Offizieller Destiny E3 Trailer – Der Neubeginn

DESTINY, frei übersetzt bedeutet das Schicksal. Auf dieses Spiel warte ich, um dann erneut mich selbigen für ein paar Stunden pro Tag hinzugeben sowie meinen Geist damit zu beschäftigen. Spielen ist nach wie vor das EINZIGSTE probate Mittel gegen meine Depressionen, das keine schädlichen physischen Nebenwirkungen für mich hat.  Offizieller Destiny E3 Trailer – Der Neubeginn weiterlesen

Die Readktion – Folge #85: Die Konsolen sind tot, Teil 1

Ich hatte bei dem Titel des Video erst eine sachliche kurze Dokumentation der GameStar über das Sterben der Konsolen erwartet. Wurde dann aber positiver als die ursprüngliche Erwartung dahingehend überrascht, das GameStar sehr viel mehr Humor hat als mir bisher bekannt war. 😀

So schaute ich also dann 08:09 Minuten lang die 1 Folge dieser kurzen Serie von GameStar, und warte nun bis die 2 Folge davon endlich auf YouTube erscheint und nicht mehr nur für GameStar Premium Abonnenten zu sehen ist. Wobei ich durchaus in Erwägung ziehe mir wieder die GameStar mal zu abonnieren, denn immerhin hatte ich in meiner Jugendzeit schon mal ein Abonnement für die GameStar als Heft, so richtig mit realen Papier und CD/DVD dabei. Hach das waren noch Zeiten damals, als dann jener Tag im Monat kam an dem der freudige Blick in den Briefkasten mir den Tag versüsste mit einer neuen Ausgabe der GameStar. 🙂  Die Readktion – Folge #85: Die Konsolen sind tot, Teil 1 weiterlesen

Lesen nur mit Einladung, beziehungsweise nur mit Passwort!

Lange habe ich hin und her überlegt ob ich Beiträge welche nur mit Passwort zu lesen sind veröffentlichen soll oder eben nicht. Das für und wieder habe mich mehrmals abgewogen gegen die Vorteile wie auch Nachteile und letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, das es für mich in Ordnung ist wenn es Beiträge mit Passwort gibt.

Denn es gibt manche Themen und Sachen über welche ich schon geschrieben habe, aber selbige bisher nicht veröffentlicht habe, eben weil diese Beiträge und dessen Texte arg tief blicken lassen in manch seelischen Abgrund von mir. Da ich weiß das wenn man nur lange genug in einen Abgrund blickt, das der Abgrund dann auch irgendwann in dich blickt, weiß ich eben auch was manche Texte und dessen Worte die eben jenes beschreiben, mit manchen Menschen anrichten können.  Lesen nur mit Einladung, beziehungsweise nur mit Passwort! weiterlesen

Tablet PC oder Netbook oder Smartlet?

Eine tolle Überschrift ist „Tablet PC oder Netbook oder Smartlet?“ schon irgendwie, finde ich und noch viel toller als diese Überschrift ist das was sich daraus als Beitrag ergibt. Denn eigentlich hatte ich wie ich es meistens tue, mir das Themengebiet eben mit jener Überschrift ausgesucht und dann unter Beachtung von ein ein paar Eckpunkten im Kopf einfach drauf los geschrieben.

Endergebnis von diesem „drauf-los-schreiben“ ist letztendlich ein Text von 2000+ Wörtern geworden, welchen ich auch eigentlich als ganzes veröffentlichen wollte. Jedoch kam mir kurz vor der finalen Veröffentlichung eine Idee, welche ich ab und an schon mal hatte, mich aber bisher nie weiter damit beschäftigte. Dem teilen eines Textes mit mehr als 1000+ Wörtern in entsprechend kleinere Texte mit ca. 300-600 Wörtern.

Die Idee hinter diesem Gedanken, welchen ich bisher nur sehr selten und auch nur sehr sporadisch umgesetzt habe, ist der Punkt das ich selbst als Leser eines anderen Blog kaum die Lust dazu habe eine Text mit mehr als 600+ Wörtern zu lesen. Ausnahmen davon bilden lediglich Fachtexte oder Interviews.  Tablet PC oder Netbook oder Smartlet? weiterlesen

Geld verdienen mit dem eigenen Blog.

Seit gut 2 Jahren lese ich beständig den Blog von Peer Wandiger und verfolge seinen wahnsinnigen Erfolg, welchen Peer Wandiger mit der Vermarktung seines Blog im Bezug auf die Einnahmen hat. Das tolle an Selbstständig-im-Netz.de ist meiner Ansicht nach, das Ich als quasi Laie von Anfang an bis Heute zurückverfolgen kann wie Peer Wandiger es soweit geschafft hat mit der Vermarktung seines Blog, mit allen Höhen und Tiefen welche Ihm dabei begegneten.

Dadurch das Peer Wandiger seine Erfahrungen über die Jahre alle samt fein säuberlich aufgeschrieben hat, bekommt man als Neuling auf dem Gebiet der Vermarktung des eigenen Blog etwas gebot was sonst nur sehr schwer zu finden ist, nämlich so gesehen kostenlose Informationen dazu wie es richtig geht mit dem Geld verdienen. Anleitungen in Massen gibt es bei Selbstständig-im-Netz.de zu finden und das einzige was man tun muss um von den Erfahrungen von Peer Wandiger zu profitieren, ist zu lesen und das gelesen für sich selbst verwerten also in etwa nachzumachen.
Geld verdienen mit dem eigenen Blog. weiterlesen

Minimalismus ist eine Naturphilosophie welche für Blog.KranzKrone am besten passt!

Mir schwebt das so eine Idee zum zukünftigen Design von Blog.KranzKrone im Kopf herum, was in etwa so den Stil von uarrr oder nasendackel als Vorbild hat. Auf das wirklich essenzielle beschränken will ich das neue Design, der quasi Ursprung des Begriffes Blog, soll es werden und sein. Ein ambitioniertes Ziel, denn bisher war mein Blog alles andere als Schlicht oder Einfach, eher waren es ausladende oder komplexe Design’s die meinen Blog schmückten.

Genau das will ich aber ändern, aus mehreren Gründen, welche ich nachfolgend in einer Liste mal nenne.

  • So viel wie nötig, mit so wenig wie möglich
  • Essenz des Blog
  • Schlichtheit
  • Einfachheit

Diese Begriffe, aus welchen der Kern meines Vorhabens besteht, umfassen jedoch noch mehr wesentlich mehrere Gründe. Zum Beispiel solche Gründe die für sich alleine genommen gar nicht so arg relevant erscheinen, sondern erst in der Wechselwirkung mit anderen Gründen zu einem kolossalem Großen und Ganzen werden.

  1. Fokussieren auf das wesentliche, den Inhalt welcher durch den Text repräsentiert wird.
  2. Inhalte mit Persönlicher Note.
  3. Qualität anstatt Quantität.

Qualität und Quantität sind wichtige Säulen meines Denken und Sein, diese Zwei wichtigen Punkten möchte ich nun auch in meinen Texten unvermittelt wiedergeben. Zwar tue ich das bereits schon, aber nicht in der Form wie ich es mir vorstelle denn ein Teil des Design ist immer noch auf den Kommerz ausgerichtet, sprich die Werbung.

Werbung wird auch weiterhin innerhalb meiner Projekte vorkommen in verschiedenen Formen, jedoch will ich diese Werbung eher so einbinden das selbige den Textfluss sowie Lesefluss nicht mehr in dem Maße stört wie das bisher der Fall ist meiner Ansicht nach.

Vollkommenheit oder Perfektion gibt es nicht, denn das bedeutet Stillstand. Im Universum kommt weder das Eine noch das Andere vor, für Mich gilt gleiches im Sein wie auch im Leben. Von daher wird mein Schaffen also darin bestehen, dieses Verständnis in ein passendes Design umzusetzen was diese Art des Schreibens unterstützt.

Wenn Dir das Geschriebene zu hoch ist vom Verständnis her, oder Du der Meinung bist das Selbiges schon mal da war und Ich nur mal wieder etwas altes wiederhole zum X-ten mal, dann spar Dir am besten deine Worten in form eines Kommentar. Denn Ich lege keinerlei Wert mehr auf Kommentare die nicht zum Text passen, meiner Ansicht nach, womit somit schon beim letzten Punkt wäre nämlich dem Kommentieren.

Viele Kommentare habe Ich erduldet in der Vergangenheit, vieles freigeschaltet und noch mehr toleriert was manch ein Kommentator in form von Worten zu machen Text schrieb. Kommentare die nicht zum Inhalt des Textes passen oder gar gänzlich anderes implizieren werden zum einen gelöscht und des weiteren als Spam markiert.

Drastisch mag das vielleicht für den Stammleser sein und unverständlich für den Gelegenheitsbesucher. Beide Ansichten sind jedoch irrelevant für mich, denn Mich interessiert nicht der Massenstrom oder gar die vermeintlich und Selbsternannten Spezialisten dieser Welt. Interessieren tun mich die Menschen und Dinge der Welt, welche Anders als Anders sind und zwar definitiv ganz Bewusst.

Lesen mit dem iPad – Das Kantaki-Universum, Zweite Trilogie.

Mit dem iPad Bücher lesen, das war zum Beispiel so ein Punkt warum ich mir damals das iPad gekauft hatte. Nun ist es schon seit dem Kauf des iPad etwas her und meine Berichte über das Leben und Arbeiten mit dem iPad waren seit her eher überschaubar.

Nun möchte ich mal davon berichten wie es für Mich ist mit dem iPad zu lesen und dabei gleich auf eine faszinierende sowie spannende Romantrilogie hinweisen welche ich zu lesen begonnen habe. Die Romane aus dieser Trilogie stammen von einem Deutschen Autor, was in sofern interessant ist für mich, da der Schreibstil des Autor mir sehr gefällt.


Das Kantaki-Universum, so heißt dass fiktive Universum in dem Autor ANDREAS BRANDHORST seine fantastischen Science-Fiction Geschichten erzählt. Von den Ersten paar Seiten an, war ich als Leser sofort angetan als ich das Erste Buch FEUERVÖGEL aus der Zweiten Trilogie las, noch als Auszug wohlgemerkt.

Lesen mit dem iPad – Das Kantaki-Universum, Zweite Trilogie. weiterlesen