Seite von brainR dann tun und seine Vorschläge dort einbringen. Je mehr Leute bei dem Brainstorming mitmachen um so besser!